SVS News

Aufgrund der Verlängerung des Lockdowns haben wir natürlich ebenso unsere Pläne adaptieren müssen.

 

Der gestern bereits geänderte Trainngsplan sieht vor, dass unser Team diese Woche weiterhin geführtes Heimtraining absolviert. Danach gibt es ein Woche Pause, damit die Spieler ohne Zwang der sportlichen Betätätigung nachgehen können.

 

Danach werden wir wieder in das gemeinsame Heimtraining übergehen und hoffen am 07.02.2021 positive Neuigkeiten von der Regierung zu erhalten.

 

"Wir haben in der Planung veruscht, dass wir einen guten Mix aus "freiwilligem Training und geführtem Training" finden. Wir müssen hierbei bedenken, dass es in großen Gruppen unterschiedliche Typen gibt und manche eher die Vorgabe benötigen, andere wiederrum mehr Freiräume nutzen möchten. Diese Pandemie ist nunmeher seit knapp einem Jahr eine große Herausforderung für Funktionäre und Trainer, auch im Umgang mit dem Team. Es soll ja auch keinesfalls eine Überforderung der Spieler im Geiste stattfinden, aber auch der Teamgedanke soll aufrecht erhalten bleiben." Alex Bernhardt

Wir starten mal....

Mit Montag begannen unsere Jungs mit einem geführten Heimtraining, welches durch unser Trainerteam begleitet wird.

 

Die Einheiten werden von den Coaches vorgegeben und teilweise auch individuell angepasst.  Das Feedback der Spieler war bei den ersten beiden Einheiten sehr positiv und die Verantwortlichen zeigen sich mit der Beteiligung sehr zufrieden.

 

Da leider noch keine Infos zur weiteren Vorgehensweise im Amateurfussball vorliegen, werden wir diese Vorgehensweise mal zwei Wochen wählen und danach weiter beraten.

 

In Bild seht ihr einen kurzen Bericht über den SVS aus dem Bezirksblatt.

Was gibts beim SVS neues?

Auch beim SVS herrscht Ungewissheit in Bezug auf den Meisterschaftsstart, allerdings wollen wir derzeit nicht tatenlos zuwarten.

 

Basierend auf den ursprünglichen Plan des Fußballverbandes, mit Start 20.2.2021, haben wir uns gemeinsam mit den Spielern geeinigt, ab 11.1.2021 mit Heimtrainings unter der Führung des Trainerteams, mit der Vorbereitung zu starten. Wir werden 14 Tage an der körperlichen Fitness und per Video an der Taktik zu arbeiten. Danach werden wir die Situation neu bewerten und hoffen auch bis dahin News von der Regierung bzw. in weiterer Folge vom Fußballverband zu erhalten. Sollte sich der Start extrem nach hinten verschieben, müssen wir natürlich auch wieder trainingsfreie Zeiträume einplanen, damit wir unseren Jungs nicht die Freude am Training nicht nehmen.  Trotz der Ungewissheit versuchen wir positiv an die Sache heranzugehen um "ready" zu sein!

Wir schauen nach vorne...

Kurz vorm dem Jahreswechsel blickt Tormann/Obmann Alex Bernhardt optimistisch in die Zukunft.

 

SVS: Das Jahr 2020 neigt sich dem Ende. Wie lautet das Resumee?

 

BA: Es war wohl das schwierigste Jahr im letzten Jahrzehnt beim SVS, jedoch bin ich sehr stolz,dass wir diese Herausforderungen, welche nicht nur pandemiebedingt waren, denn der Wegfall eines bekannten Großsponsors war natürlich auch ein Schock, gemeinsam gemeistert haben. Dieses Jahr lehrte uns, dass mit Fleiß, Zusammenhalt, Zielstrebigkeit, Mut und vor allem Kommunikation sehr viel geschafft werden kann. Da allerdings, natürlich auch nachvollziehbar, eine sehr negative Grundhaltung herrscht, lassen wir dieses Jahr  immerhin hinter uns und blicken mutig ins 2021er.

 

SVS: Die Planungen für 2021 sind allerdings derzeit schwierig, oder?

 

BA: Absolut! Jedoch haben wir unsere Pläne, sowohl im sportlichen Bereich als auch in Bezug auf Events fertiggestellt und reagieren kurzfristig auf die Richtlinien der Regierung. Oftmals würden wir uns mit zuwarten etwas Zeit und Mühen sparen, jedoch fühle ich mich durchgeplant deutlich wohler. Fakt ist, dass wir dem Faktor "Zufall" so weit es möglich ist, ausschließen wollen. 
 

SVS: Das bedeutet konkret?

 

BA: Das ich der Meinung bin, dass sowohl im Beruf, in der Schule etc. oder am Spielfeld das Möglichste erarbeitet werden sollte. Stellt sich der gewünschte Erfolg in Folge trotzdem nicht ein, ist dies zu akzeptieren, dann war (in Bezug auf Fußball) der Gegner besser. Jedoch habe ich persönlich ein Problem Niederlagen zu akzeptieren, wenn vermeidbare Fehler in Bezug auf Leidenschaft, Fleiß, aber auch Organisation passieren. Dies wollen wir Verantwortlichen auch unseren Spielern vorleben, denn es wäre nicht authentisch etwas zu fordern, dass nicht vorgelebt wird.

 

SVS: Die Ziele für 2021 lauten...

 

BA: An oberster Stelle, wie jedes Jahr, den Verein auf gesunden Beinen zu halten und die sportliche Qualität parallel weiter zu entwickeln. Konkret machen wir kein Geheimnis daraus eine Liga höher spielen zu wollen. Das dies aufgrund der ungewissen Weiterführung der Liga nicht als absolutes Muss für diese Saison ausgeben werden kann, ist klar.  Es wird nämlich im Fall einer Wertung mit weniger als 30 Spielen, jedenfalls noch mehr auf Tagesverfassung, Verletzungssituationen, Sperren etc. ankommen. Fakt ist, dass ich den derzeitigen Punktestand (5 Siege, 2 Remis, 1 Niederlage nach 8 Spielen) zu Saisonbeginn unterschrieben hätte und der zweite Platz zwar etwas "wurmt", aber Steinbergs Serie muss neidlos anerkannt werden. Zurückzukommend auf die Ziele muss noch erwähnt werden, dass wir den SVS Freunden hoffentlich neben guten Spielen, auch tolle Events bieten wollen, sofern dies wieder möglich ist.

 

SVS: Viele Stimmen sprechen vom Vereinssterben wenn nicht zeitnah "Normalbetrieb" herrscht. Wie siehst du das?

 

BA: Ich kann mir schon vorstellen, dass viele Funktionäre diese Sorgen und diese Ungewissheit nicht länger mitmachen wollen, da es ja doch nur ein Hobby ist, allerdings das Ausmaß teilweise einem Klein- und Mittelbetrieb ähnelt. Ein weiteres komplettes Jahr ohne Regelbetrieb würde mit Sicherheit mittelfristig zu Problemen führen. Schaffen wir es im ersten Halbjahr eine gewisse "Fußballnormalität" herzustellen, wird zeitnah auch die negative Einstellung amtsmüder Funktionäre weichen, denn sobald der Ball rollt, wird auch "unsere Leidenschaft" geweckt werden.

 

SVS: Der SVS blickt somit optimistisch ist die Zukunft?

 

BA: Ja, wir wollen im kommenden Jahr unser 95 jähriges Jubiläum mit unseren Fans feiern und werden keinesfalls "Stillstand" walten lassen. An dieser Stelle muss aber auch festgehalten werden, dass bei jeglichem Ehrgeiz wichtig ist, dass diese Pandemie in Griff bekommen wird, denn Gesundheit steht an oberster Stelle. Sollten in den ersten Wochen ab Spielerlaubnis noch Maßnahmen auf den Sportplätzen notwendig sein, werden wir diese mittragen und ähnlich dem letzten Jahr für Amateure die bestmögliche Organisation bieten.

 

SVS: Der SVS ist...

 

BA: ...eine Herzensangelegenheit, welche für gewisse Werte stehen soll. Auch in Bezug auf die Zusammenarbeit mit unseren Spielern, Trainern, Mitarbeitern etc. wollen wir immer ein fairer Ansprechpartner sein. An dieser Stelle gilt zum Jahresende nochmals der Dank an alle Vorstandskollegen, Spieler, Trainer, Sponsoren, Fans, an die Marktgemeinde und allen freiwilligen Helfern. Dank Euch können wir ein außergewöhnliches Jahr in Ruhe ausklingen lassen. Prosit Neujahr und "gsund bleiben"

Frohe Weihnachten 

Im Namen des SV Schattendorf wünsche ich allen Sportfreunden und auch den Besuchern meiner Homepage ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest!

 

Gleichzeitig bedanke ich mich für die ganzjährige Unterstützung und wünsche einen guten Rutsch in ein hoffentliches gesundes und erfolgreiches Jahr 2021!

News

Kurz vor dem Weihnachtsfest musste aufgrund der neuerlichen bundesweiten Vorgaben der Vorbereitsungsplan nochmals adaptiert werden.

 

Gemeinsam mit dem Team wurde vereinbart, dass der ursprügliche Auftakt am 11.01.2021 bestehen bleibt. Da es zu diesem Zeitpunkt noch nicht möglich ist, gemeinsam im Grenzstadion zu arbeiten, werden die Einheiten unter Vorgabe des Trainerteams als Heimtraining abgehalten. Besonders erfreulich ist, dass alle Jungs dies mittragen und diese Tatsache zeigt, dass die Spieler im Jubiläumsjahr 2021 auch einiges vor haben und auf den Wiederbeginn brennen.

SVS News

Trotz der Winterpause und der Energiesammlung herrscht kein Stillstand beim SVS. Vorallem die positive Aussicht seitens des Fussballverbandes in Bezug auf die Meisterschaftsfortsetzung im Februar (vorbehaltlich Regierungsbeschluss) macht eine Umplanung der Vorbereitungtermine notwendig. In intensiven Gesprächen wurde zeitnah der Plan fertig gestellt, welcher einen verfrühten Vorereitungsstart am 11.1.2021 bewirkt. Ist der BFV Plan umsetzbar werden wir am 20.2.2021 in Kaisersdorf mit dem ersten Nachtragsspiel starten. In erster Linie sollen vorerst die Spiele des Herbstdurchganges fertig gespielt werden, ehe es für die Frühjahrssaison einen neuen Plan geben wird.

 

In den letzten Tagen wurden in der Örtlichkeit eine Schreiben an die VIP Mitglieder inklusive eines kleinen Geschenkes in Form einer SVS Maske ausgeteilt. Auch hierbei nochmals "Vielen Dank" an alle Mitglieder für die Unterstützung im letzten Jahr.

Jahresrückblick

Das wohl schwierigste Jahr des letzten Jahrezehntes in der Vereinsgeschichte neigt sich dem Ende und wir können mit Stolz berichten, dass wir die Herausforderungen GEMEINSAM bewältigen konnten.

 

Sportlich starteten wir, neben einigen Wunschtransfers im Winter 2019/2020, mit einem Nachtragsspiel im Feburar erfolgreich in das Sportjahr. Nach einem weiteren Heimremis gegen Lockenhaus wurden wir rasch aus der Euphorie gerissen und die Corona Pandemie stellte uns vor eine noch nie da gewiesene Unsicherheit. In dieser Phase wollten wir allerdings keinesfalls nur „Passagier“ sein, sondern blieben aktiv. Mit unseren Spielern wurden „online Trainings“ abgehalten und auch in Bezug auf die wirtschaftliche Gesundheit wurden alle Hebel in Bewegung (zb Onlinelotto) gesetzt, denn oberste Priorität war, den SVS weiterhin auf dem derzeitigen hohen Level zu halten. Nebenbei wollten wir auch etwas der Bevölkerung zurück geben und haben einen „Einkaufsservice“ für hilfsbedürftige Menschen angeboten.  

 

Nach dem ersten Schock und positiven Signalen in Bezug auf Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes gab es die nächste Hiobsbotschaft, denn der überraschende Ausfall eines jahrzehntelangen Großsponsors war nicht vorhersebar. Stunden nach dieser Schocknachricht steckten wir wieder die Köpfe zusammen und hatten Pläne um auch diesen „Ausfall“ aufzufangen. Das dies ohne unsere weiteren, sehr zuverlässigen „Premiumpartner“ nicht möglich gewesen wäre, ist natürlich selbstverständlich und auf diesem Wege wollen wir uns auch bei diesen Partnern, aber auch bei Euch VIP Mitgliedern und der Marktgemeinde Schattendorf herzlich bedanken! Der Einbruch im Sommer 2020 in die Sportanlage endete glücklicherweise ohne Schaden und war nur eine kurzfristige Hiobsbotschaft.

 

Weitere Herausforderungen blieben allerdings trotzdem nicht aus, denn bezüglich Festivitäten und Abstandsregelung bei Heimpielen etc. warteten in diesen Wochen viele Besprechungen, Behördentelefonate und natürlich die Umsetzungsarbeiten im Grenzstadion. Auch diese haben wir GEMEINSAM gemeistert und konnten mit umfangreichen Konzepten auch Veranstaltungen über die Bühne bringen. Die täglichen Bedenken über etwaige kurzfristige behördliche Absagen oder mögliche Schlechtwettereinbrüche waren in diesen Monaten ein stetiger unangenehmer Begleiter der Funktionäre.

 

Nebenbei musste in dieser Zeit auch der Kader für die Saison 2020/21 gestaltet werden. In dieser Tranferperiode konnten wir die im November 2019 geplante Teamgestaltung, welche die „Heimholung“ von höherklassig spielenden Schattendorfern beinhaltete, fortsetzen und konnten in der Sommervorbereitung einen attraktiven Kader vorstellen. Das hierbei alle Spieler und Trainer durch „coronabedingte Verzichte“ mitgeholfen haben, darf hierbei vereinsseitig nicht unerwähnt bleiben. Wobei wir diese wirtschaftlichen Einschnitte mit „profisioneller Spielerbetreuung“ versuchen wettzumachen, sodass den Spielern vom Wäschedienst über die individuelle Betreuung durch das Trainerteam sehr viel geboten wird.

 

Nachdem wir den Trainingsbetrieb im Oktober 2020 abermals einstellen mussten, werden wir uns nach den organisatorisch anspruchsvollen, aber sportlichen sehr erfolgreichen Monaten (lediglich eine Testspielniederlage und eine Bewerbsspielniederlage bzw. Tabellenplatz 1 mit „Team 2“) nicht zur Gänze ausruhen, sondern mit vorgegebenen Heimtrainings und Onlinemeetings den Kontakt weiterhin aufrecht erhalten, denn im Frühjahr warten einige Endspiele auf unsere beiden Teams.

Aber nicht nur sportlich lief es sehr gut. Durch die Mithilfe unserer fleißigen Arbeiter am Sportplatzgelände wurde neben der täglichen Arbeit in der Wäschekammer, am Platz, am Umfeld der Anlage auch an der Infarsturktur gearbeitet. So konnte im Oktober 2020 die neue Flutlichanlage in Betrieb genommen werden. Weiters wurde ein Videosystem installiert, welches sämtliche Trainings und Spiele der Teams aus verschiedenen Perspektiven aufnimmt. Diese Investitionen wurden durch Eigenleistung bzw. diverse Förderungen finanziert, sodass keine außerordentliche Budgetbelastung stattgefunden hat, denn diese wäre im Jahr 2020 unverantwortlich gewesen.

 

Weiters ist die hervorragende Nachwuchsarbeit zu erwähnen, in welcher der SVS einen wichtigen Part der Spielgemeinschaft „Juniors“ einnimmt. Leider sind natürlich unsere Kids ebenso von der Panadamie geplagt. So musste das Highlight des Jahres, der „Hallencup“, abgesagt werden. Gemeinsam mit den Spielgemeinschaftspartner werden wir aber auch diese Herausforderung meistern und unseren Youngsters weiterhin eine gute Plattform für die Freizeitgestaltung bieten.

Besondere Freude beim SVS hat das langsame Wiedererwachen der „SÜDKURVE“ hervorgerufen. Durch die Heimspielserie (ungeschlagen seit 1,5 Jahren) hat sich im Osten des Grenzstadions die „SÜDKURVE“ wieder zu einem gern gesehen Örtchen entwickelt. Beim Derby gegen Rohrbach wurde die Kanone erstmals seit langem wieder in aktiv, dabei hat man sich an legendäre Zeiten erinnert.

 

Leider müssen die für 2020 noch geplanten Events „Wei(h)nachteln“ und „VIP Abend“ abgesagt werden, sodass wir uns leider nicht persönlich für Eure treue Unterstützung bedanken können. Dies wollen wir mit der beiligenden „SVS Maske“ machen, welche wir hoffentlich beim Wiedersehen in einigen Monaten im Grenzstadion nicht mehr benötigen werden. Bis dahin soll Euch diese beim täglichen Gebrauch an die schönen Stunden im Grenzstadion erinnern.

 

Sollte jemand von Euch eine aliquote Rückerstattung des VIP Mitgliedsbeitrages in Erwägung ziehen, ersuchen wir um direkte Kontaktaufnahme (0664/2234208), denn auch für diese Thematik werden wir gemeinsam eine zufriedenstellende Lösung finden.

 

Für das Jahr 2021stehen wieder einige Herausforderungen für den Verein auf der Agenda.
So feiert unser SVS das 95-jährige Bestandsjubiläum bzw. muss unserer neues Flutlicht auch noch feierlich eröffnet werden. Natürlich steht im Vordergrund, dass die Pandemie eingedämmt wird, jedoch müssen wir auch für die Zeit danach planen und hoffen Euch damit auch eine Perspektive bieten zu können.

 

Auch wenn derzeit COVID-bedingt die Aussichten sehr düster sind, wollen wir gut vorbereitet und mit Zuversicht in die SVS Zukunft blicken und möchten uns nochmals herzlich für Eure Unterstützung bedanken. Weiters wünschen wir EUCH und Euren Familien eine besinnliche Adventzeit und ein frohes und „GESUNDES“ Weihnachtsfest!

 

EUER SV Schattendorf

SVS News

Derzeit gibt es wenig News seitens des SVS. Nachdem am Sonntag die Spielgemeinschaft "Juniors" bei der Onlinetombola unterstützt wurde, werden derzeit die Geschenke für unsere VIP Mitglieder vorbereitet.

 

Die Spieler halten sich indivduell fit, wobei dies größtenteils mit Videos dokumentiert wird. Einmal wöchtlichen trifft sich das Team online und tauscht sich aus bzw. werden taktische Aspekte detailliert betrachtet.

 

Positiv zu erwähnen ist, dass die berufliche Ungwissheit bei Timo Rzucidlo (Bericht BVZ) geklärt werden konnte und wir auf seine Qualtiäten weiterhin zählen können.

Neues aus dem Grenzstadion

Nachdem vorige Woche die Terminplanung für 2021 innerhalb des Vereines und am vergangenen Wochenende dirverse Einwinterungsarbeiten stattgefunden haben, ist es nunmehr für einige Tage ruhiger beim SVS.

 

Am Spielersektor sind bis auf Kleinigkeiten keine Änderungen geplant. Einzige Ausnahmen sind, dass Martin Muskovich leihweise für ein halbes Jahr nach Loipersbach wechselt, um Spielpraxis sammeln zu können. Im Gegenzug wird mit großer Wahrscheinlichkeit Jakob Koppensteiner von Bad Sauerbrunn zum SVS wechseln. Es handelt sich um einen talentierten Spieler, welcher auch  AKA Burgenland Vergangenheit hat und sich aus eigenem Wunsch dem SVS anschließen möchte.

 

In den kommenden Wochen wird auch an einer kleiner Überraschung für unsere VIP Mitglieder gearbeitet, welches in der Vorweihnachtszeit ausgeteilt wird.

SVS News (Update)

Aufgrund des neuerlichen Lock Downs haben wir beim SVS nunmehr in sportlicher Hinsicht auch die Weichen gestellt.

 

Wir haben nunmehr den sportlichen Plan doch adaptiert und werden aufgrund der nicht klaren Gesetzeslage auf einen kontaktlosen Trainingsbetrieb verzichten.  Nach einer rund dreiwöchigen Pause werde die Spieler Heimtrainingsempfehlungen erhalten. Weiters werden wir mit Videomeeting arbeiten und hoffen dadurch die fussballfreie Zeit bestmöglich überbrücken zu können.

 

 "Wir sind der Meinung, dass eine komplette Trainingspause von mehr als zwei Monaten Auswirkungen auf Verletzungen etc. im kommenden Jahr hätte. Daher werden wir versuchen die Spieler für Heimtrainings zu motivieren, da wir bereits durch diese Vorgehensweise einmal sehr gut aus  den Startlöchern nach dem Lockdown gekommen sind!"

Trainingsvideo

Derzeit ruht der Trainingsbetrieb beim SVS mit Ausnahme der Torhüter. Nachdem hoffentlich zeitnah weitere Szenarien über die Fortsetzung der Liga veröffentlicht werden, wird auch beim SVS über die weitere Vorgehenweise betreffend dem Trainingsbetrieb entschieden.

Spielaussetzung

Leider müssen wir bekannt geben, dass aufgrund der aktuellen Situation im Lande die burgenländische Landesregierung den Fussball in Burgenland im Erwachsenenbereich aussetzt.

 

Details werden im Laufe  des Tages bekannt gegeben. Danach wird auch in unserem Verein die weitere Vorgehensweise geplant und bekannt gegeben.

 

"Sehr schade, weil wir sportlich auf einen sehr guten Weg waren, aber so lange von der Bundesregierung keine Verordnung veröffentlicht wird, ist es schwer einen Spieltag zu organisieren, daher ist diese Vorgehensweise des Fussballverbandes und der Landesregierung nachvollziehbar."

Wochenplan

Nach der ersten Niederlage seit knapp einem Jahr müssen wir bereits heute nach eingehender Analyse den Blick auf die Doppelrunde richten, denn mit Neutal und Auswärts in Pilgersdorf warten zwei schwierige Spiele, allerdings bietet sich auch die Chance die gestrige Niederlage rasch vergessen zu machen.

 

Was die neuen Verordnungen der Bundesregierung betreffen wird es in den nächsten Tagen Infos seitens des SVS geben, jedoch sind wird die Sache für Funktionäre langsam aber sicher zermürbend.

 

  • Montag - Training
  • Dienstag - Training
  • Mittwoch - Tormanntraining
  • Donnersta - Training
  • Freitag - Heimspiel gg. Neutal (17:30/19:30 Uhr)
  • Samstag - Training
  • Montag - Auswärtsspiel in Pilgersdorf (15:00/17:00 Uhr)

Verdiente Niederlage in Steinberg

Unsere zweite Mannschaft siegte in einer extrem jungen Besetzung mit 1:5 und sorgte somit für den SVS Höhepunkt an diesem Wochenende.

 

Im Spitzenspiel der Kampfmannschaften setzte es leider eine 4:2 Niederlage gegen Tabellenführer. Die Gastgber argierten in den Zweikämpfen leidenschaftlicher und siegten an diesem Tag verdient, wobei auch wir genügend Torchancen hatten.

 

Wir werden nach dieser ersten Niederlage nach knapp einem Jahr keinesfalls eine Staatskrise ausrufen, jedoch müssen wir nach den letzten Spielen jedenfalls die "leidenschaftliche Verteidigung als gesamtes Team" verbessern, denn an diesem Tag war zum Großteil die bessere Zweikampfquote in den entscheidenen Momenten ausschlaggebend für die Niederlage.

 

Spielbericht

www.sv-schattendorf.at

Fotos

Nächstes Spitzenspiel steht an

Es geht Schlag auf Schlag, denn nach dem Kirtagsspiel und dem Derby gegen Rohrbach wartet das nächste Spitzenspiel auf unser Team. In Steinberg wird es am Sonntag vermutlich um die Tabellenführung gehen.

 

"Die Performance der Mannschaft, mit 5 Siegen und 2 Remis in dieser Saison, 10 ungeschlagenen Meisterschaftsspielen in Folge und 15 ungeschlagenen Heimspielen, ist die Bestätigung der akribischen Arbeit im gesamten Verein. Trotzdem kann man sich im Fußball nicht auf der Vergangenheit ausruhen, und daher gilt es für Sonntag wieder eine optimale Vorbereitung zu absolvieren".

 

  • Montag - Tormanntraining
  • Dienstag - Tormanntraining
  • Mittwoch - Training
  • Donnerstag - Training
  • Samstag - Training
  • Sonntag - Match in Steinberg (13:00/15:00 Uhr)

Fulminanter Derbysieg

Einen denkwürdigen Abend durften wir gestern im Grenzstadion erleben. Nach über 500 Tagen erstrahlte erstmals das Flutlicht bei einem SVS Spiel wieder im Grenzstadion und das Derby hatte es danach in sich. In eigenen Derbytrikots zeigte das Team eine fulominate Offensivleistung und trotz vier Gegentoren gingen wir als 6:4 Sieger bei strömenden Regen vom Platz.

 

Auch unsere zweite Mannschaft konnte einen 2:0 Derbysieg einfahren und wir freuen uns über 6 wichtige Punkte für beide Teams.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Derbywoche - "Derby light"

Am kommenden Samstag steht im Grenzstadion das Derby gegen unsere Nachbarn aus Rohrbach an.

 

Aufgrund der COVID Situation und der Tatsache, dass unser neues Flutlicht Premiere feiert, steht das DERBY unter dem Motto "light". Einerseits müssen wir die Vorgaben bezüglich der Sicherheit einhalten, daher kann es leider nur ein Fussballfest "light" werden, andererseits erstrahlt unser neues "light" am Samstag erstmals ab 18:00 Uhr.

 

Unsere Teams werden sich an folgenden Tagen auf die Spiele vorbereiten:

 

  • Montag - Training
  • Dienstag - Tormanntraining
  • Mittwoch - Training
  • Freitag - Training
  • Samstag - Derby "light" gegen Rohrbach (16:00 Uhr/18:00 Uhr)

3:3 im Heimspiel gegen Drassmarkt

Es war ein etwas anderes Kirtagsspiel, wobei trotzdem etwas Kirtagsflair vorhanden war, denn die Kulisse machte teilweise auch Stimmung in diesem Spiel mit Höhen und Tiefen. Zweimal Führung, dann Rückstand und Ausgleich in der letzten Minute, somit müssen wir schlussendlich auch mit diesem Remis leben, wenngleich die Mannschaft natürlich sehr kritisch damit umgegangen ist und die Enttäuschung überwiegt.

 

Diese Enttäuschung zeigt den Ehrgeiz unserer Truppe, aber trotzdem, und dieser Appell richtet sich auch an die Zuseher, muss man schon Realismus walten lassen und 14 Punkte aus 6 Spielen, seit knappen 16 Monaten zu Hause ungeschlagen und teilweise souveräne Siege, sprechen schon für sich und ist eine Bestätigung der detaillierten Arbeit, welche das Trainerteam und die Mannschaft beinahe täglich tätigen.

 

Das Spiel der U23 wurde leider seitens der Gäste aufgrund von Spielermangel abgesagt werden.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Kirtagswoche

Es wird aufgrund der aktuellen Lage in Österreich natürlich nicht das typische Kirtagsspiel ohne Auflagen und Spaß ohne Ende. Doch der SVS hat sich bemüht, "soviel Kirtag wie möglich und soviel Kirtag als erlaubt" zu bieten und wir werden daher für 250 Gäste (exklusive Spieler und Funktionäre) zugewiesene Sitzplätze bieten. Wir ersuchen Euch, dass  im Stadion aufgelegte SVS Konzept einzuhalten, dann sind wir überzeugt, dass wir am "etwas anderen Kirtag" auch einen schönen Nachmittag erleben können.

 

Die Teams werden sich an folgenden Tagen auf das Spiel gegen Drassmarkt vorbereiten:

 

  • Montag - Training
  • Dienstag - Tormanntraining
  • Mittwoch - Training
  • Freitag - Training
  • Samstag - Kirtagsspiel vs. Drassmarkt (13:30 und 16:00 Uhr)
  • Sonntag - Nachwuchsspiele

Zwischenfazit

Leider kann ich euch diese Woche keine Spielbericht liefern, da das Spiel in Kaisersdorf erst verschoben und schlussendlich abgesagt wurde, da es einen Corona Verdachtsfall bei den Gastgebern gab, welcher zwar negativ war, aber um das Spiel durchführen zu können, muss ein zweiter Test am Wochenbeginn abgehalten werden. Somit haben wir nach 5 Spielen Zeit auch ein kleines Zwischenfazit zu ziehen.

 

Die Absage am Wochenende war...

In Sachen der Abwicklung und der Kommunikation schon sehr chaotisch, da es wenig klare Infos gab. Wir haben allerdings den Wochenplan dahingehend geändert, dass wir am Samstag eine intensive Trainingseinheit eingeschoben haben, sodass wir jedenfalls im Rythmus geblieben sind.

 

Die Corona Situation ist für den SVS...

Abwicklungstechnisch schon eine sehr sehr große Herausforderung. Wir wollen natürlich den Vorgaben so gut es geht entsprechen, jedoch können wir auch nicht jeden Zuseher, über welche wir unser natürlich sehr freuen, maßregeln. Wir werden weiterhin, auch beim Kirtagsspiel, alles mögliche vorbereiten, damit wir unseren Fans ein gutes Sitzplatzkonzept mit 250 Zusehern (exkl. Spieler und Funktionäre) bieten können. Wir wollen am Kirtagspiel soviel wie möglich "Tradition" bieten, aber können auch nur so viel zulassen wie gesetzlich möglich ist.

 

Die sportliche Zwischenbilanz ist...

natürlich mit 13 Punkten aus 5 Spielem zufriedenstellend, da auch, mit Ausnahme des Heimspieles gegen Lackenbach, die Spielleistungen sehr gut waren, denn wir wollen nicht nur ergebnisorientiert analysieren, sondern schon auch auf die Spiel- und Trainingsleistungen achten. In der zweiten Mannschaft liegen wir nicht ganz im Soll, obwohl die Mannschaft in der Spitze der Liga steht. Dies haben wir auch in der vergangenen Woche etwas analysiert und in Angriff genommen.

 

Besonders erfreulich ist...

das die Mannschaft nach dem etwas enttäuschenden Spiel gegen Lackenbach die Woche darauf eine enorme Wucht gezeigt hat und in Rattersdorf sofort wieder in der Spur war. Dies zeigt, dass derzeit, trotz des großen Kaders, die Mannschaft mehr als intakt ist. Auch die Tatsache, dass nach einer klaren Führung bis zum Ende weiter gepowert wurde, ist sehr erfreulich, wobei wir nicht müde werden, dass wir intern sehr kritisch an die Sache herangehen und immer konstruktiv unzufrieden bleiben müssen, denn die Liga ist sehr ausgeglichen und jedes Spiel ist eine große Herausforderung.

 

Einziger Wehrmutstropfen ist...

das wir mit Sylvester Heuberger und Dennis Hergovits zwei verletzte Spieler haben, welchen wir eine baldige Genesung wünschen.

 

Persönlich wünsche ich mir...

das 2021 das Vereinsleben wieder "normaler" wird und dadurch einige Sorgen wegfallen, wenngleich das Team derzeit sehr viel Freude bereitet und daher wünsche ich mir das wir sportlich dermaßen weiter performen und im Verein weiterhin der Zusammenhalt aufrecht erhalten bleibt. Auch das langsame Erwachen der Südkürve ist sehr positiver Aspekt in den letzten Wochen.

SVS NEWS (UPDATE)

Für alle unsere Fans gibt es die wichtige Info, dass seitens des ASK Kaisersdorf das Spiel vom Freitag auf den kommenden Sonntag verschoben werden muss. LEIDER MUSS NUNMEHR DAS AUCH AM FREITAG ABGESAGT WERDEN!

 

Somit lauten die Spieldaten nunmehr folgendermaßen:

 

Dienstag, 06.10.2020

17:30 Uhr/19:30 Uhr

 

Weiters wünscht die SVS Familie unseren beiden verletzten Spielern D. Hergovits und S. Heuberger eine rasche und baldige Genesung nach Ihren, im Spiel gegen Oberpullendorf, erlittenen Verletztungen.

Der SVS startet in die neue Woche

Nach dem Sieg der Kampfmannschaft im Spitzenspiel gegen Oberpullendorf müssen bereits ab Montag die Sinne wieder geschärft werden, denn am kommenden Freitag erwartet unsere beiden Teams ein heißes Duell in Kaisersdorf.

 

Das Trainerteam wird die Teams an folgenden Tagen auf die nächste Aufgabe vorbereiten:

 

  • Montag - Tormanntraining
  • Dienstag - Training
  • Mittwoch - Tormanntraining
  • Donnerstag - Training
  • Freitag - Match in Kaisersdorf (17:30/19:30 Uhr)

Big Points gegen Oberpullendorf

Leider musste sich unsere zweite Mannschaft im Spitzenspiel knapp mit 0:1 geschlagen geben. Dies ist an diesem erfolgreichen Tag schon ein kleiner Wehmutstropfen, obwohl die Jungs eine ordentliche Leistung ablieferten.

 

Das Spitzenspiel der Kampfmannschaften war bei tollen Platzverhältnissen und mit sehr disziplinierten Zusehern in Hinblick auf die COVID Maßnahmen eine klare Angelegeneheit für unser Team. Die Torschützen an diesem herrlichen Herbstnachmittag waren P. Derdak (3x), Z. Varga und A. Walzer. Details zum Spiel findet ihr um Spielbericht.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

SVS News

Auch wir sind natürlich angehalten uns an die strengeren COVID Maßnahmen zu halten. Trotzdem wollen wir Euch am Samstag gegen den SC Oberpullendorf im Grenzstadion begrüßen und benötigen Eure Unterstützung.

Aus diesem Grund wird es am Samstag zusätzliche Sitzplatzsektoren (auf Tribüne - Bild und in der Südkurve) mit zugewiesenen Sitzplätzen geben, sodass für alle Besucher genügend zugewiesene Sitzplätze vorhanden sein werden.

Bitte um rechtzeitiges Erscheinen, da (wie bei den letzten Spielen) die Daten aufgenommen werden.

 

Wir freuen uns auf Eure Unterstützung und sind überzeugt, dass wir - mit dem notwendigen Sicherheitsgedanken - einen schönen Matchtag erleben können.

 

PS: Bestellungen aus dem Fanartikelkatalog jederzeit auch am Spieltag möglich!!!

Wochenplan

Als Tabellenführer können wir in die kommende Woche gehen, in welcher für beide Teams ein Schlagerheimspiel gegen den starken SC Oberpullendorf wartet.

 

Glücklicherweise ist der aktuelle Stand, dass das Trainerteam auf den gesamten Kader zugreifen kann, sodass für eine tolle Trainingswoche angerichtet ist.

 

  • Montag - Training
  • Dienstag - Tormanntraining
  • Mittwoch - Training
  • Freitag - Training
  • Samstag - Heimspiel vs. Oberpullendorf (14:00/16:00 Uhr)

Auswärtssieg gegen Lockenhaus

Unsere zweite Mannschaft musste sich trotz einer 0:2 Führung leider mit einem 3:3 zufrieden geben, steht allerdings mit dem kommenden Gegner aus Oberpullendorf an der Tabellenspitze.

 

Im Spiel der Kampfmannschaften zeigte unsere Truppe von Beginn weg eine sehr gute Leistung, war sehr zielstrebig und auch extrem zweikampfstark, sodass der 1:4 Sieg jedenfalls in Ordnung geht. Mehr zum Spiel findet ihr unter dem Spielberichten.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

SVS Wochenplan

Nach einem gelungenen Festwochende (mit Remis stand nur ein kleiner Wehrmutstropfen zu Buche) starten wir bereits in die nächste Woche und haben mit dem Auswärtsspiel in Lockenhaus eine herausfordernde Aufgabe vor uns. Das Remis vom Wochenende, haben wir kritisch anlysiert und befinden uns in der Mission "Auswärtssieg". An folgenden Tagen werden sich beide Teams für intensive 180 Minuten im Mittelburgenland vorbereiten.

 

  • Montag - Training
  • Dienstag - Training
  • Mittwoch - Tormanntraining
  • Donnerstag - Training
  • Freitag - Match in Lockenhaus (17:30/19:30 Uhr)

Remis zum Herbstfest

Bei herrlichem Spätsommerwetter musste das Spiel der zweiten Mannschaften leider aufgrund eines Spielermangels bei den Gästen abgesagt werden, sodass ein 3:0 Heimsieg am grünen Tisch eingefahren wird. 

 

Das Spiel der Kampfmannschaften endete mit 1:1, wobei vor Allem in den letzten Minuten die Spannung sehr hoch war und, trotz einer durchschnittlichen Leistung, der Sieg zum Greifen nahe war. Details zum Spiel findet ihr im Spielbericht.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Mit 6 Punkten im Gepäck aus Oberloisdorf

Eines unserer definierten Ziele ist es, dass beide Teams die Spiele am Wochenende für sich entscheiden und somit Woche für Woche eine Mission "6 Punkte" starten. Das dies mit harter Arbeit verbunden ist, wissen wir, jedoch streicht dieses Vorhaben die Wertigkeit unseren zweiten Mannschaften hervor.

 

So wie letze Woche können wir durch die beiden Erfolge in Oberloisdorf (3:4 und 2:6) von einem gelungenen Wochenende sprechen und freuen uns über die nächsten 6 Punkte.

 

Das dieser Sieg für die Kampfmannschaft ein hartes Stück Arbeit war, unterstreicht die Tatsache, dass die Gastgeber eine Heimmacht sind und seit März 2019 zu Hause ungeschlagen waren bzw. bis auf zwei Unentschieden, sämtliche Heimspiele gewonnen haben. Details zum Spiel werden im Spielbericht erläutert.

 

www.sv-schattendorf.at

Spielbericht

Fotos

Wochenplan

Nach dem erfolgreichen Ligaauftakt gegen ZSP werden im Grenzstadion ab Montag wieder die Sinne geschärft und beide Teams bereiten sich auf die Herausforderungen in Oberloisdorf vor.

 

Montag - Tormanntrainng

Dienstag - Training

Donnerstag - Training

Samstag - Training

Sonntag - Match in Oberloisdorf (15:00/17:00 Uhr)

6 Punkte bleiben im Grenzstadion

Der Ligaauftakt lief für beide Teams, insbesondere ergebnistechnisch, nach Wunsch. Die zweite Mannschaft konnte nach anfänglichen Schwierigkeiten einen 3:1 Heimsieg einfahren, welcher aufgrund der Spielanteile mehr als in Ordnung geht.

 

Die Kampfmannschaft konnte ebenso einen souveränen 3:0 Heimsieg einfahren, jedoch war dieser Erfolg zwar geprägt von einer spielerischen Überlegenheit aber die Gäste waren bis zum zweiten SVS Tor ein starker Gegner. Details zum Spiel findet ihr im Spielbericht.

 

Spielbericht

www.sv-schattendorf.at

Fotos

Wocheplan

Die Teams des SV Schattendorf bereiten sich an folgenden Tagen auf die erste Meisterschaftsbegnung gegen unsere Gäste aus Zemendorf vor:

  • Montag - Training
  • Dienstag - Tormanntraining
  • Mittwoch - Training
  • Freitag - Training
  • Samstag - Heimspiel vs. ZSP (15:00/17:00 Uhr)

Vorschau auf die Meisterschaft

Die Vorbereitungswochen sind nunmehr vorbei und wir können auf größtenteils gelungene Arbeitswochen zurückblicken. Wenige Tag vor Beginn der Meisterschaft können wir einen Rückblick auf die Vorbereitung und eine Vorrausschau auf die sehnsüchtig erwartetende Meisterschaft geben.

 

Die Vorbereitung war...

geprägt von einer sehr hohen Trainingsbeteiligung, hohem organisatorischem Aufwand seitens des Betreuerstabes und Durchwegs sehr guten Auftritten des Teams bei den Testspielen. Natürlich haben die Testheimspiele eine gewisse Euphorie und Erwartungshaltung geweckt, allerdings können wir versichern, dass wir jeden noch so guten Auftritt kritisch betrachtet haben und keinesfalls mit übertriebenen Selbstvertrauen in die Meisterschaft starten. Aufgrund der harten detailversessenen Arbeit können wir allerdings mit positiver Energie in die erste Runde starten.

 

Zielsetzung ist...

klar intern definiert. Uns ist bewusst, dass wir gute Spieler in unserem Reihen haben, welche unser vollstes Vertrauen genießen, aber die Konkurrenz hat ebenso hart gearbeitet, sodass wir mit einer ausgeglichenen Meisterschaft rechnen, wenngleich es mit Sicherheit 4-5 Favoriten auf die vorderen Ränge gibt.

 

Corona...

ist auch im Verein ein ständiger Begleiter. Wir versuchen so weit als möglich sämtliche Vorgaben umzusetzen, wenngleich jedem bewusst ist, dass dies reine Vorsichtsmaßnahmen sind und wir auf die Mithilfe der Zuseher angewiesen sind. In Bezug auf den Ligaauftakt ersuchen wir um Verständnis, dass es aufgrund der Datenaufnahme zu Verzögerung bei der Kassa kommen kann.

 

Der SVS soll in der Saison 2020/21...

eine wiedererkennende Spielphilosphie an den Tag legen. Auch wenn Fußball ein Ergebnissport ist, werden wir weiterhin die Spielleistungen der beiden Teams beurteilen und nicht ausschließlich aufgrund des Resultates analysieren. Großer Wert wird weiterhin auf die zweite Mannschaft gelegt, denn auch diese ist ein Sinnbild, ob ein Verein funktioniert.

 

Wir hoffen jedenfalls, dass wir unsere Fans weiterhin mit attraktiven Spielen begeistern können und werden alles dafür geben, dass eine gewisse Fussballeuphorie in Schattendorf entsteht. Diese und auch die Mithilfe jedes Funktionärs und Zuseher werden wir benötigen, denn das Jahr 2020 war bis dato nicht das "vorstandsfreundlichste Jahr", aber da wir sehr lösungsorientiert arbeiten, werden wir diese Herausforderungen schaffen.

Heimsieg im letzten Testspiel

Das letzte Testspiel vor dem sehnsüchtig erwarteten Meisterschaftauftakt konnte mit einem klarem 13:0 Heimsieg gegen den SC Unterrabnitz gewonnen werden.

 

Bis auf die ersten 5 Minuten in denen die Gäste auch gefährlich vor unser Tor kamen. war es eine sehr reife Leistung und besonders erwähnenswert ist, dass in keiner Phase des Spieles ein Gang zurück geschaltet wurde, sondern bis zum Schlusspfiff am Limit argiert wurde.

 

Torschützen: Grafl (2), Walzer (3), Cerny, Derdak (4), Marchart (2), Strommer

 

Fazit: Selbstvertrauen mitnehmen, richtig Einordnen, Vorfreude mitnehmen...dies werden die Aufgaben nach diesem Spiel und für die kommenden Tage.

 

www.sv-schattendorf.at

Fotos

Gelungener Test gegen Bad Sauerbrunn

Im vorletzten Test vor dem langersehnten Ligastart war wieder ein Landesligist zu Gast. Gegen den SC Bad Sauerbrunn entwickelte sich ein tolles Testspiel mit einer "gesunden Härte" in den Zweikämpfen und guten Chancen auf beiden Seiten. Bis kanpp vor dem Pausenpfiff konnten diese Möglichkeiten nicht genutzt werden, ehe P. Derdak mit einem Volleyschuss zur 1:0 Führung traf.

 

Nach der Pause gab es auf beiden Seiten einige Spielerwechsel und die Gäste bekamen etwas Oberhand, ohne jedoch zwingend zu werden. Aus einem herrlichen Freistoß traf Chr. Grafl zum 2:0 und das Spiel schien vorentschieden zu sein. Aus einem wuchtigen Kopfball, nach einer Ecke, gelang unseren Gästen der Anschlusstreffer und das Spiel war auch vom Spielstand wieder offen. Nach einem Handspiel im gegnerischen Strafraum scheiterte A. Strommer per Elfmeter am gut postierten Gästekeeper, sodass die Partie weiterhin spannend blieb. Eine Minute vor dem Schlusspfiff mussten wir leider den Ausgleich zum 2:2, aus einem tollen Distanzschuss im Anschluss an eine Ecke, hinnehmen.

 

Fazit: Die Mannschaft konnte an die bisher gezeigten Leistungen anschließen und man hatte nie das Gefühl das sich ein Spieler auf die guten Ergebnisse in den letzten Wochen ausgeruht hat.

 

www.sv-schattendorf.at

Fotos

Wir starten in die letzte Vorbereitungswoche

Die letzte Vorbereitungswoche steht vor der Türe, ehe es kommende Woche in den Meisterschaftsmodus über geht.

 

Für die SVS Teams geht es sohin um den Feinschliff und die Tatsache, die guten Vorbereitungsleistungen richtig einzuordnen. Auch diese Woche stehen zwei Spieltag, nämlich am Dienstag und Samstag, im Grenzstadion an.

  • Montag - Tormanntraining
  • Dienstag - Match vs. Bad Saurbrunn (19:00 Uhr)
  • Mittwoch - Individualtraining
  • Donnerstag - Training
  • Freitag - Training
  • Samstag - Match Team 2 vs. Antau und KM vs. Unterrabnitz (16:00/18:00 Uhr)

Nochmals der Hinweis, dass unsere VIP Mitglieder Vorrecht bei der Zuseherhöchstzahl bei den Meisterschaftsspielen genießen, daher ersuchen wir um rechtzeitigen Erwerb der VIP-Card, damit der organisatorische Aufwand beim ersten Spiel überschaubarer ist.

2:2 im Test gegen den SC Ortmann

Bei hervorragenden Platzverhältnissen und brütender Hitze entwickelte sich gegen den Landesligisten aus Niederösterreich eine Testpartie auf hohem Niveau sowohl in taktischer und auch körperlicher Hinsicht.

 

Auf beiden Seiten gab es in Hälte eins auch Tormöglichkeiten, so scheiterte einmal P. Derdak knapp bzw. wurde M. Cerny einmal aus sehr aussichtsreicher Position wegen Abseits zurück gepfiffen, wobei in dieser Aktion das Tor schon davor hätte fallen können. Die Gäste waren immer wieder über die Seiten gefährlich, jedoch hatte unsere Defensivabteilung mit Ausnahme von 2 Situationen (D.Ancic rettet knapp vor Linie bzw. eine Rettungstat in Richtung eigenes Tor konnte abgewehrt werden). Ein toll getretener, leicht abgefälschter, Freistoß bescherte den Gästen die 0:1 Führung kurz vor der Pause. Bevor der Pausenpfiff allerdings ertönte, war es P. Derdak, welcher dem Torhüter im eins gegen eins keine Chance ließ und zum Ausgleich einnetzte.

 

Nach der Pause waren die Gäste etwas dominanter und vor allem in den ersten 15 Minuten kamen wir kaum in die Zweikämpfe. Aus diesen Versäumnissen resultierte auch, aus abseitsverdächtiger Position, das 1:2. In weiterer Folge war es ein offenes Spiel, mit leichten Vorteilen für die Gäste. Kurz vor dem Ende kamen auch wir wieder zu einigen Torchancen, so verfehlte A. Strommer per Kopf knapp. Den Ausgleich kurz vor Ende des Spieles erzielte A. Walzer, nach Vorlage von Z. Varga per Fallrückzieher. Kurz darauf war Z. Varga alleine vor dem Torhüter, vergab jedoch die große Chance auf den Sieg. In der letzten Minute hatte auch Ortmann noch eine gute Möglichkeit, denn ein abgefälschter Stangelpass konnte abgewehrt werden.

 

Fazit: Aufgrund des Spielverlaufes geht das Unentschieden jedenfalls in Ordnung. Wir können insbesondere mit dem Auftreten und Umsetzen unserer Vorgaben in der ersten Hälfte zufrieden sein. Je länger wir die dominiten Phasen im Spiel ausdehen können umso erfolgreicher werden wir sein, sodass wir trotz einer guten ersten Halbzeit und ein ordentlicher zweiten Halbzeit nicht komplett zufrieden sein dürfen, wobei der positve Aspekt eindeutig überwiegt.

 

www. sv-schattendorf.at

Fotos

2:1 Sieg gegen die AKA U18

Ein sehr lehrreiches Spiel für unser Team war dieser Test gegen die Talente aus der AKA U18, welcher schlussendlich 2:1 gewonnen werden konnte.

 

Allerdings haben uns auch die ersten 30 Minuten gezeigt, dass wir gegen eine taktisch gut geschulte Mannschaft, welche auch über die notwendige Schnelligkeit sowohl psychisch als auch physisch verfügt, auf Anschlag argieren müssen. Das wir in dieser Phase sowohl in der Handlungsschnelligkeit als auch im Zweikampfverhalten Nachlässigkeiten aufwiesen, müssen wir uns vor Augen halten. Trotzdem hatten wir in diese Phase auch die ein oder andere Torgelegenheit, welche verhindert wurde. Kurz vor der Halbzeit erhielten wir uns einem schnellen Umschaltspiel bzw. nicht geglückten Pressing das 0:1, welches den Halbzeitstand bedeutete.

 

Nach der Pause muss man unserer Mannschaft allerdings ein Kompliment machen, denn die Versäumnisse aus Durchgang eins wurden wahrgenommen und sowohl im Zweikampfverhalten als auch in taktischer Hinsicht zeigten wir eine gute Leistung, sodass der Ausgleich durch A. Walzer die logische Konsequenz war. Kurz darauf erzielte P. Derdak mit einem Volleyschuss auch die verdiente 2:1 Führung. Obwohl das Spiel offen war, hatten wir in der Defensive alles im Griff und hätten auch das eine oder andere Tor, aufgrund vorhandener Torchancen, erzielen können. Neutral gesehen, geht das knappe Ergebnis jedoch in Ordnung, da auch die jungen AKA Spieler eine sehr engagierte Leitung boten.

 

Fazit: Ein aufschlussreicher Test, welcher einerseits bei genauer selbstkritischer Betrachtung, auch einige verbesserungswürdige Dinge aufgezeigt hat, allerdings auch aufgrund des Ergebnisses und der Leistung in Durchgang zwei, als gelungen bezeichnet werden kann.

 

www.sv-schattendorf.at

Fotos

SVS Wochenplan

Auch in dieser Woche stehen sowohl am Dienstag als auch am Samstag Testspiele auf dem SVS Vorbereitungsplan. Am Dienstag geht es gegen die AKA U 18 und am Samstag treffen unsere beiden Teams auf den SC Ortmann. Bis auf die angeschlagenen T. Rzucidlo und M. Piller sind alle Spieler einsatzfähig, sodass die Vorfreude auf die bald beginnende Meisterschaft im Größer wird.

 

  • Montag - Training
  • Dienstag  - Match vs. AKA U18 (19:00 Uhr)
  • Mittwoch - Tormanntraining
  • Donnerstag - Training
  • Freitag - Training
  • Samstag - Match vs. SC Ortmann (16:00/18:00 Uhr)

Fotos vom Fototermin und Wandertag

SVS News

Nachdem die Spieler in den letzten Wochen sehr hohe Belastungen hinnehmen mussten und sehr gut gearbeitet haben, wird in den kommenden Tagen auch wieder darauf geachtet, dass die Akkus aufgeladen werden.

 

Nach zwei regenerativen Einheiten am Donnerstag und am Freitag wird die Mannschaft am Samstag einen gemütlichen Wandertag absolvieren, welcher mit einer gemeinsamen Hüttenjause abgeschlossen wird.

 

Am Freitag werden auch die offiziellen Team- und Einzelfotos gemacht, bei welchem die neuen Heimtrikots präsentiert werden. Das nächste Testspiel findet dann am kommenden Dienstag im Grenzstadion gegen die AKA U18 statt.

Knappe Niederlage in einer flotten Partie

Einen sehr intensiven Test erlebten die Zuseher im Grenzstadion gegen den Burgenlandligisten aus St. Margarethen. Beide Mannschaften wechselten zwar sehr viel, jedoch kamen in beiden Teams auch in Durchgang Zwei Spieler mit hoher Qualität zum Einsatz, sodass es bis zum Schlusspfiff ein hochwertiges Testspiel war.

 

In Hälfte eins hatten die Gäste durch ihre Robustheit zu Beginn des Spieles etwas die Oberhand, jedoch kamen wir mit Fortdauer des Spieles besser in die Partie. Der gerechte Halbzeitstand von 0:0 entsprach auch dem Spielverlauf.

 

Nach der Pause wurde das Spiel etwas offener und es entwickelten sich auch mehr Torraumszenen. Die Gäste vergabenen einen Elfmeter, sodass es beim 0:0 vorerst blieb, ehe P. Derdak eine Unachtsamkeit der Gäste zur Führung nutzte. Im Anschluss gab es weitere Torchancen durch A. Strommer, A. Walzer und P. Wukowich, welche schlussendlich im letzten Moment von den Gästen vereitelt wurde. Danach merkte man unserem Team allerdings an,  dass die Einheiten der letzten Wochen und auch die intensiven 80 Minuten davor Substanz gekostet haben, sodass der Gegner noch zwei Tore gegen Ende des Spieles zum 1:2 erzielte.

 

Fazit: Gegen einen sehr guten Burgenlandligisten gaben wir eine gute Figuar ab und waren jedenfalls ebenbürtig. Nunmehr gilt es rasch zu regenieren um die angeschlagenen Spieler (Varga, Rzucidlo, Piller, Hergovits) wieder zeitnah ins Teamtraining intregieren zu können.

 

www.sv-schattendorf.at

Fotos

Wochenplan

Die Jungs starten in die nächste Vorbereitungswoche und sind voller Vorfreude auf den nächsten Test gegen einen Burgenlandligigsten, nämlich dem SV St. Maragrethen, am kommenden Dienstag im Grenzstadion.

 

Bevor es in die nächste Woche geht, gab es am Wochenende  innerhalb des Vereines noch eine kleine Schockmeldung, denn im Clubraum wurde eingebrochen. Glücklicherweise entstand kein großer Schaden, allerdings sind die Funktionäre mit einigen zusätzlichen oragansatorischen Themen beschäftigt, welche aufgrund der letzten Wochen nicht unbedingt große Freude bereiten.

 

  • Montag - Training
  • Dienstag - Match gg. St. Margarethen (19:30 im Grenzstadion)
  • Mittwoch - Tormanntraining
  • Donnerstag - Training
  • Freitag - Training
  • Samstag - Training/Fototermin

Testspielerfolg in Neufeld

Das Testspiel in Neufeld kann man einerseits als Spiel mit wenig Aussagekraft einordnen aber auch viele Erkenntnisse daraus ziehen, wenn wir sie richtig einordnen.

 

Das der Gegner sein erstes Spiel seit langer Zeit bestritt mag mit Sicherheit auch dazu beigetragen haben, dass wir das Spiel mit 0:18 gewannen, allerdings muss auch erwähnt werden, dass alle eingesetzten Spieler unseres Teams in keiner Phase des Spiels nur annäherend zurück geschraubt haben und dies ist das erfreuliche an diesem Spiel. Das dies nicht selbstverständlich ist, wird jeder Fussballer oder ehemalige Fussballer bestätigen und daher nehmen wir vor Allem die Konsequenz und Zielstrebigkeit mit, welches unser Team an den Tag gelegt hat.

 

Am kommenden Dienstag geht es schon weiter mit unserer Testspielserie. Um 19:30 ist der SV St. Margarethen im Grenzstadion zu Gast. Sowohl Spieler als auch Funktionäre freuen sich über euren Besuch.

 

www.sv-schattendorf.at

Fotos

Stellungnahme SV Schattendorf

In Bezug auf die bekannte Thematik rund um einen bisherigen Sponsor möchte der SV Schattendorf auch Stellung zur aktuellen Situation nehmen.

 

„In erster Linie ist diese Thematik vor Allem für die vielen natürlichen und juristischen Personen schmerzhaft, welche Ersparnisse oder Rücklagen womöglich verloren haben oder verlieren werden. Das der Bankencrash auch diverse Vereine trifft ist richtig, jedoch liegt es in der Natur der Sache, dass in dem Zusammenhang innerhalb der Bevölkerung auch Gerüchte entstehen, welche sich teilweise hoch potenzieren und bis hin zu komplett inhaltslosen Falschmeldung werden. Aus diesem Grund hat sich der SV Schattendorf entschieden, nunmehr klar Stellung zu beziehen, da durch die diversen Berichterstattungen womöglich auch ein falsches Bild entsteht.

 

Der SV Schattendorf hat sich in den letzten Jahren durch intensive Bemühungen, aber auch durch die großartige Hilfe von weiteren Premiumpartner etwas breiter aufgestellt und sich nicht nur lediglich auf die Unterstützung der betreffenden Bank verlassen. Insbesondere diesen Premiumpartner gilt es einen großen Dank auszusprechen und diese werden auch bei der Präsentation der neuen Trikots, welche derzeit in Arbeit sind, darauf ersichtlich sein.

 

Das der fehlende zukünftige Betrag der bezughabenden Bank natürlich eine Herausforderung darstellt ist ebenso klar, wie die Tatsache, dass allerdings dadurch absolute keine Existenzgefahr für den SV Schattendorf besteht. Es ist lediglich eine Herausforderung mehr neben der CORONA Situation, welche mir persönlich sogar in Hinblick auf die Ungewissheit mehr Sorgen bereitet, als diesen fehlenden Budgetposten aufzutreiben.

 

Es gäbe natürlich auch die Möglichkeit diese Situation zu nutzen und einen gewissen Mitleidseffekt preis zu geben, jedoch war das in den letzten Jahre nie der Weg des SV Schattendorf und der Personen, sodass wir nochmals ausdrücklich darauf hinweisen, dass derzeit jedes neue gewonnene Mitglied einen Erfolg darstellt, jeder verkaufter Spritzer im Grenzstadion enorm wichtig ist, jedes verkaufte Tombolalos von großer Bedeutung ist und jeder zusätzliche Unterstützer willkommen ist. Allerdings möchten wir, dass keinesfalls der Eindruck entsteht, dass wir uns von einem Einzelsponsor abhängig gemacht haben und nunmehr der SV Schattendorf, in gröbere Probleme gerät. Diese Bank-Sponsorenthematik ist für den SV Schattendorf nunmehr sowohl organisatorisch als auch emotional abgeschlossen, sodass wir unsere sportlichen Ziele ohne Einschränkungen in Angriff nehmen werden.

 

Das jedes einzelne Vereinsmitglied seinen Beitrag dazu leisten sollte, um sowohl wirtschaftlich und sportlich erfolgreich zu sein, ist natürlich selbsterklärend und  auch innerhalb UNSERES VEREINES klar dokumentiert. Das dies gut funktionieren kann, haben die letzten Wochen des Zusammenhaltes gezeigt.“

Gelungener Test gegen Leithaprodersdorf

Der zweite Test im Grenzstadion innerhalb weniger Tage war für den neutralen Zuseher mit Sicherheit zufriedenstellend. Die Gäste, welche in der abgebrochenen Burgenlandligasaison den 4. Platz belegten, waren zu Beginn des Spieles etwas robuster und zweikampfstärker. Nach wenigen Minuten und der Tatsache, dass unsere Spieler die Müdigkeit der letzten Trainingseinheiten überwunden hatten, war es über die gesamte Spielzeit hin, ein ausgeglichenes Testspiel auf gutem Niveau.  Schon vor dem 0:1 hatten wir durch P. Derdak zwei sehr gute Möglichkeiten, jedoch scheiterte dieser einmal am Torhüter bzw. konnte auf der Linie abgewehrt werden. Der Ausgleich nach einem sehenswerten Spielzug, nach Abstoss vom eigenen Tor, erzielte T. Rzucidlo aus kurzer Distanz.

 

Nach dem Seitenweichsel hatte Leithaprodersdorf für kurze Zeit etwas mehr vom Spiel, jedoch machte unsere Defensivabteilung einen guten Job und ließ kaum Torchancen zu. Durch einen seitlichen Durchbruch von T. Rzucidlo gelang in der 75. Minute auch die Führung für unsere Team. Knapp vor Ende des Spieles wurde eine Unachtsamkeit im Anschluss an einen eigenen Freistoß zum 2:2 ausgenützt. Dieses Gegentor schmälert allerdings keinesfalls die Leistung aller eingesetzten Spieler. Herauszustreichen ist auch der Umstand, dass eine weitere Gruppe im Trainingsfeld eine fordernde Traingseinheit absolvierte und vereinsseitig kann Spielern und dem gesamten Trainerteam nur ein Kompliment für den Einsatz und die Organisation in den ersten 1,5 Wochen ausgesprochen werden. Auch das Rundherum von Platz bishin zur Kantine und der Umsetzung der Coronavorgaben muss positiv erwähnt werden. Hierbei leisten viele Leute im Hintergrund hervorragende Arbeit.

Programm für die zweite Trainingswoche

Auch die kommende Trainingswoche hat ist sehr intensiv und beinhaltet auch zwei Testspiele. Das erste davon findet bereits am Dienstag gegen Leithaprodersdorf im Grenzstadion gegen Leithaprodersdorf statt. Wir würden uns wieder über zahlreichen Besuch, ähnlich wie am Samstag, freuen.

 

  • Montag - Training
  • Dienstag - Match gg. Leithaprodersdorf (19:00 Uhr)
  • Donnerstag - Training
  • Freitag - Training
  • Samstag - Match in Neufeld (18:30 Uhr)

Testspielsieg gegen ASV Pöttsching

Nach über 4 Monaten fand am Samstag das erste Spiel im Grenzstadion statt. Vor rd. 100 Besuchern kamen mit Ausnahme der nicht einsatzfähigen Spieler A. Strommer, A. Walzer, N. Wukowich, A. Mesanovic und Z. Varga (allsamt Ausfälle, welche in der nächsten Woche wieder ins Training einsteigen) alle Kaderspieler zum Einsatz und es wurden 18 Spieler eingesetzt. Jener Teil der Spieler die zweite Halbzeit aufliefen, absolvierten in den ersten 45 Minuten eine Trainingseinheit am Nebenplatz.

 

Natürlich merkte man beiden Teams die fehlende Spielpraxis an, jedoch kamen wir in Hälfte eins schon zu der einen oder anderen Torchance. So verfehlten T. Rzucidlo und P. Derdak aus ausrichtsreicher Position, aber auch die Gäste hatten ein bis zwei gute Möglichkeiten.

 

Nach der Pause gingen wir durch einen sehenswerten Angriff durch P. Derdak, nach Vorarbeit von M. Piller in Führung. Kurz darauf gelang dem ASV Pöttsching der Ausgleich. In dieser Phase ging etwas der Faden in unserem Spiel verloren bzw. machte sich die Trainingswoche bemerkbar. Trotzdem konnten wir wieder Kontrolle über das Spiel erlangen und hätten durchaus in Führung gehen können. Nach toller Vorarbeit von D. Hergovits stand abermals P. Derdak goldrichtig und brachte unsere Farben mit 2:1 in Front. Den Schlusspunkt setzte T. Rzucidlo indem er souverän zum 3:1 einnetzte.

 

Fazit: Endlich wieder Fussball im Grenzstadion. Für das erste Spiel nach langer Zeit war die Leistung jedenfalls in Ordnung und es wäre durchaus auch das andere Tor mehr möglich gewesen, wobei auch die Gäste Möglichkeiten vorfanden und jedenfalls ein sehr guter Gegner waren.

 

Bilder vom Spiel

Erster Test steht vor der Tür

Nach intensiven Tagen im organisatorischen Bereich freut sich der gesamte Verein auf das erste Testspiel im Grenzstadion gegen den ASV Pöttsching.

 

Spielbeginn ist am Samstag, den 18.07.2020 um 18:00 Uhr.

 

Der SVS gibt weiters bekannt, dass eine neue Kontoverbindung nunmehr vorhanden ist und ersucht höflich um Einzahlung von Mitgliedsbeiträgen, VIP-Mitgliedsbeiträgen und Unterstützungen auf AT47 5100 0810 1457 3800.

SV Schattendorf News

Nach dem gestrigen geglückten Trainingsauftakt und der sehr kurzfristigen Rückkehr von T. Rzucidlo aus Bad Sauerbrunn musste sich der SVS heute mit einer Hiobsbotschaft auseinandersetzen.

 

Wie in diversen Medien berichtet gibt es bei einem der langjährigen Sponsoren des SV Schattendorf massive Probleme. Dies führte natürlich zu einer gewissen Unruhe unter den Spielern, Funktionären und der Bevölkerung.

 

"Natürlich war es für uns ebenso überraschend und ein großer Einschlag, da wir aufgrund der Corona-Situation schon vor großen Herausforderungen stehen. Als Obmann des SV Schattendorf kann Status Quo jedenfalls versichert werden, dass der SVS derart aufgestellt ist, dass ein Ausfall eines Großsponsors, noch dazu in dieser Phase, sehr sehr bedauerlich ist und auch eine Lücke hinterlässt, aber der Fortbestand des Vereines nicht gefährdet ist. Wir sind natürlich gezwungen in den nächsten Monaten kreativ zu sein und sind noch mehr auf die Untersützung vieler Kleinsponsoren und Helfer angewiesen, aber dass wir "Zusammengreifen" können bzw. Kräfte bündeln können, haben wir in den vergangen Wochen gezeigt und so werden wir auch weitermachen!

 

Die Spieler und Funktionäre wurden mit einer Videobotschaft informiert und ich bin überzeugt, dass wir auch diese Hürde schaffen werden und die aktuelle Lage keine Auswirkung auf die sportliche Entwicklung haben wird!"

 

INFO für Mitglieder und VIPS: Die ausgegebenen VIP Schreiben wurden mit einer bestehenden Kontonummer versehen. Wir ersuchen auf zahlreiche unterstüzende Beitrage, werden allerdings eine neue Kontonummer in den nächsten Tagen bekannt geben!

 

Vielen Dank für eure Untersützung und "Greif ma Zam"

Trainingsvideo

SVS Wochenplan

In der ersten Vorbereitungswoche geht es im Grenzstadion schon ordentlich zur Sache. Neben den Trainingseinheiten wird auch der offizielle Fototermin und auch der Höhepunkt der Woche, nämlich das erste Testspiel gegen Pöttsching,  stattfinden.

 

  • Montag - Tormanntraining
  • Dienstag - Training
  • Mittwoch - Tormanntraining
  • Donnerstag - Training
  • Freitag - Training
  • Samstag - Testspiel gg. Pöttsching

Der Coutdwon läuft...

In wenigen Tagen beginnt für unser Team eine neue Saison. Am kommenden Dienstag, den 14.07.2020 findet der offizielle Vorbereitsungsstart im Grenzstadion statt.

 

Rechtzeitig wurde nunmehr die Auslosung für die kommende Meisterschaft seitens des BFV veröffentlicht.

 

Unser Team startet am 22.8.2020 mit einem Derby gegen ZSP in die Meisterschaft. Auch an den geplanten gesellschaftlichen Events (Herbstfest und Kirtag) wurden uns Heimspiele zugelost. Weitere Highlights in der kommenden Herbstsaison sind die Heimspiele gegen unsere Konkurrentenaus dem Bezirk, dem SV Rohrbach und dem SV Forchtenstein.

 

Wir dürfen auch hinweisen, dass neben den Besuchen von Testspielen auch interessierte Zuseher bei den Trainingseinheiten herzlich willkommen sind.

Trainingsvideo

Vorbereitungsplan

Noch 12 Tage bis zum offiziellen Trainingsauftakt beim SVS. Die Vorbereitungen und Planungen sind gößtenteils abgeschlossen. Auch ein COVID 19 Präventionskonzept wurde erstellt. Wer werden versuchen, mit aller Vorsicht an die Sache heranzugehen damit wir unseren Teil dazu beitragen, dass es keinen nochmaligen "Fußballentzug" wegen der Pandemie geben muss.

 

Hinsichtlich geplanter Festivtäten sind wir ebenfalls in Verbindungen mit den zuständigen Ämtern, denn wir wollen bei aller Notwendigkeit von Festen keine gesundheitlichen Risken eingehen, allerdings im Bereich des möglichen natürlich sämtliche Möglichkeiten ausnützen.

  • 14.07.2020 Trainingsauftakt
  • 18.07.2002 SVS -Pöttsching
  • 21.07.2020 SVS - Leithaprodersdorf
  • 25.07.2020 Neufeld - SVS
  • 28.07.2020 SVS - St. Margarethen
  • 04.08.2020 SVS - AKA U18
  • 08.08.2020 SVS - Ortmann
  • 11.08.2020 SVS - Bad Sauerbrunn
  • 15.08.2020 SVS - Unterrabnitz
  • 22.08.2020 LIGA Auftakt

Let´s start....

Nach den positiven Signalen in den letzten Tagen gibts es nunmehr die offizielle Bestätigung und seitens des Fussballverbandes wurde auch der Rahmenkalender für die neue Saison veröffentlicht.

 

Für unser Team wird es mit großer Wahrschenlichkeit am 15.08.2020 mit der vorgezogenen 15. Runde los gehen. Die 1. Runde wird am 22.08.2020 über die Bühne gehen. Details zur Auslosung und ob die 15. Runde tatsächlich vorgezogen wird, sollten  in den kommenden Tagen veröffentlicht werden.

 

"Die Freunde, dass die Ungewissheit nunmehr vorbei ist, ist natürlich sehr groß. Wir waren zwar sehr sehr fleißig in den letzten Wochen und Monaten aber die fehlende Wettkampfpraxis gilt es nunmehr rasch zu kompensieren. Wir werden im Juli noch eine Woche freiwilliges Training anbieten und am 14.7.2020 mit der offiziellen Vorbereitung beginnen! Bei aller Freude werden wir sehr darauf achten, damit die Hygiänestandards erfüllt werden, damit auch wir unseren Teil dazu beitragen,  dass die Freigabe zur Ausübung der "schönsten Nebensache der Welt" nicht leichtfertig aufs Spiel gesetzt wird." Alex Bernhardt

Werde auch DU "SVS -  VIP Mitglied"

Liebe SVS Freunde!

 

Mit unserem Informationsschreiben, welches in den kommenden Tagen in den Postkästen der Ortsbevölkerung zu finden sein wird, möchten wir einen kurzen Einblick bzw. Ausblick geben und gleichzeitig hoffen wir, dass wir DICH auch in der kommenden Saison als VIP oder normales Mitglied begrüßen dürfen!

 

Vielen Dank!

 

Blau/Weisse Grüße
SV Schattendorf

Neues Personal in Blau Weiss

Da es bereits in den Fussballkreisen kolportiert wird und auch die Regionalmedien davon berichten, können wir nunmehr auch die für die kommende "Nach - Corona - Saison" vollzogenen Personalveränderungen bekannt geben. Seitens des SVS wollten wir dies keinesfalls vorzeitig bekannt geben, ohne dass die derzeitigen Vereine davon in Kenntnis sind.

 

Vorab gilt der große Dank den beim SVS verbleibenden Spielern, welche sich in dieser schwierigen Phase klar zum Verein bekannt haben und in sehr fairen Gesprächen dies auch mit Entgegenkommen untermauert haben.

 

Neu beim SVS begrüßen dürfen wir mit Christopher Grafl und Patrick Derdak zwei routinierte Spieler, welche durch die Ortsanssässigkeit, aber vor Allem durch ihren sportlichen Werdegang, seit längerem als Wunschkandidaten gegolten haben. Weiters wird Christian Freiler als CO Trainer neu zum Trainerteam stoßen und den scheidenden Co Trainer Jürgen Schneider ersetzen. Durch die gemeinsame Zusammenarbeit im Nachwuchs, aber auch als Konkurrent (Kassier und sportlicher Leiter bei unseren Nachbarn aus Loipersbach) herrscht schon seit Jahren ein gewisses Nahverhältnis, sodass wir uns auf eine gute Zusammenarbeit freuen können.

 

Großer Dank gilt unserem scheidenden Personal und wir wünschen auf dem weiteren Lebensweg viel Glück und Gesundheit. Wir hoffen, dass bei unseren Abgängen der SVS positiv in Erinnerung bleibt, welcher immer ein fairer und zuverlässiger Partner war.

 

Den SVS verlassen werden folgende Spieler/Trainer:

 

- Samuel Frank

- Lukas Secco

- Dominik Stöger

- Szolt Sezekely

- Jürgen Schneider

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alexander Bernhardt

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite Privat.