"Wenn man immer den leichten Weg geht dann schafft man nichts Besonderes" #1 Alex Bernhardt
"Wenn man immer den  leichten Weg geht dann schafft man nichts Besonderes"                                                                                                       #1 Alex Bernhardt                                                    

News nunmehr  unter "News Frühjahr 2020"

Glühweinstand

Bevor es in die endgültige kurze Weihnachtspause beim SVS geht, öffnet unser jährerlicher Glühweinstand am Wochenende die Pforten.

 

Sowohl am Samstag, den 21. und Sonntag, den 22.12.2019 öffnen wir um ab 16 Uhr vor dem Gemeindeamt die Pforten.

 

Nach dem Weihnachtsfeiertagen werden wir uns am 30.12.2019 mit einem Training auf das Hallenturnier des SV Forchtenstein am 04.01.2020 vorbereiten, ehe es am 11.01.2020 mit der Vorbereitung los geht. 

5. Platz beim Hallencup

Beim stark besetzten Hallencup des ASKÖ in Steinbrunn belegten wir den 5. Platz. In den Vorrundenspielen zeigten wir sowohl gegen Drassburg und Parndorf ansprechende Leistungen, allerdings verloren wir mit 1:4 und 2:4, wobei die Spielleistungen besser waren, als es die Ergebnisse es zeigen. Vorallem gegen Parndorf hätten wir mit etwas mehr Konsequenz sowohl in der Defensive als auch in der Chancenverwertung etwas zählbares mitnehmen können. Im finalen Gruppenspiel siegten wir gegen Neufeld klar mit 5:0 und es ging schlussendlich in das Penaltyschießen um Platz 5. Dieses entschieden wir mit 5:4 für uns und können auf ein ordentlichen Turnier zurückblicken, jedoch überwiegt auch etwas Wehmut, da unser Team sich auch mit einer besseren Platzierung belohnen hätte können.

Das SVS Jahr war...

...war ein Jahr mit Höhen und Tiefen, in welchem die Ziele in der Frühjahressaison erreicht wurden und im Herbst leider die hoch gesteckten Ziele deutlich verfehlt wurden.

 

Der SVS wird im Frühjahr...

...weiterhin eine Heimmacht sein und versuchen jedes Spiel zu gewinnen um sowohl entwicklungstechnisch als auch ergebnistechnisch einen Sprung nach vorne zu machen.

 

Das Grenzstadion ist...

...unsere sportliche Heimat.

 

600 Meisterschaftsspiele...

...machen mich stolz und sind eine Bestätigung intensiver Arbeit sowohl am Platz als auch außerhalb.

 

Der SVS wird 2020...

...sehr viele attraktive Spiele abliefern.

 

Tormann beim SVS zu sein...

...ist nach wie vor wunderschön und solange "fast" jede Trainingseinheit Freunde macht, kein Grund ans aufhöhren zu denken.

 

Obmann zu sein ist...

...eine große Verantwortung gegenüber dem Verein, Spielern und sämtlichen freiweilligen Mitarbeitern, welche nicht immer einfach unter einen Hut zu bringen ist.

 

Der Wunsch ist...

mit dem SVS viele Siege zu feiern und weiterhin ohne finanzielle Sorgen am Jahresende 2020 sagen zu können: "Es war ein Superjahr". Ein weiterer großer Wunsch ist, dass der Wettergott 2020 wieder auf uns herab sieht und sämtliche Veranstaltungen gut verlaufen.

 

Die SVS Kabine...

...ist eine Räumlichkeit, in welcher nach Heimsiegen ein besonderes Flair herrscht.

 

Wünsche allen Besuchern der Homepage eine schönes Jahresausklang.

SVS VIP Abend

Mehr Pics vom SVS VIP Abend findet ihr unter www.sv-schattendorf.at

Transfernews

Hinsichtlich den Kaderveränderungen für das Frühjahr 2020 kann nunmehr offiziell bekannt gegeben werden,  dass die Transfers von Andreas Strommer (Bad Sauerbrunn), Andreas Walzer (St. Georgen)  und Sylvester Heuberger (Bad Sauerbrunn) fixiert wurden. Diese drei regionalligaerfahrenen Spieler sollen dem jungen Kader die notwendige Stabiltät geben um kurzfristig die hinteren Tabellenränge verlassen zu können und in weiterer Folge sollen die Weichen für ein erfolgreiches Jahr 2020 gelegt werden.  

Durch die Verpflichtung der beiden Erstgenannten ist es gelungen, zwei Einheimische für den SVS zu gewinnen, was aber nicht nur „sympathische Wirkung“ in der Ortschaft haben soll, sondern auch eine gewisse Erwartungshaltung aufgrund der Vita mit sich bringt.

Um auch einen fairen Konkurrenzkampf um die Stammplätze gewährleisten zu können, muss der Kader auch quantitativ angepasst werden, und daher wird sich auch auf der Abgangseite etwas tun. Mit Hannes Haring und Stefan Prikoszovits werden zwei routinierte Spieler ihre Kampfmannschaftskarriere beenden, aber dem Verein erhalten bleiben und auch bei Bedarf in der zweiten Mannschaft aushelfen. Abel Kulcar wird den Verein definitiv verlassen. Mit zwei weiteren Spielern wurde die derzeitige sportliche Lage besprochen und es wird gemeinsam an einer Lösung gearbeitet.

Die sportliche Situation, trotz eines sehr positiven Trends gegen Ende der Saison, haben uns zu diesen Veränderungen bewogen. Die Tatsache, dass sich alle Spieler absolut korrekt verhalten haben und in den letzten Wochen mit Einsatz und sehr guten Trainingsleistungen aufgezeigt haben, machen derartige Maßnahmen nicht einfacher, allerdings müssen wir Entscheidungen im Sinne des Wohles des Vereines treffen, auch wenn diese mitunter nicht die "angenehmsten Entscheidungen" sind. Allen Spielern, welche den Verein verlassen, wünschen wir eine erfolgreiche und verletzungsfreie Zukunft und bedanken und für die gute Zusammenarbeit.

Die neuen Spieler heißen wir herzliche willkommen und freuen uns auf eine errfolgreiche Zukunft.

Spielabsage und Jahresrückblick

Leider muss das Spiel gegen Pilgersdorf erneut aufgrund der Platzverhältnisse, nach Komissionierung durch Schiedsrichter Holldonner, abgesagt werden. Die Details zum Nachtragstermin, welcher im Frühjahr2020 sein wird, werden zeitnah bekann gegeben.

 

Da  die Herbstsaison nunmehr endgültig zu Ende ist, bietet sich die Möglichkeit auf das SVS Jahr bereits jetzt zurück zu blicken.

 

Das Fußballjahr 2019 neigt sich dem Ende und es ist wieder an der Zeit ein Resümee zu ziehen. In den letzten 4 Rückblicken gab es im sportlichen Bereich abwechselnd positive und negative Zwischenbilanzen und genau diese „fehlende Konstanz“ hat uns die letzten Wochen beschäftigt und auch schon notwendige Veränderungspläne erstellen lassen, denn der SVS kann wirtschaftlich wieder auf ein gutes Jahr zurückblicken, jedoch geht der sportliche Erfolg über einen Zeitraum von 3 Jahren nicht einher mit dem Aufwand der betrieben wird. Im kommenden Jahr bzw. in der kommenden Funktionärsperiode (2020-2022) werden wird daher versuchen, dass gesunde gut organsierte Fundament im Verein auch weiter zu entwickeln, damit „Input und Output“ in Relation stehen.

 

Trotz der kritischen Analyse in den letzten Wochen, haben wir natürlich vor allem im ersten Halbjahr mit dem zweiten Endtabellenplatz in der Saison 2018/19, einer Neustrukturierung des Nachwuchses, einem sehr guten Abschneiden der zweiten Mannschaft sowohl im Frühjahr und im Herbst 2019, diversen tollen – auch neuen Veranstaltungen – und sehr guten Leistungen in den letzten 4 Spielen bzw. der Tatsache, dass im Kalenderjahr 2019 lediglich EIN Heimspiel verloren wurde, auch viel positives geleistet, jedoch unser Ziel um die Tabellenspitze zu kämpfen nicht erreicht.

Auf jeden Fall wurde seitens der SVS Familie sehr viel an Zeit in den Verein investiert und für diese gute Arbeit möchte ich mich im Namen des SVS bedanken.

 

Der Dank gilt vor Allem

  • der Marktgemeinde Schattendorf, allen voran Bürgermeister Johann Lotter
  • den Sponsoren und Partnern
  • den VIP, Fans uns SVS Freunden
  • allen Funktionären und freiwilligen Helfern
  • den Spielern
  • dem aktuellen und die vorherigen Trainerteams samt Masseur
  • unseren guten Seelen am Sportplatz (Gerlinde, Robert, Rade, Franz ….)
  • den Nachwuchsverantwortlichen
  • den Medienvertretern
  • dem Fußballverband
  • den Freunden und Gegner aus der Liga und den Schiedsrichtern

 

Wie schon erwähnt können wir auf ein wirtschaftliches gutes Jahr zurückblicken. Um den SVS, welcher bereits vergleichbar mit einem Klein- und Mittelbetrieb ist, in der Form aufrecht zu erhalten sind wir allerdings von diesen Festivitäten und Sponsoreinnahmen abhängig. Daher ist es auch notwendig diverse Veranstaltung im Laufe eines Kalenderjahres abzuhalten. Auch hierbei haben wir uns für das kommende Jahr einiges einfallen lassen.

 

Sportlich liegen wir über die gesamte Herbstsaison weit hinter den Erwartungen. Der positive Trend ab Oktober ist aber nicht zu übersehen und hinterlässt einen guten Eindruck in Hinblick auf die bevorstehende Winterpause, welche wir mit der Teilnahme an 2 Hallenturnieren überbrücken werden. Der Grund für den schlechten Start und der damit verbundenen schwierigen Situation im September, welche einen Tausch des Trainerteams mit sich brachte, mag vielfältig sein. In der Analyse konnten wir doch den einen oder anderen Eckpunkt herausarbeiten (z.B. durch etwas zu große Kaderbereite gab es sehr viel Rotation und fehlende Automatismen, zu viele ähnliche Spielertypen sowohl im sportlichen und zwischenmenschlichen Bereich ….) und werden auf diese reagieren. Trotz der schwierigen Phase und der Größe des Kaders muss allerdings herausgestrichen werden, dass eine sehr hohe Trainingsbeteiligung und Qualität über das gesamte Jahr hinweg vorhanden war und auch keinerlei zwischenmenschliche Probleme in den schwierigen Phasen auftraten. Dies macht mich schon stolz, denn der SVS soll unter anderem auch für gewisse Werte im stehen und da steht der respektvolle Umgang untereinander an oberster Stelle.

 

Obwohl wir vorerst als oberstes Ziel haben müssen, die hinteren Plätze in der Liga zu verlassen, werden wir auch perspektivisch arbeiten und eine Truppe entwickeln wollen, welche zeitnah um den Aufstieg mitspielen kann und soll.

 

Unter anderem ist dieses Ziel nicht nur wirtschaftlich (Burgenlandliga bietet andere Möglichkeiten) zu betrachten, sondern auch eine wichtige Ansage an unsere sehr gefragten jungen Spieler, welche sich als Stammkräfte etabliert haben.

Zu den detaillierten Kaderveränderungen wird es in den kommenden Tagen eine offizielle Vereinsstellungnahme geben.

 

In diesem Sinne nochmals ein großer Dank für die Mithilfe in der abgelaufenen Saison und wir freuen uns auf ein erfolgreiches, mit Sicherheit sehr arbeitsintensives, Jahr 2020.

 

Sportliche Grüße

Alex Bernhardt

SVS News

Parrallel zur Vorbereitung auf das letzte Heimspiel am kommenden Samstag laufen beim SVS die Planungen in Hinblick auf Kaderveränderung, Hallensaison, Veranstaltungskalender 2020 und die neue Vorstandsperiode 2020-2022. Details zu den erarbeiteten Entscheidungen werden im Laufe der nächsten Wochen bekannt gegeben.

 

Termine in den kommenden Wochen:

  • 23.11.2019 Heimspiel gegen Pilgersdorf
  • 23.11.2019 Juniors Hallencup
  • 24.11.2019 Juniors Hallencup
  • 29.11.2019 SVS VIP Abend
  • 08.12.2019 Hallenturnier in Steinbrunn
  • 21.12.2019 SVS Glühweinstand
  • 22.12.2019 SVS Glühweinstand

Wochenplan

Nach der Absage am Wochenende gilt es für unser Team die kommende Woche nochmals Spannung aufzubauen, denn mit einem Sieg, könnten wir noch einige Tabellenplätze gut machen und den Anschluss an das Tabellenmittelfeld finden.

 

  • Dienstag - Training
  • Mittwoch - Training
  • Donnerstag - Tormanntraining
  • Freitag - Training
  • Samstag - Heimspiel gg. Pilgersdorf (12:00/14:00 Uhr)

Spielabsage

Aufgrund der Regenfälle Anfang bzw. Mitte der Woche ist der Platz an diesem Wochenende unbespielbar, sodass gemeinsam mit einem Schiedsrichtervertreter bei der  Komissionierung entschieden wurde, dass am kommenden Samnstag, den 23.11.2019 (offizieller Nachtragstermin des Fussballverbandes)  um 12:00/14:00 Uhr die Spiele gegen den USC Pilgersdorf stattfinden werden.

 

 

Der morgige FIFA Cup der Chapos findet wie geplant im Clubraum des SVS statt. Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Wochenplan

Der Derbysieg gegen Rohrbach hat uns natürlich ein schönes Wochenende beschert, allerdings gilt es im Fussball sich auf die Gegenwart zu konzentrieren und daher müssen wir uns intensiv auf das letzte Heimspiel im Jahr 2019 gegen Pilgersdorf vorbereiten. Können wir dieses Spiel erfolgreich gestalten, würden wir die weiße Weste in der Herbstsaison im Grenzstadion behalten bzw. gab es im gesamten Kalenderjahr 2019 bis dato erst eine Niederlage in unserer Heimat und daher handelt es sich um eine spannende Aufgabe am Samstag gegen einen Gegner der sich voll im Titelkampf befindet.

 

Das abgesagte U23 Spiel gegen Rohrbach ist für kommenden Mittwoch um 19:30 anberaumt. Wir hoffen, dass die Witterungsbedingungen ein Spiel zu lassen, da unser Team den Herbstmeister fixieren möchte.

 

  • Montag - Tormanntraining
  • Dienstag - Training
  • Mittwoch - SVS - Rohrbach (U23)
  • Donnerstag - Training
  • Freitag - Training
  • Samstag - Heimspiel gg. Pilgersdorf (12:00/14:00 Uhr)

 

Im Anschluss an das letzte Spiel der Saison findet das FIFA Turnier unser Freunde, den "Chapos" statt. Wir freuen uns auf Euer kommen und bedanken uns bei den Chapos, dass sie unseren Clubraum für dieses traditionelle Event gewählt haben.

Fulminanter Derbysieg

Das Spiel der zweiten Mannschaften musste leider aufgrund der Witterung verschoben werden. Ein Nacholtermin wird in den kommenden Tagen bekannt gegeben .

 

Das Spiel der Kampfmannschaften endete mit einem 5:0 Heimsieg. Auf teilweise grenzwertigen Bodenbedingungen konnten wir rasch eine 2:0 Führung erzielen. An diesem Tag hatten wir, neben einer überragenden Teamleistung, auch das gewisse Momentum auf unserer Seite, denn immer wenn Rohrbach etwas aufkam legten wir mit einem Tor nach und konnten schlussendlich unsere weiße Heimweste sauber halten.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Trainingsvideo

Derbywoche steht vor der Türe

In den kommenden beiden Wochen warten noch zwei Heimspiele auf den SVS. Beim Derby am kommenden Wochenende gegen Rohrbach wollen wir jedenfalls unsere "weiße Weste" im Grenzstadion in dieser Saison verteidigen. Trotz der Niederlage beim Tabellenführer aus Oberloisdorf ist in den letzten 4 Wochen ein positiver Trend zu erkennen. Trotzdem muss ein Punktezuwachs in den letzten beiden Heimspielen des Jahres höchste Priorität haben, damit der verkorkste Start in die Saison noch relativiert werden kann und in die Wintervorbereitung unter dem Motto "Entwicklung" und nicht unter dem Motto "beinharter Abstiegskampf" steht.

 

Wochenplan

  • Montag - Training
  • Dienstag - Tormanntraining
  • Mittwoch - Training
  • Freitag - Training
  • Samstag - Heimspiel gg. Rohrbach (12:00/14:00 Uhr)

Niederlage beim Tabellenführer

Unsere zweite Mannschaft konnte im Kampf um die Tabellenspitze vorlegen und siegte mit 6:2 in Oberloisdorf.

 

Im Spiel der Kampfmannschaften begannen wir beim Tabellenführer sehr stark. Leider mussten wir, trotz einer 0:1 Führung und einer guten ersten Halbzeit, eine 3:1 Niederlage mit nach Hause nehmen, welche auf keinen Fall notwendig war, denn über das gesamte Spiel gesehen, waren wir jedenfalls ebenbürtig, jedoch waren die Heimischen etwas zielstrebiger und nutzten die ein ober andere Unaufmerksamkeit gnadenlos aus.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Der Tabellenführer wartet

Nach 7 Punkten aus den letzten 3 Spielen werden wir mit Selbstvertrauen zum Tabellenfürher nach Oberloisdorf reisen, jedoch wissen wir auch in welcher Situation wir vor wenigen Wochen gestanden sind und werden auch die nötige Demut an den Tag legen bzw. die Komponeten "Demut und Selbstvertrauen" über die Trainingswoche hin vereinen.

 

  • Dienstag - Training
  • Mittwoch - Tormanntraining
  • Donnerstag - Training
  • Freitag - Training
  • Samstag - Match in Oberloisdorf (14:00/16:00 Uhr)

Heimerfolg gegen Steinberg

Nach dem Auswärtssieg in Lackenbach wollten wir den positiven Trend der letzten Wochen prolongieren und dies merkte man dem Team von Beginn weg an. Schlussendlich konnte mit einer überzeugenden Leistung und einem gutem Spielverlauf ein 5:0 Heimsieg eingefahren werden.

 

Das Spiel der zweiten Teams endete mit einem 15:0 Heimsieg und der damit verbundenen Tabellenfürhung für unser Team.

 

Besonders erfreulich an diesen überzeugenden Siegen ist, dass mit P. Jurik, A. Fischer, F. Marchart, L. Secco, D. Stöger, D. Anicic, S. Prikozsovits, D. Hergovits, R. Hombauer und Thomas Kurz sehr viele Spieler aus beiden Teams, verletzungsbedingt bzw. aufgrund von Sperren, nicht zur Verfügung standen.

 

Ein weiterer erwähnenswerter Höhepunkt an diesem Tag war der 70. Geburtstag unseres treuen Fans "Walter Adrigan", dem wir herzlich zum Ehrentag gratulieren.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

SVS Woche

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel heißt es bei einer sogenannten Fussballphrase. Nach dem Feiertag ist Matchtag beim SVS, denn am Tag nach dem Nationalfeiertag gastiert der SV Steinberg beim SVS. Um weiterhin zu Hause unbesiegt zu bleiben, werden wir uns an folgenden Tagen vorbereiten.

 

  • Montag - Training
  • Mittwoch - Training
  • Donnerstag - Tormanntraining
  • Freitag - Traning
  • Samstag - Training
  • Sonntag - Heimspiel gg. Steinberg (13:00/15:00 Uhr)

Befreiungsschlag in Lackenbach

Das Spiel der zweiten Teams musste leider seitens der Gastgeber abgesagt werden. Durch den 0:3 Erfolg am grünen Tisch wird unser Team auf den zweiten Tabellenplatz vorstoßen und kämpft um den Herbstmeister.

 

Im Spiel der Kampfmannschaften ging es quasi um "6 Punkte." Glücklicherweise hat die Mannschaft über die gesamte Woche hin und auch zu Beginn des Spiel keinerlei "negatives Druckgefühl" verspührt und letztlich einen 1:4 Auswärtssieg nach Hause genommen, welcher auf jeden Fall dem Spielverlauf entspricht, allerdings auch zwischenzeitlich auf des Messers Schneide stand.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Wochenplan

Für das Spiel am kommenden Wochenende in Lackenbach gilt es den "moralischen Nackenschlag" der beiden späten Gegentore rasch zu verarbeiten. Gegen den Ex-Verein von Coach A. Wagentristl werden wir bestimmt sehr gut vorbereitet sein und hoffen 3 Punkte mit nach Hause nehmen zu können.

 

  • Montag - Training
  • Dienstag - Tormanntraining
  • Mittwoch - Training
  • Freitag - Training
  • Samstag - Match in Lackenbach (14:30/16:30 Uhr)

Extrem bitter...

Unser zweites Team konnte den Erfolgslauf prolongieren und siegte mit 6:2 gegen die Gäste aus Drassmarkt. Damit haben die Jungs Tuchfühlung zur Spitze gehalten.

 

Das Spiel der Kampfmannschaften endete mit einem "Drama" für unser Team. Auch wenn womöglich das Ergebnis von 2:2 aufgrund der Chancen in Ordnung geht, war es für die Mannschaft eine "Katastrophe", dass eine 2:0 Führung in in der Minute 93  und 95  noch mit einen Remis endete.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Aktuelles

Nach einem Drittel der Meisterschaft ist natürlich das Zwischenfazit aufgrund der Tabellensituation nicht sehr positiv ausgefallen. Die Gründe sind mit Sicherheit vielfältig und teilweise müssen wir feststellen, dass - wie so manches im Leben - der Erfolg nicht planbar ist. 

 

Vereinsseitg wird natürlich in Ruhe an die Sache herangegangen, aber jedenfalls in letzten Tagen alles kritisch beleuchtet, damit notwendige Stellschrauben gedreht werden können. Auf jeden Fall funktioniert die Mannschaft trotz der schwierigen Lage, dies bestätigt der Trainingseifer und auch der Wille zur Verbesserung. Das dies nicht aus betrieblinder SVS Sicht meinerseits gesehen wird, bestätigt auch die Meinungs von Neo Coach Alfred Wagentristl.

 

Montag - Training

Mittwoch - Training

Donnerstag - Tormanntraining

Freitag - Training

Samstag - Heimspiel gg. Drassmarkt (13:30/15:30 Uhr)

Niederlage in Kaisersdorf

Die zweite Mannschaft siegte überzeugend mit 0:12 und hält somit Anschluss an die Spitze. Gratulation an das Team!

 

Das Spiel der Kampfmannschaften bewegte sich auf Augenhöhe bzw. begann mit guten Aktionen über die Flügel von unserem Team. Leider machte uns zu einfache Gegentore bzw. in der zweiten Halbzeit eine verbesserungswürdige Chancenauswertung das Leben schwer und wir müssen eine Situation annehmen, welche mit Sicherheit angenehmer sein könnte. Der berechtigten Kritik müssen wir uns stellen und diese "Herausforderung" annehmen, denn die guten Kritiken zu unserem Spielstil, vorallem in Auswärtsspielen seitens der Gegner, ist zwar schön, aber die Situation verbessert es keinesfalls.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Wochenplan

"Immer weiter" kann in diesen Wochen nur die Devise lauten um aus dieser nicht zufriedenstellenden Tabellensituation raus zu kommen.

Am Freitag erwartet uns im Mittelburgenland, beim Aufsteiger aus Kaisersdorf, ein schwieriges Spiel, auf welches wir uns in der Trainingswoche sehr gut vorbereiten werden.

 

Am Personalsektor hoffen wir, dass mit Ausnahme der Langzeitverletzten P. Jurik, A. Fischer, St. Prikoszovits und D. Hergovits, sämtliche Spieler wieder zur Verfügung stehen und auch die zuletzt kranken Spieler (S. Akinlade und P. Hanbauer) in den Trainingsbetrieb wieder einsteigen können.

 

  • Montag - Training
  • Dienstag - Training
  • Mittwoch - Tormanntraining
  • Donnerstag - Training
  • Freitag - Match in Kaisersdorf (17:30/19:30 Uhr)

Remis am Kirtagsspiel

Das Spiel der zweiten Mannschaften endete mit 1:1, wobei wir leider durch ein vermeidbares Gegentor nach einem eigenen Outeinwurf den späten Ausgleich hinnehmen mussten.

 

Im Spiel der Kampfmannschaften wurde es auf tiefen Boden ein sehr intensives Spiel. Nach einer durchschnittlichen ersten Halbzeit mit ein bis zwei guten Möglichkeiten mussten wir trotzdem mit einem 0:1 Rückstand in die Halbzeitpause. Die zweite Halbzeit war aufgrund der Tatsache, dass es schwierige Bodenverhältnisse waren und der Gegner mit 11 Mann verteidigte eine gute Mannschaftsleistung und der Ausgleichstreffer von L. Secco war mehr als verdient. Leider gelang trotz Stangenschuss uns einigen guten Torabschlüssen der Siegestreffer nicht mehr.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Trainingsvideo

Kirtagswoche in Schattendorf

Das Kirtagsspiel ist jedes Jahr ein besonderes Highlight und trotz der angespannten Tabellensituation ist Vorfreude auf das Derby bei den beiden Teams spürbar.

 

Neben dem Spielen der zweiten Mannschaft und der Kampfmannschaft gibt es am Samstag weitere Highlights im Grenzstadion. Am Vormittag zeigen die Youngsters der Juniors ihr Können, ehe nach dem Spiel der Kampfmannschaft der Kirtag mit dem Bieranstich durch Bürgermeister Johann Lotter eröffnet wird. Danach findet die traditionelle Clubraumparty bzw. eine Diskonacht im Festzelt statt.

 

Am Sonntag hat das Festzelt ebenfalls geöffnet und gemeinsam mit dem Musikverein ist für die Verköstigung der Kirtagsbesucher gesorgt.

 

  • Montag - Training
  • Dienstag - Tormanntrainig
  • Donnerstag - Training
  • Freitag - Training
  • Samstag - Match gg. Marz (13:45/16:00 Uhr)

Niederlage in Neudörfl

Die zweite Mannschaft setzt ihren Erfolgslauf fort und gewann mit 3:5 und kann sich in der Spitzengruppe festsetzen.

 

Das Spiel der Kampfmannschaften war eine klare Sache für die Hausherren. Vorallem in der ersten Halbzeit waren wir leider nicht auf Augenhöhe in Bezug auf Leidenschaft und Kampfkraft und mussten einen 2:0 Rückstand inklusive einiger guter Möglichkeiten für Neudörfl hinnehmen.

Obwohl zweite Halbzeit weitaus druckvoller unsererseits gestaltet werden konnte, hatten wir wenige Tormöglichkeiten und mussten uns schlussendlich mit 3:0 geschlagen geben.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

6 Punkte bleiben in Schattendorf

Nach der intensiven Woche mit der Neubesetzung des Trainerteams war von Beginn des Spiels der Glaube vorhanden den Tabellenführer besiegen zu können.

 

Eine sehr couragierte Leistung in der ersten Halbzeit, verbunden mit einem guten Spielverlauf bescherte uns eine 3:0 Führung zur Pause. Die zweite Hälfte war sehr offen, aber schlussendlich war der 4:2 Sieg nie in Gefahr.

 

Die zweite Mannschaft feierte den zweiten Sieg in Serie und gewann das Spiel durch ein Tor in den letzten Minuten mit 2:1.

 

Durch den neuen Input des Trainerteams A. Wagentristl, J. Schneider und M. Horvath war auf jeden Fall eine sehr positive Energie vorhanden. Ich möchte aber auch erwähnen, dass unser ehemaliges Trainerteam W. Kögl und O. Steiger eine sehr fitte Mannschaft übergeben haben, da wir sonst dieses Tempo gegen Tabellenführer nicht über 90 Minuten gehen hätten können.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf

Trainernews beim SV Schattendorf

Nach der bereits bekannt gegebenen Trennung des Trainerteams Werner Kögl und Ossi Steiger können wir rechtzeitig zur neuen Trainingswoche einen neuen Chefcoach mit Alfred Wagentristl präsentieren.

 

"Alfred war nach der kurzfristigen Trennung unser Wunschkandidat und in sehr guten und zielführenden Gesprächen konnte rasch eine Einigung gefunden werden.

 

Vor allem die Tatsache, dass er gerne junge Spieler entwickelt, aber auch die Vita mit 14 Aufstiegen als Spieler und Trainer (12-mal Meister, 2-mal Aufstieg als Tabellenzweiter) haben uns überzeugt und stimmen uns zuversichtlich, dass mittelfristig eine positive Entwicklung innerhalb des Teams stattfinden wird.

 

Eine solch positive Entwicklung spiegelt sich über einen gewissen Zeitraum im Normalfall auch in Ergebnissen wieder, wobei wir werden kurzfristig keine Wunderdinge erwarten können. Da aber seitens der Vorgänger eine fitte und eine charakterlich einwandfreie Mannschaft übergeben wird, gilt es vorrangig die "sogenannten Blockenden" zu lösen und mit gezielten Änderungen einen neuen Spirit zu entfachen".

SVS News

Der SVS muss bedauerlicher Weise bekannt geben, dass am gestrigen Sonntag die Trennung vom Trainerteam "Werner Kögl und Ossi Steiger" stattgefunden hat.

 

"Im Normalfall versuche ich bzw. in weiterer Folge der Verein gegen die die tourlichen Automatismen des Geschäftes zu handeln und schließe kurzfristige Schnellschüsse und damit verbundenen Aktionismus aus. Vorallem wenn, wie in unserem Fall, sowohl die menschliche als auch die fachliche Qaualität bzw. die akribische Arbeit nachweislich vorhanden ist, fällt ein Trainerwechsel sehr schwer. Da aber das Team seit Wochen, trotz teilweise ansprechender Leistungen sehr viele Punkte liegen hat lassen und eine "Blockade" festzustellen ist, haben wir uns entschieden diese Veränderung vorzunehmen.

 

Trotz einiger Niederlagen in den letzten Wochen habe ich mit Werner und Ossi mit zwei fussballverrückten Fachleuten zusammenarbeiten dürfen und bedanke mich für die akribische, faire, freundschaftliche und loyale Zusammenarbeit!"

 

Hinsichtlich der Nachfolge wird am heutigen Montag noch eine Lösung seitens des SVS präsentiert.

 

Wochenplan

  • Dienstag - Training
  • Mittwoch - Training
  • Donnerstag - Tormnanntraining
  • Freitag - Training
  • Samstag - Heimspiel gg. Oberpullendorf (13:00/15:00 Uhr)

Niederlage in Forchtenstein

Nach 6 Runden müssen wir uns leider eingestehen, dass der Start in die Saison komplett missglückt ist und wir vor einer großen Herausdorderung stehen um die Sitution wieder in die richtige Bahn lenken zu können.

Das Spiel in Forchtenstein endete mit einer knappen 2:1 Niederlage, welche aber aufgrund der Mehrzahl an Chancen für die Gastgeber in Ordnung geht.

Unser zweites Team besiegte den Vorjahresmeister mit 0:1 und feierte einen verdienten Erfolg.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Wochenplan

Nach dem turbulenten Spiel am Samstag werden wir uns auf das nächste Bezirksderby vorbereiten und wollen in Forchtenstein den ersten Sieg einfahren. Das es ein schwieriges Untferfangen wird, ist uns natürlich bewusst, aber können wir die Leistungen der beiden letzten Spiele bestätigen bzw. noch steigern, dann ist ein voller Erfolg durchaus möglich.

 

  • Montag - Training
  • Dienstag - Training
  • Mittwoch - Tormanntraining
  • Donnerstag - Training
  • Freitag - Spiel in Forchtenstein (20:30 U23/18:30 Uhr Kampfmannschaft)

Es wollte nicht sein...

Das Bezirksderby gegen ZSP endete mit einem 2:2 Remis und leider wollte der erste Saisonsieg wieder nicht gelingen. Vorallem in der zweiten Hälfte verhinderte dreimal Aluminium, unter anderem in der 94. Minute, einen Torerfolg. In der turbulenten Schlussphase war alles möglich...Rückstand, Ausgleich, Stangenschuss...aber der erlösende "Lucky Punch" wollte nicht gelingen.

 

Die zweite Mannschaft musste, trotz einer 2:0 Führung noch eine 2:3 Niederlage hinnehmen. Leider konnte sich das Team für eine gute Leistung in der ersten Halbzeit nicht belohnen und musste teilweise der Unerfahrenheit tribut zahlen.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

"Es gilt die Situation anzunehmen"

Der Start in die Saison war...

...wie die es die Punkteanzahl zeigt, natürlich sehr dürftig. Als Verantwortlicher gilt es aber trotzdem auch und vor allem, die Leistung und das Verhalten und Auftreten der Gruppe zu berurteilen und dies war, mit einer großen Ausnahme gegen Neutal, in Ordnung, wenngleich natürlich die Ergebnisse nicht zufriedenstellend sind.

 

An diese Situation geht man am Besten heran, indem...

...man Ruhe bewahrt und keine "Zauberein bzw. Aktionismus" ausgräbt. Jeder weiß, dass Fußball an Ergebnissen gemessen wird. Aber wenn das Team in drei schwierigen Ausswärtsspielen jedenfalls ebenbürtig war und eigentlich durch individuelle Fehler im Defensivverhalten oder auch durch ungenutzte Torchancen in der Offensive, Punkte liegen ließ, gilt es dies auch einzuordnen. Und vorallem der Teamgeist, welcher in den letzten beiden Wochen entstanden ist, zeigt mir, dass die gesamte Gruppe funktioniert, wenngleich durch einge Änderungen in der Übertrttszeit sicherlich auch Zeit notwendig war bzw. ist, damit jeder seine Rolle innerhalb des Vereines gefunden hat bzw. findet.

 

Die Enttäuschung über den Start...

...ist nach dem Neutal Spiel groß gewesen, aber danach haben wir gemerkt, dass wir die Situation akezeptieren müssen und einfach von Woche zu Woche denken und arbeiten müssen. Womöglich dachten wir alle, dass aufgrund der fleissigen Trainingsarbeit und der guten Kaderbreite, der Erfolg automatisch kommen wird, aber im Fußball gehören auch Gegner und diverse andere Einflüsse dazu und daher ist vieles planbar, aber die Theorie in der Realität nicht immer sofort umsetzbar.

 

Das Spiel gegen Z-S-P wird...

...ein cooles Bezirksduell gegen eine Mannschaft die sehr kampfbetont in der Defensive argiert und  offensiv nominell gut besetzt ist. Bringen wir allerdings mannschaftlich die Leistung von Sigleß auf das Feld, werden wir ein gutes Heimspiel abliefern und auch die Zuseher eines Besseren belehren und zeigen, dass das erste Heimspiel ein "Ausrutscher" war.

Heimspielwoche

Eine neue Woche steht vor der Türe und am Wochenende wartet ein Bezirksduell auf uns, denn es geht gegen den SV Z-S-P. Das die Situation aufgrund der Punkteausbeute nicht gerade euphorisch ist, versteht sich von selbst, allerdings müssen wir auf die gezeigte Leistung in Sigleß aufbauen und wenn wir an diese anschließen können, stehen auch die Chancen auf einen Punktezuwachs gut.

 

Montag - Training

Dienstag - Tormanntraining

Mittwoch - Training

Freitag - Training

Samstag - Match gg.  Z-S-P (15:00/17:00 Uhr)

1:0 Niederlage in Sigleß

Das wir punktemäßig und ergebnistechnisch weit hinter unseren Erwartungen liegen, können wir natürlich nicht von der Hand weisen, aber jeder der heute in Sigleß vor Ort war, hat im Vergleich zur letzten Woche eine spielerisch aber auch kämpferisch gute SVS Mannschaft gesehen. Leider hat eine Unachtsamkeit nach einem kurz abgespielten Eckball die Partie entschieden, welche neutral gesehen mit Sicherheit sehr interessant zum ansehen war.

 

Die zweite Mannschaft musste sich, trotz einer Vielzahl an Chancen mit 2:1 geschlagen geben.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Trainingsvideo

Enttäuschendes  Remis

Nach guten Leistungen, allerdings nicht zufriedenstellender Punkteausbeute,  in den beiden Auswärtsspielen zu Beginn der Saison, hatten wir im Heimspiel gegen Neutal einen sogenannten Pflichtsieg vor Augen. Genau dies hemmte uns teilweise und diese Verkrampfung erweckte den Eindruck, dass die Mannschaft nicht alles versuchte. Dies war aber keinesfalls der Fall. Leider mussten wir uns nur mit einem 1:1 Remis begnügen und sind natürlich sehr enttäuscht.

 

Das Spiel der zweiten Mannschaft musste aufgrund eines Spielermangels bei den Gästen abgesagt werden.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Schade...Remis gegen Lockenhaus

Das zweite Spiel der Saison war auch das zweite Auswärtsspiel und wir mussten in Rattersdorf gegen die starke Truppe aus Lockenhaus/Rattersdorf antreten.

 

Die zweite Mannschaft zeigte sich an diesem Tag, trotz eines sehr jungen Durchschnittsalters, sehr spielstark und gewann mit 0:9.

 

Das Spiel der Kampfmannschaften war sehr intensiv und trotz zweimaliger Führung und einer sehr guten Leistung vorallem innerhalb der ersten 70 Minuten mussten wir uns mit einem 2:2 zufrieden geben.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Englische Woche steht an

Nach dem unglücklichen Auftakt in Pilgersdorf haben wir aber schon den Blick nach vorwärts gerichtet und sehen mit Vorfreude der "englischen Woche" entgegen. Die Spiele in Rattersdorf gegen Lockenhaus/Rattersdorf und der Heimspielauftakt gegen den Aufsteiger aus Neutal werden mit ziemlicher Sicherheit kampfbetonte Spiele und auf diese werden wir uns folgendermaßen vorbereiten:

 

  • Montag - Training
  • Mittwoch - Training
  • Donnerstag - Match in Rattersdorf (13:30/15:30 Uhr)
  • Freitag - Training
  • Samstag - Training
  • Sonntag - Heimspiel gg. Neutal (15:00/17:00 Uhr)

Knappe Niederlage in Pilgersdorf

Bei brütender Hitze mussten wir zum Auftakt gegen die starke Pilgersdorfer Mannschaft anreisen. Das torreiche Spiel endete schlussendlich mit einer 4:3 Niederlage.

 

Die ausgeglichene kampfbetonte Partie hätten wir durchaus auch für uns entscheiden können. Leider waren wir als gesamte Truppe in der Defensivarbeit nicht konsequent genug und ermöglichten den heimstarken Gastgebern zu einfache Gegentore.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Das war die Vorbereitung...

Die Vorbereitung für die Herbstsaison 2019 ist beinahe vorbei und es liegt nahe, einen kleinen Rückblick auf die letzten Wochen und einen kleinen Ausblick auf die kommende Saison zu geben:

 

Die Vorbereitung lief...

trainingstechnisch sehr gut, denn aufgrund der Kadergröße konnten auch die ein oder andere Verletzung und Urlaubsabwesenheit kompensiert werden und die Gruppe umfasste beinahe immer über 17 Feldspieler, welche in jeder Einheit eine konzentrierte Arbeit ablieferten.

 

Die Testspiele...

wurden bewusst mit höherklassigen Gegner ausgewählt und dies bescherte uns womöglich auch zu Beginn der Vorbereitung eine kleine Fehleinschätzung innerhalb der Truppe. Wir zeigten gegen die starken Gegner aus Mattersburg (Amateure) und Bad Sauerbrunn gute Leistungen in der Arbeit gegen den Ball und waren durch die guten Vorstellungen (trotz Niederlagen) etwas geblendet und sind in den Spielen gegen Deutschkreutz und im BFV Cup rechzeitig am Boden der Realität geholt worden. Die Mannschaft samt Trainerteam hat aber mit Ruhe und Sachlichkeit in der Woche danach viel erarbeitet und gegen Winden die Vorbereitung mit einem positivem Ergebnis abgeschlossen.

 

Der Kader ist...

sehr groß und darin wird auch ein Schlüssel zum Erfolg liegen. Gelingt es der Mannschaft jene Spieler aufzufangen, welche gerade nicht in der Startelf sind bzw. sind diese Spieler bereit mitzuhelfen, dann kann die Kadergröße mit Sicherheit ein Vorteil über die Saison sein. Wichtig wird auch sein, dass die nachrückenden Spieler und Talente Druck ausüben, denn letztlich gilt beim SVS jedenfalls das Leistungsprinzip und es wird über das Jahr hinweg jeder einzelne Spieler gebraucht.

 

Das Ziel lautet...

die vorige Saison mit beiden Teams zu steigern. Das heißt nicht, dass wir das Ziel nur auf einen Tabellenplatz festmachen. Wir möchten jedenfalls die Punkteanzahl steigern und die beiden Mannschaften sollen jedenfalls eine gewisse "Identät" haben und vorallem muss neben der spielerischen Stärke ein gewisser Charakter zu sehen sein. Dies ist jedenfalls ein klarer Auftrag an das Team. Alles weitere ist natürlich von vielen Faktoren abhängig. Daher ist klar, dass jene Faktoren, welche meßbar sind, zu 100 Prozent erfüllt werden müssen und wir aber trotzdem eine gewisse Freude am Spiel haben wollen und keineswegs "Erfolg" haben müssen sonderm Erfolg haben "WOLLEN"!

 

Persönliche Wünsche...

sind das wir großteils verletzungsfrei durch die Saison kommen und wir eine gewisse Euphorie innerhalb des Vereines und in der Ortschaft entfachen können, damit die harte Arbeit über das ganze Jahr auch belohnt wird und Spass macht. Daher wäre natürlich ein guter Auftakt wünschenswert, aber dies bedarf noch einer konzentrierten Arbeit in den kommtenden Trainings und an den Spieltagen in der ersten Woche, in welcher 3 Spiele anstehen.

 

Start in die Meisterschaftswoche

Die Vorbereitung neigt sich dem Ende und es steht der Ligaauftakt vor der Türe. Unsere beiden Teams erwartet in Pilgersdorf ein schwieriges Auswärtsspiel, denn Pilgersdorf war auch schon im Vorjahr ein sehr großer Kokurrent um den zweiten Platz.

 

Für alle Fans gibt es die wichtige Mitteilung, dass die Kampfmannschaft vor der zweiten Mannschaft um 17:30  Uhr spielt und das "eigentliche Vorspiel" um 19:30  Uhr beginnt.

 

Das Team, welches mit kleines Ausnahmen komplett zur Verfügung steht, wird sich an folgenden Tagen auf das erste Meisterschaftsspiel vorbereiten.

 

  • Montag - Training
  • Dienstag - Training
  • Donnerstag  - Training
  • Freitag - Training
  • Samstag - Spiel in Pilgersdorf (17:30/19:30 Uhr)

 

"Für uns wird ganz wichtig sein, dass wir von der ersten Minute an, neben der spielerischen Linie,  auch die notwendige Aggressivität auf den Platz bringen. Ich denke auch, dass uns bewusst sein muss, dass ein nominell und qualitativ guter Kader nicht Punkte bringt, sondern jedes Spiel am Platz "harte Arbeit" sein wird."

Sieg im letzten Testspiel

Das Wochenende stand natürlich im Zeichen des 27. SVS Dorffestes. Neben den Arbeiten am Fest mussten wir allerdings auch sportlich unsere Hausaufgaben erledigen und trafen am Samstag im letzten Test auf den FC Winden. 

 

In der ersten Halbzeit setzten wir den erarbeiteten Matchplan teilweise sehr gut um und konnten durch A. Kulcsar rasch mit 1:0 in Führung gehen. Danach hatten wir durch A. Kulcsar und Z. Zsekely zwei Riesenmöglichkeiten um die Führung zu erhöhen, welche allerings nicht genutzt werden konnten.

 

Nach dem Pausenpfiff konnten wir nicht ganz an die taktische Disziplin der ersten Halbzeit anschließen und hatten auch in der Vorwärtsbewegung vermeidbare Ballverluste, jedoch hatten wir das Spiel größtenteils im Griff. Das 2:0 und die Vorentscheidung gelang L. Stahleder aus einer sehr guten Einzelaktion. Leider gelang den Gästen, mit einem sehr schönen "Schlenzer" in den Winkel der Anschlusstreffer, wobei diesem Tor ein klares Foul im Mittelfeld an D. Stöger vorausging.

Den Schlusspunkt zum 3:1 gab es nach einem Eigentor des FC Winden, nach Vorarbeit von Z. Varga.

 

Fazit: Nach der vorwöchigen Cup Niederlage nutzten wir die gesamte Woche um die gesamte Woche um Step by Step in Meisterschaftsform zu kommen und konnten sowohl moralisch und auch taktisch einen Schritt vorwärts machen.

 

Fotos

Dorffestwoche

Die Dorffestwoche steht an und wie jedes Jahr ist dies eine besondere Herausforderung, denn einerseits müssen wir uns sportlich auf die Meisterschaft vorbereiten, aber natürlich steht aus wirtschaftlichen Gründen das Fest im Vordergrund. Vorallem durch das Cup-Aus am Wochenende mussten wir uns auf Testspielgegnersuche begeben und dies war ein äußerst schwieriges Unterfangen. Schlussendlich haben wir nach intensiven Tagen einen vernünftigen Wochenplan auf die Beine gestellt.

 

Montag - Training

Dienstag - Training

Donnerstag - Training

Freitag - Training/DORFFEST

Samstag - Testspiel gg. Winden (15:30 in Schattendorf)/DORFFEST

Rechtzeitig am Boden der Realität angekommen

Wir wollten beim Cup Spiel in Kobersdorf einen gelungenen Pflichtspielauftakt feiern und haben die gesamte Woche den Fokus darauf gelegt. Dieses Vorhaben ging leider vollkommen nach hinten los und wir mussten uns mit einem 4:0 Debakel auf die Heimreise begeben. Großes Kompliment an die Gastgeber, welche wirklich einen tollen Cup Fight lieferten. Wir dagegen versagten auf allen Ebenen, hatten zwar mehr Ballbesitz, waren ideenlos, teilweise emotionslos, hatten kaum Torchancen und bekamen sehr sehr einfache Gegentore. Nach dem 3:0 zur Halbzeit versuchten wir zwar in Hälfte zwei etwas mehr Initiative zu zeigen, aber auch dies war mehr oder weniger "NIX".

 

 

Fazit: Wir werden jetzt sicher nicht in Aktionisumus verfallen, aber fakt ist, dass derzeit die Gruppe keinesfalls ihr Leistungsvermögen abruft. Natürlich fehlen in einer neu zusammengestellten Mannschaft Automatismen, aber wir müssen schleunigst die Kurve kriegen und verstehen, dass die wohl "der letzte Warnschuss" war und die Grundtugenden vor dem "Schön spielen" kommen müssen.

 

Fotos

Trainingsvideo

Medienberichte

Diese Woche gab es auch in den Printmedien und den Onlinemedien einige Bericht über den SVS über das kommende Cup Wochenende, aber auch über die Zukunftspläne des Vereines.

 

www.ligaportal.at

Teamfotos

Aufgrund der kurzfristigen Absagen vom Testgegner Wr. Victoria und Ersatzgegner Tadten wurde zwar intensiv nach einem Sparingpartner gesucht, allerdings kam letztendlich kein Spiel mehr zu Stande. Wir nutzten allerdings das Wochenende für sehr intensive und gute Trainingseinheiten und verbrachten auch einige gemeinse Stunden. So wurde auch gemeinsam gegessen und unsere "Medienchef" Robert Lomosits machte auch die Team- und Einzelfotos, welche traditionell beim SVS vor der Meisterschaft veröffentlicht werden. Den Abschluss bildete ein gemeinsamer Besuch beim Feuerwehrfest der Freiweilligen Feuerwehr Schattendorf.

Wochenplan

Die Woche Vorbereitung schreitet in großen Schritten Richtung Cup und Vorbereitung. Diese Woche stehen neben Trainings, auch mehrere Spiele und der offizielle Fototermin am Programm.

 

  • Montag - Training
  • Dienstag - Testspiel in Deutschkreutz (19:30 Uhr)
  • Donnerstag - Training
  • Freitag - Training/Testspiel U23 gg. Antau (19:30 Uhr)
  • Samstag - Fototermin/Testspiel gg. Tadten (16:00 Uhr)

Turnier in Zagersdorf

Das Turnier in Zagersdorf endete für uns mit 5 Pukten und dem 4. Platz.

 

Im ersten Spiel gegen Guntramsdorf kamen wir nur sehr langsam in Fahrt und hatten sicherlich Luft nach oben im Ballbesitzspiel aber auch in der Zweikampfführung. Trotzdem gingen wir durch B. Orzagh mit 1:0 in Führung. Leider kostete uns ein Gegentreffer, kurz vor Ende des 45 minütigen Spieles den Sieg, sodass die Partie mit 1:1 endete.

 

Das zweite Spiel am Samstag gegen den ASK Klingenbach konnten wir aufgrund einer taktich disziplinierten Leistung mit 1:0 gewinnen. Zwar hatte Klinbenbach mehr Spielanteile und auch die eine oder andere Möglichkeit, aber das gute Zweikampfverhalten bei Defensivstandards und eine Einzelaktion von P. Hanbauer zum 1:0 brachte uns 3 Punkte.

 

Am zweiten Tag boten wir ein sehr junge Mannschaft auf, welche im ersten Spiel gegen Zagsersdorf zwar spielbestimmend war, aber die notwendige Durschlagskraft vermissen ließ. Ein Standardgegentor bescherte uns eine knappe 0:1 Niederlage obwohl einige Ausgleichchancen vorhanden waren.

 

Das letzte Spiel gegen den Turniersieger Trausdorf endete mit 1:1. Torschütze zum Ausgleich war R. Hombauer nach schöner Vorarbeit durch M. Horvath. Die Gegner hatten zwar mehr Spielanteile, jedoch verkaufte sich unsere junge Truppe sehr teuer.

 

Fazit: Positv ist, dass wir an beiden Tagen jeweils fast zwei unterschiedliche Teams stellen konnten und ein sehr ordentlich Bild abgaben. Wichtig war auch, dass der gesamte Kader inkl. der zweiten Mannschaft wichtige Testminuten absolvieren konnten und vorallem junge Spieler auch im Kampfmannschaftsbereich Erfahrung sammeln konnten.

 

Fotos

Testspiel gegen Bad Sauerbrunn

Der zweite Test gegen eine höherklassige Mannschaft endete mit einer kanppen 2:3 Niederlage. In der ersten Halbzeit war Bad Sauerbrunn sehr aktiv und wir kamen nur schwer in die Zweikämpfe. Folglich waren auch 2-3 gute Tormöglichkeiten, welche vereitelt werden konnte. Unsererseits stand lediglich ein Torchance aus spitzem Winkel, durch Z. Zsekely gegenüber. Kurz vor dem Pausenpfiff gingen die Gäste aus abseitsverdächtiger Position mit 0:1 in Führung. Diese bedeute auch den Halbzeitstand.

F

Nach Pause wechselte die Gäste sehr viele Spieler, kamen aber zu zwei schnellen Toren, wobei beide Tore ebenfalls diskussionwürdig waren. Ein sehr strittiger Elfmeter und ein abseitsverdächtiger Treffer bedeuteten den 0:3 Zwischenstand. Danach bekamen wir das Spiel besser in den Griff. Erst verfehlte ein Kopfball von D. Anicic knapp das Gehäuse, ehe P. Jurik, nach Zuspiel von Z. Zsekely zum 1:3 traf. Danach verkürzte Z. Zsekely per Elfmeter auf 2:3. Die große Ausgleichschance vergab Z. Varga kurz vor dem Ende, sodass das Spiel mit 2:3 endete.

 

Fazit: Wir kamen gegen einen sehr guten Gegner etwas schwer in die Gänge und hatten auch zu viele leichtfertige Ballverluste in der ersten Halbzeit. Trotzdem waren alle 3 Gegentore "diskussionswürdig", wobei der Sieg von Bad Sauerbrunn trotzdem in Ordnung geht. Für uns war es wieder ein sehr lehrreicher Test und trotz einiger Ausfälle (Wukowich, Akinlade, Prikoszovits, Feyertag, Secco, Muskovich und den Youngsters Marchart und Weiss) können wir wieder sehr viel mitnehmen.

 

Fotos

2. Vorbereitungswoche

In der zweiten Vorbereitungswoche stehen vorwiegend Testspiele der beiden Teams am Program. Den Auftakt macht die Kampfmannschaft am Dienstag gegen Bad Sauerbrunn, ehe unser zweites Team am Donnerstag in Zillingtal antritt. Die Testspielwoche rundet eine Teilnahme am Turnier in Zagersdorf ab, an welchen wir mit je einem Team an beiden Tagen antreten werden.

 

  • Montag - Training
  • Dienstag - Test gg. SC Bad Sauerbrunn
  • Mittwoch - Tormanntraining
  • Donnerstag - Training/Test 2. Mannschaft in Zillingtal
  • Freitag - Training
  • Samstag - Turnier in Zagersdorf
  • Sonntag - Turnier in Zagersdorf

Test gegen die SVM Amateure

Der erste Test gegen die SVM Amateure kann, trotz einer 1:5 Niederlage, als gelungen bezeichnet werden. Obwohl der Kader quantitativ etwas reduziert war, konnten wir mit einem guten Zweikampfverhalten und einer taktischen Disziplin das Spiel, trotz großem Druck der Gäste, halbwegs offen gestalten. Die 0:2 Pausenführung für die Gäste ging allerdings vollkommen in Ordnung. Nach der Pause waren wir sogar etwas aktiver und hatten nach einer sehr guten Aktion durch Neuzugang M. Cerny eine gute Möglichkeit, welche vom Torhüter abgewehrt werden konnte. Auch eine Torschussflanke von L. Secco konnte der gegnerische Torhüter noch mit den Fingerspitzen ablenken. Das Tor zum Anschlusstreffer war wohl ein "Tor des Jahres".  Neuzugang P. Jurik traf aus mind. 60 Meter mit einem Freistoß. Danach wurden wir zwar, aufgrund der massiven und intensiven Arbeit gegen den Ball, etwas nachlässiger und erhielten in den Schlussminuten noch 3 Gegentore, sodass die Partie mit 1:5 endete.

 

Fazit: Eine gute Vorstellung über Teile des Spieles, in Hinblick auf Wille und taktische Disziplin, unserer Mansnchaft.

 

Fotos

Wochenplan

Nach den ersten Eindrücken beim Trainigsstart am Montag geht es diese Woche gleich Schlag auf Schlag weiter. Neben weiteren Trainingseinheiten steht auch der erste Test gegen die SVM Amateure am Program. Weiters stehen diese Woche auch die Hobbykicker im Vordergrund, denn es findet am Samstag das traditionelle Juxturnier statt.

 

Montag - Training

Dienstag - Training

Mittwoch - Tormanntraining

Donnerstag - Training

Freitag - Test gg. SVM Amateure (19 Uhr)

Samstag - Juxturnier ab 14 Uhr

Medienberichte

Kommende SVS Termine im Juli

Die Sommerpause beim SVS geht langsam aber sicher in die Endphase und nach den getätigten und abgeschlossenen Personalplanungen ist der Blick schon auf den Vorbereitungsstart gerichtet. Die kommenden Termine beim SVS sehen folgendermaßen aus:

 

  • 1. Juli - Trainingsauftakt
  • 5. Juli - Testspiel gg. SV Mattersburg Amateure
  • 6. Juli - SVS Juxturnier
  • 9. Juli - Testspiel gg. Bad Sauerbrunn
  • 13. Juli - Testspielturnier in Zagersdorf
  • 20. Juli - Testspiel gg. Wr. Victoria
  • 26. Juli - 1. BFV Cup Runde in Kobersdorf
  • 3. Aug - Dorffest/eventuell 2. BFV Cup Runde
  • 4. Aug - Dorffest
  • 10. Aug. - Ligaautakt in Pilgersdorf

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alexander Bernhardt

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite Privat.