"Wenn man immer den leichten Weg geht dann schafft man nichts Besonderes" #1 Alex Bernhardt
"Wenn man immer den  leichten Weg geht dann schafft man nichts Besonderes"                                                                                                       #1 Alex Bernhardt                                                    

News unter "News Frühjahr 2019"

Frohes Weihnachtsfest

Ich wünsche persönlich und auch im Namen des gesamten Vereines  allen Fans, Sponsoren, Partner, Helfern, treuen Homepagebesuchern.... ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

 

Sobald es News rund um den SVS gibt werde ich euch auch in den kommenden Tagen informieren und spätestens vom Hallenauftritt am 05.01.2019 gibt es dann auch wieder einen ausführlichen Bericht unter "News Frühjahr 2019".

 

In diesem Sinne bedanke ich mich nochmals für Eure Treue und hoffe auf ein Wiedersehen im Grenzstadion im neuen Jahr!

 

Sportiche und weihnachtliche Grüße

Alex Bernhardt

SVS News

Nach der bereits veröffentlichen Rückkehr von Z. Varga und der Heimkehr von von M. Gabriel kann der SVS weiter Zugänge bekannt geben.

 

Vom SV Rohrbach wird Peter Weiss zum SVS stoßen. Es handelt sich um einen sehr jungen Spieler, welchen wir sukzessive an die Kampfmannschaft heranführen wollen. Ein weiterer Neuzugang wird Jakob Altmann sein, welcher aus Pöttsching stammt und in Katzelsdorf dem Leder nachgejagt ist. Auch hier handelt es sich um einen jungen Spieler, welche allerdings schon über Kampfmannschaftserfahrung verfügt und auch schon in der 2. Liga Mitte (Forchtenstein) gespielt hat.

 

Auch für die zweite Mannschaft konnte eine namhafte Spielepersönlichkeit zum SVS gelotst werden. Martin Horvath wird mit seiner Routine, den Jungs helfen um noch ein Wörtchen um den Titel mitsprechen zu können.

 

Der SVS heißt alle Spieler herzlich willkommen. Sollte es noch Veränderungen geben, werden diese spätestens zum Jahreswechsel bekannt gegeben.

SVS Glühweinstand

Weihnachten steht vor der Türe und somit ist es auch wieder an der Zeit die Pforten zum Glühweinstand zu öffnen.

 

Traditionellerweise sorgt der SVS auch wieder für Speiß & Trank vorm dem Gemeindeamt und würde sich über Euer Kommen sehr freuen!

 

Wann: 08.12.2018, ab 16 Uhr

Ort: Gemeindeamt Schattendorf

Medienberichte

SVS News

Der SVS darf mit Zoltan Varga einen Heimkehrer begrüßen. Nach 2,5 Jahren kehrt der Offensivspieler zurück zum SVS. "Zoltan wollte unbedingt zurück, möchte an die erfolgreichen Zeiten anschließen und dem Verein etwas zurück geben, nachdem er nunmehr auch einige Erfahrungen gesammelt hat".

Weiters wird mit großer Wahrscheinlichkeit Michael Gabriel wieder zum Kader stoßen, nachdem er im Dezember seinen halbjährigen Auslandsaufenthalt beenden wird. "Es ist schön, dass zwei "SVS-Gesichter" wieder beim SVS die Fussballschuhe schnüren werden und heißen sie herzlich willkommen". Auch die Thematik der zweiten Mannschaft wird in Angriff genommen und womöglich wird ein weiterer Altbekannter zum SVS stoßen, denn Robert Bausz zeigt sich sehr interessiert und würde gerne den Jungs mit seiner Erfahrung helfen. Details müssen allerdings noch geklärt werden.

 

Leider müssen wir auch zwei Abgänge hinnehmen, denn mit St. Barisits und A. Kampitsch verlassen zwei wertvolle Spieler den SVS. Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit und den Einsatz und wünschen den beiden Spielern das Allerbeste. Sollte es weitere Veränderungen geben, werden diese nach endgültigem Vollzug, bekanntgegeben.

SVS Winterfahrplan

Die Saison ist zwar zu Ende und der Winter steht vor der Türe aber der SVS hat natürlich in den kommenden Wochen auch einige Termine aufziebieten. Die Mannschaft wird noch bis Ende November zweimal wöchentlich trainieren, ehe es in die Winterpause geht.

 

23.11.2018: Juniors Nachwuchsturnier

24.11.2018: Juniors Nachwuchsturnier

08.12.2018: SVS Glühweinstand

05.01.2018: Hallenturnier des SV Forchtenstein

09.01.2018: Trainingsauftakt

SVS Rückblick

In den letzten beiden Jahresrückblicken mussten wir sehr oft Durchalteparolien ausgeben, sodass es dieses Mal leichter fällt das SVS Jahr Revue passieren zu lassen, wenngleich es für die Verantwortlichen keinesfalls ein „ruhigeres“ Jahr war.

 

Vorab gilt es aber einen großen Dank für die Tätigkeiten und die Unterstützungen in diesem Sportjahr auszusprechen. Der Dank gilt natürlich in erster Linie den Spielern der beiden Teams, dem Trainerteam (Werner Kögl, Ossi Steiger, Christian Gutleben, Christian Tschürtz und Erwin Jagsich), den Funktionärskollegen, Multitalent Robert Lomosits, den Reinigungskräften und Platzwarten, den guten Seelen des Vereines Franz Rainer und Gerlinde Reidinger, den Medienvertretern und allen weiteren freiwilligen Helfern. Einen GROSSEN Dank aber möchte ich der Marktgemeinde Schattendorf, insbesondere Bürgermeister Johann Lotter, aussprechen und darf mich für die gute Zusammenarbeit im Namen des SVS herzlich bedanken. Weiters natürlich gilt ein besonderer Dank natürlich dien Sponsoren und VIP Mitgliedern, welche in sportlich guten und schlechten Zeiten dem SVS immer wieder die Treue halten, denn ohne EUCH wäre der SVS auf diesem Level längst nicht mehr zu halten.

 

Das Sportjahr 2018 war geprägt von einem „beinharten“ Abstiegskampf im Frühjahr 2018, einem U 23 Titel 2017/2018 und einer sehr guten Herbstsaison 2018, welche schon zeigt, dass wir die Problematiken aus den letzten Jahren in Angriff genommen haben und an einigen „nicht immer populären“ Stellschrauben gedreht haben. Dies heißt aber lange nicht, dass der gesamte SVS sich zurücklehnen kann und die erreichten 30 Punkte eine Selbstverständlichkeit sind. Im Gegenteil die Herausforderungen werden steigen, denn vorallem die Tatsache, dass sehr viele junge Spieler im Kader stehen und die Kadergröße nicht nur qualitativ sondern auch in der Quandität eine gewisse Größenordnung hat birgt auch Gefahren. Einerseits sind wir verpflichtet, die Spieler weiterzuentwickeln bzw. an den Verein zu binden, andererseits werden diese Spieler Begehrlichkeiten bei anderen Vereinen wecken, wenn wir den SVS nicht sportlich auf guten Level mit Perspektive halten. Weiters gilt es auch die erfolgreiche Mannschaft der U23 zu analysieren, denn durch das Aufrücken einiger Spieler in den Kampfmannschaftskader bzw. der Tatsache, dass sehr viele Spieler, welche den Fussball als reines „Hobby“ sehen auch andere Lebensinhalte abdecken müssen, wird es notwendig sein dieses Thematik in den Angriff zu nehmen, denn derzeit profitieren wir zwar noch von den letzten Jahren, aber die Tendenz der letzten Wochen bringt Gefahren mit sich. Trotzdem muss an dieser Stelle die „Meistertitel 2017/2018 und der hervorragende 4. Platz mit 30 Punkten in der Herbstsaison 2018 herausgestrichen werden.

 

Das Jahr 2018 mit 51 Punkten im Kampfmannschaftsbereich (saisonübergreifend) kann rückwirkend als sehr positiv betrachtet werden. Die 21 Punkte im Frühjahr, welche unter einem enormen mentalen Druck gepaart mit großem Verletzungspech errungen wurden sind ebenso hoch anzurechnen, wie die 30 Punkte im Herbstdurchgang. Natürlich bedarf es keiner großen Analyse um festzustellen, dass die letzten 4 Heimspiele nicht „Feinkost“ waren, und auch solch deutliche Niederlagen wie gegen Neudörfl schmerzen. Genau dies zeigt auch, dass im Fussball Woche für Woche detaillierte Arbeit notwendig ist und wir nur dann eine Top Mannschaft sind, wenn der gesamte (große) Kader am „Anschlag“ sowohl unter der Woche und am Spieltag, argiert.

 

Das der 3. Tabellenplatz natürlich mehr als in Ordnung ist und das ursprüngliche Ziel, eine sorglose Saison zu haben, im Winter vorerst erreicht scheint, ist zwar ein schön aber darf keinesfalls zum Stillstand verleiten. Nach der vorigen Saison wäre ein höheres Ziel öffentlich zu kommunizieren nicht realistisch bzw. auch respektlos gewesen. Bei genauer Betrachtung der Kaderzusammenstellung muss allerdings auch erkannt werden, dass diese Ausbeute im Herbst auch der Anspruch der Spieler sein muss, denn wir haben schon einen großen Anteil an Spielern im Kader, welche höherklassig gespielt haben.

 

Nach einem kurzen Durchatmen werden wir uns somit wieder auf das kommende Sportjahr 2019 vorbereiten, denn es warten sportlich und wirtschaftlich wieder sehr große Herausforderungen auf den SVS.

 

Ein Sportverein hat sich in den letzten Jahren zu einem Wirtschaftsunternehmen entwickelt und muss mit äußerster Sorgfalt geführt werden. Unsererseits werden wir wieder das Möglichste tun um den SVS auf gesunden Beinen zu führen. Diese große Herausforderung in diesem „Kreislauf Fussball“ wird nicht einfach, aber mit guten sportlichen Ergebnissen und einer notwendigen Rückdeckung durch die Fans werden wir auch das meistern und hoffen den SVS mittelfristig auch sportlich „on Top“ zu halten. DENN nur dann sind wir für junge Spieler attraktiv und das Kernkapital eines Vereines sind jedenfalls die Spieler.

 

Natürlich ist es dann schmerzhaft, wenn festgestellt werden muss, dass viele junge Spieler aus der Umgebung sich dem SVS anschließen, aber trotzdem auch sehr viele Eigenbauspieler mit dem Gebotenen nicht zufrieden sind und den Verein verlassen. Auch wir hinterfragen uns und setzen uns mit der Situation auseinander, aber ich denke, dass die Zeitspanne bis ein junger Spieler im Kampfamannschaftsbereich etabliert wird, mind. 2 Jahre benötigt und diese Zeit und das Vertrauen habe ich in einigen Fällen vermisst. Trotzdem werden wir wieder auf diese Spieler zugehen und eventuell zeigen die Erfahrungen bei anderen Clubs, dass der SVS doch einiges zu bieten hat.

 

Ich möchte mich nochmals bei allen „Blau-Weissen“ bedanken, wünsche einen schönen Jahresausklang und hoffe, dass in einigen ruhigen Wintermomenten, mit ein wenig Abstand, auch der positive Eindruck über das SVS Jahr 2018 überwiegt.

Auswärtserfolg zum Abschluss

Zum Abschluss der Hinrunde und vorallem nach den "Durchhänger" in den letzten zwei Wochen haben wir nochmals alle Körner in die Waagschale geworfen und einen "Last Minute Sieg" in Oberloisdorf eingefahren. Durch diesen Sieg konnten wir die 30 Punkte Marke in der Herbstsaison erreichen und haben auch gestern "Charakterstärke" gezeigt.

Die zweite Mannschaft musste sich leider aufgrund der einen oder anderen unglücklichen Schiedsrichter Entscheidung, aber vorallem auch wegen der verbesserungswürdigen Chancenauswertung, nur mit einem 3:3 zufrieden geben. Trotzdem haben die Jungs um Trainer Chr. Gutleben eine sehr gute Herbstsaison gespielt. Ein Jahresrückblick folgt in den nächsten Tagen....

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Trainingsvideo

Wochenplan

Die beiden Heimniederlagen sind natülich nicht so leicht zu verarbeiten und der Ärger bzw. die Enttäuschung ist groß. Wir wollen aber diese beiden Spiele im letzten Spiel des Jahres 2018 in Oberloisdorf wiedergutmachen und die Saison positiv beenden, denn mit einem Sieg können wir die 30 Punkte-Marke knacken und damit wir jedenfalls voll im Plan. Vorralem ist uns wichtig die Saison mit einem postiven Ergebnis abzurunden, denn der letzten Eindruck bleibt bekanntlich hängen.

 

Montag - Training

Dienstag - Tormanntraining

Mittwoch - Training

Freitag - Training

Samstag - Match in Oberloisdorf (15:00/17:00 Uhr)

Heimniederlage gegen Neudörfl

Das Spiel der zweiten Mannschaften musste aufgrund der tiefen Platzverhältnisse auf kommenden Dienstag um 18:30 Uhr verschoben werden.

Im Spiel der Kampfmannschaften setzte es leider eine herbe Niederlage, welche schon in der ersten Halbzeit den Ursprung hatte. Sehr viele individuelle und mannschaftstaktische Fehler bescherten uns schlussendlich ein 1:5 Schlappe.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Heimspiel steht vor der Türe

Am kommenden Samstag steht bereits das nächste Heimspiel vor der Tür. Im Spitzenspiel treffen wir als Tabellenzweiter auf den unmittelbaren Tabellennachbarn aus Neudörfl.

Wir wollen unbedingt unsere nicht zufriedenstellenden Aufritt von der Vorwoche vergessen machen und an die sehr guten Auftritte im Jahr 2018 anschließen. Immerhin haben wir im Kalenderjahr 2018 bereits 48 Punkte sammeln können und möchte jedenfalls die 50iger Marke erreichen bzw. als Tabellenzweiter überwintern.

 

Auch die zweite Mannschaft möchte unbedingt die Tabellenführung verteidigen und hat als großes Ziel, zum dritten Mal in Serie nach einer Halbsaison auf Platz eins stehen.

 

Auf Euer Kommen freut sich der gesamte SVS.

Ein gebrauchter Tag gegen Forchtenstein

Bei starkem Regen und schwierigen Bedinungen konnten beiden Teams keinesfalls unsere guten Leistungen der Vorwochen prolongieren und leider stehen wir nach dem Heimspielwochenende mit Null Punkten da.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv.schattendorf.at

Wochenplan

Nach den erfreulichen Ergebnissen vom Wochenende müssen wir ab dem heutigen Montag wieder an die tägliche Trainingsarbeit denken. Mit der notwendigen Freunde, dem vorhandenen Selbstvertrauen aber auch mit der notwendigen Demut werden wir uns auf Forchtenstein vorbereiten um wieder eine optimale Leistung am Samstag abrufen zu können.

 

Montag - Training

Dienstag - Tormanntraining

Mittwoch - Training

Freitag - Training

Samstag - Heimspiel gg. Forchtenstein (13:00/15:00 Uhr)

Ganz besondere 6 Punkte in Pilgersdorf

Emotionelle 6 Punkte nehmen wir aus dem Mittelburgenland mit, denn die Woche war aufgrund vieler Ausfälle bei der zweiten Mannschaft keine Einfache. Die Jungs der zweiten Elf um Tormannkollege D. Lomosits (Gratulation zur Tormannleistung) schafften etwas Herausragendes, denn das Spiel stand gegen Tabellenzweiten vor der Absage und trotzdem siegte das allerletzte Aufgebot mit 0:1.

 

Die Jungs der Kampfmannschaft setzten danach noch einen drauf und wir feierten gegen derzeit eines der stärksten Teams der Liga einen emotionallen Sieg, welcher vor allem aufgrund der zweiten Halbzeit in Ordnung geht, aber in der ersten Halbzeit waren die Gastgeber eine "großer Gegner". Wir freuen uns auf jeden Fall den zweiten Platz gefestigt zu haben und unseren guten Lauf prolongiert zu haben.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

SVS News

Wir konnten uns zwar zwei Tage über den Sprung auf Platz zwei freuen, aber im Fussball zählt bekanntlich die Gegenwart und schon ab Montag gilt der Fokus dem Auswärtsspiel in Pilgersdorf. Der kommende Gegner ist in den letzten Wochen in guter Form und uns erwartet in herausfordernde Aufgabe im Mittelburgenland.

 

Montag - Training

Dienstag - Training

Mittwoch - Tormanntraining

Donnerstag - Training

Freitag - Match in Pilgersdorf (17:30/19:30 Uhr)

Neben der sportlichen guten Entwicklung, welche auch in den Schattendorfer Gemeindenachrichten erwähnt wurden (siehe Bild links), tut sich beim SVS auch abseits den Platzes einiges.

So findet am 24.10.2018 wieder das SVS Lotto 6 aus 45 statt, bei welchem die 45 Käufer einer Lottokugel, bei der Live Ziehung im ORF 2 die Chance haben, ihren Einsatz zu verdoppeln. Für diese Veranstaltung gibt es nur noch wenige Kugeln zu kaufen (bei Interesse bitte an 0664/2234208 - Alex Bernhardt wenden).

Auch wird am Ende der Saison wieder der traditionelle VIP Abend im Clubraum veranstaltet. Das genaue Datum (16. oder 17.11.) und ein prominenter Gast werden in den nächsten Tagen bekannt gegeben.

Heimsieg gegen Marz

Am Samstag machte sich der ausgeglichene Kader so richtg bemerkbar, denn trotz vieler Ausfälle konnten wir eine gute Elf aufbieten und besiegten die Gäste aus Marz durch ein Tor von A. Kampitsch mit 1:o und konnten auf den 2. Tabellenplatz vorrücken.

Leitragend an den vielen Ausfällen war die zweite Mannschaft, welche durch das Nachrücken einiger Spieler mit dem letzten Aufgebot antreten musste und 0:5 verlor. Trotzdem stehen die Jungs an der Tabellenspitze und werden nächste Woche wieder die Kurve kriegen.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

6 Punkte aus Oberpullendorf mitgenommen

Das Trainerteam samt beiden Teams haben unter der Woche die richtige Reaktion auf die Spiele der vergangenen Woche gezeigt und das hat sich in den Spielen in Oberpullendorf wiedergespiegelt. Die zweite Mannschaft zeigte eine "Monstermentalität" und siegte durch ein Tor von D. Steinwender mt 0:1 und konnte die Tabellenführung behaupten.

Im Spiel der Kampfmannschaften war es auf schwierigen Bedingungen in der ersten Halbzeit ein Abnützungskampf, ehe wir in der zweiten Halbzeit wirklich sehr guten Angriffsfussball spielten und schlussendlich verident mit 0:3 die Heimreise antreten durften.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Niederlage am Kirtag

Vor einer tollen Kulisse konnten beide Teams am Kirtag gegen ZSP nicht Normalform erreichen. Das zweite Team legte aber eine tolle Aufholjagd hin und holte einen 0:3 Rückstand auf und konnte einen Punkt einfahren.

Im Spiel der Kampfmannschaften argierten zwei Teams auf Augenhöhe, schlussendlich entschied ein Tor nach ener Standardsituation das Spiel gegen uns. Trotz einer Top Ausgleichchance in der Nachspielzeit ging die Niederlage in Ordnung, da wir die Dominanz und Spielfreude bzw. die Zweikampfstärke der letzten Wochen nicht auf den Platz brachten.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Medienbeiträge

Kirtagswoche

Es geht für den SVS Schlag auf Schlag. Nach dem sonntägigen Sieg in Steinberg, gilt es nach einem freien Montag schon den Fokus und die Freude auf das Kirtagsspiel gegen unsere Nachbarn aus Zemendorf zu richten. Bei diesem Spiel handelt es sich sicherlich, neben dem Dorffest, um ein Highlight im SVS Kalender bzw. auch um einen Fixpunkt im Schattendorfer Dorfleben. Damit es nicht nur bei der Vorfreude bleibt, sondern wir auch eine gute Leistung abliefern können, werden wir uns gewissenhaft an folgenden Tagen vorbereiten.

 

Dienstag - Training

Mittwoch - Training

Donnerstag - Tormanntraining

Freitag - Training

Samstag - Kirtagsspiel gg. ZSP (13:30/16:00 Uhr)

 

Der SVS freut sich auf Eurer kommen und im Clubraum bzw. im Festzelt ist für eine tolle After-Match Party angerichtet.

Big Points in Steinberg

Beim Aufsteiger in Steinberg erwartete uns am Sonntag ein heisser Tanz und wir fuhren zwar mit Selbstvertrauen aber auch dem notwendigen Respekt ins Mittelburgenland. Die zweite Elf überzeugte von Beginn weg und besiegte die Gastgeber mit 0:7 und legte ein tolles Ergebnis vor.

 

Im Spiel der Kampfmannschaften ging es um den 3. Tabellenplatz und um den Anschluss an die Tabellenspitze. Dies merkte man von Anpfiff an und es entwickelte sich ein regelrechter Fight auf schwierigem Terrain. Schlussendlich konnten wir die 0:1 Halbzeitführung über die Runden bringen und haben uns für einen harten Kampf und eine gute Trainingswoche mit 3 Punkten belohnt.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Zwischenfazit

Das erste Viertel der Saison mit dem kommenden Spiel am Sonntag in Steinberg absolviert und wir können schon ein kleines Zwischenfazit ziehen. Natürlich ist der Blick auf die Tabellen der beiden Teams sehr erfreulich (Platz 2 - zweite Mannschaft/Platz 3 - Kampfmannschaft) und ist natürlich ein Idikator, dass einige Stellschrauben richtig gedreht wurden. Wir vergessen aber dabei nicht, dass es sich um Momentaufnahmen handelt, da der Fussball bekannterweise sehr schnellelibig ist und müssen sehr darauf achten, dass keinerlei Nachlässigkeiten aufkommen. Diese Gefahr besteht im Teamsport in guten Phasen und oftmals wird dies nicht rechtzeitig erkann. Wobei der Einsatz der Jungs im Training und Spiel derzeit bei uns nicht darauf schließen lässt und die Gefahr derzeit nicht besteht. Wir werden nach diesen guten Ergebnissen in den letzten Wochen keinesfalls irgendwelche Ziele verändern oder ausgeben, sondern wollen "einfach jedes Spiel gewinnen", denn es darf nicht vergessen werden woher wir aus der vorigen Saison kommen bzw. das auch ein großer Kaderumbruch stattgefunden hat. Es hat den Anschein, dass dieser Umstruktuierungsprozess in den letzten beiden Monaten gut angelaufen ist, aber es wird sich erst bei Rückschlägen zeigen, wie stabil das Konstrukt in der Mannschaft bereits ist. Positiv ist sicherlich zu erwähnen, dass wir zu Hause alle 4 Spiele erfolgreich bestreiten konnten und die Mannschaft teilweise schon einen Spielstil aufs Feld brachte, für den der SVS stehen soll.
 
Natürlich liegt aber auch sehr viel Arbeit hinter und vor uns. Unsere Kadersituation ist sehr ausgeglichen und glücklicherweise gibt es kaum Verletztungen, sodass sehr viel Fingerspitzengefühl gefortdert ist. Diese Thematik ist aber für die Verantwortlichen natürlich herausfordernd aber keinesfalls mit den Problemen zu vergleichen, welche wir vor gut einem Jahr hatten. Hierbei ist aber auch jeder einzelen Spieler gefordert seinen Beitrag sowohl am Feld und auch außerhalb zu leisten. Auf dies legen wir besonderes Augenmerk.
 
Einziger Wehrmutstropfen in den letzten Wochen ist die Kreubandverletztung von Samuel Frank, welche in den kommenden Tagen operiert wird. Wir hoffen, dass er im Jahr 2019 wieder zum Kader stoßen kann und wünschen nochmals baldige Genesung.
 
Der derzeitige "Run" der zweiten Elf ist sehr erfreulich, denn es darf nicht vergessen werden, dass auch in diesem Team ein Umbruch nach dem Titel stattfefunden hat. Besonders erwähnenswert ist der Ehrgeiz der Spieler, welche auch in einer kleineren Gruppe trainieren bzw. jenen Spielern die mit Erfahrung aus dem Kampfmannschaftstraining die Truppe von Erfolg zu Erfolg führen.
 

Wir werden jedenfalls alles daran setzen, dass die positive Stimmung auf die Bevölkerung übertragen wird und hoffen, dass wir einen sportlich erfreulichen Herbst aufs Feld bringen.

Überzeugende Heimsiege gegen Nikitsch

Mit einem 12:0 Sieg feierte unsere zweite Elf einen fulminaten Heimsieg. Natürlich waren die Gäste teilweise in Unterzahl, aber die Jungs um Trainer Chr. Gutleben liefern seit Wochen sehr gute Leistungen und sind gewappnet für die Spitzenspiele in den kommenden Wochen.

Für die Kampfmannschaft war aus meiner Sicht dies eines der schwierigsten Spiele dieser, denn nach guten Ergebnissen in den letzten Wochen, war es wichtig von Beginn weg keine Leichtsinnigkeit aufkommen zu lassen. Dies gelang uns in Hälfte eins sehr gut und schlussendlich konnten wir durch Tore von T. Rzucidlo (2), Z. Zsekely (2), L. Stahleder und A. Kamptisch mit 6:1. Somit bleibt auch die Heimspielweste blütenweiß (Details unter Spielberichte)

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Heimspielwoche steht an...

Nachdem am Freitag auch die ersten Auswärtspunkte in dieser Saison eingefahren werden konnten, gilt es ab Montag sofort wieder Spannung aufzubauen und den Fokus auf das Heimspiel am Freitag gegen den Aufsteiger aus Niktisch zu legen. Die Gäste sind in den letzten Wochen in der Liga angekommen und wir dürfen nach den zufriedenstellenden Ergebnissen der letzten Spiele, keinen Prozenpunkt nachlassen und genau darauf werden wir in den kommenden Tagen achten.

 

Montag - Training

Dientstag - Training

Mittwoch - Tormanntraining

Donnerstag - Training

Freitag - Heimspiel gg. Nikitsch (17:30/19:30 Uhr)

6 Punkte in Lackenbach

Eine Achterbahn der Gefühle mussten wir, bei den sehr gut in die Saison gestarteten Gastgeber aus Lackenbach, miterleben, ehe die ersten 3 Auswärtspunkte mit nach Hause genommen werden konnten. Neben einem tollen Fight, vielen Chancen auf beiden Seiten, kursionen roten Karten usw. erlebten die mitgereisten Fans eine moralische Top Leistung unserer Truppe, welche mit 1:3 das Spiel "heimfighten" konnte.

Sensationell auch der Auftritt unserer zweiten Elf, welche mit 1:8 die Heimsreise antreten konnte und den Erfolgslauf weiter prolongieren konnte.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Heimspielerfolge für beide Teams

Ein sehr erfolgreicher Heimspielfreitag für den SVS. Unsere Jungs der zweiten Elf setzten den Erfolglauf fort und siegten mit 6:0. Im Spiel der Kampfmannschaft standen doch etwas unter Zugzwang nach der vorwöchigen Niederlage und mit einem sogenannten "dreckigen 1:0 Sieg" konnten wir die Dreipunkte im Grenzstadion behalten und fuhren den 3. Heimerfolg in Serie ein. Die Freude ist natürlich sehr groß und die Verantwortlichen können die Situation sehr gut einschätzen, allerdings müssen wir darauf achten, dass auch   im Umfeld die Erwartungshaltung nicht zu groß ist und etwas Demut waltet, denn wir stehen nach der letzten Saison in einer Phase der sportlichen Konsulidierung und wollen uns Step by Step nach Vorne orentieren.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf

Schlappe in Sigleß

Unser zweites Team konnte den nächsten Sieg einfahren und gewann verdient mit 0:3.

Im Spiel der Kampfmannschaften konnte kaum ein Spieler Normalform erreichen und wir gingen gegen einen topmotivierte, zweikampfstarke und disziplinierte Truppe aus Sigleß mit 3:0 unter. Bis auf die ersten 20 Minuten war die Leistung sowohl im Ballbesitz als auch gegen den Ball nicht auf dem Niveau, um ein intensives Kampfspiel zu gewinnen.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Derbysieg gegen Rohrbach

Für unsere Teams stand das dritte Spiel innerhalb einer Woche an, noch dazu war es ein Derby gegen den SV Rohrbach, welcher gut in die Saison gestartet ist. Die zweite Mannschaft musste extrem ersatzgeschwächt antreten und gerade deshalb ist das 1:1 der Jungs um Trainer Chr. Gutleben sehr hoch anzurechnen.

Im Spiel der Kampfmannschaften gab es einen richtigen Abnutzungskampf, welcher schlussendlich gut für uns endete, denn wir konnten als 2:o Sieger vom Feld gehen. In diesem Spiel hat sich auch bewahrheitet, dass eine gewisse Kadergrösse notwendig ist, denn trotz einiger Ausfälle konnten wir einen schlagkräftigen Kader stellen und schlussendlich wichtige 3 Punkte einfahren, wenngleich vorallem in Hälfte eins Luft nach oben war und wir sicherlich nicht unsere Bestleistung abrufen konnten.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Niederlage in Schwarzenbach

Mit sehr gemischten Gefühlen mussten wir die Heimreise aus Schwarzenbach antreten. Einerseits freuen wir uns über den klaren 0:5 Sieg unserer zweiten Mannschaften, anderseits mussten wir eine schwere Fingerverletztung von St. Prikozovits und eine 0:3 Niederlage mitheimnehmen, welche sicherlich nicht ganz dem Spielverlauf entspricht, aber schlussendlich in Ordnung geht, denn der Gegner war etwas cleverer, wenngleich das Ergebnis jedenfalls zu hoch ausgefallen ist.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Erfolgreicher Saisonauftakt

Der SVS kann sich über einen tollen Saisonauftakt freuen. Sowohl die zweite Mannschaft als auch die Kampfmannschaft konnten Auftaktsiege einfahren. Das Spiel der zweiten Mannschaft endete mit einem 4:1 Sieg.

 

Im Spiel der Kampfmannschaften sorgten 4 Tore von Z. Szekely für einen 4:2 Heimsieg. Details zum Spiel findet Ihr unter Spielberichte 2018/19.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Noch 2 Tage bis zum Saisonstart

Infos zum Ligaauftakt

Nach dem Dorffest ist vor der Meisterschaft...

 

Nach einem erfolgreichen Dorffest gilt es schon wieder den Blick in Richtung des nächsten "Higlights" zu richten, denn am kommenden Samstag gehts es für unsere beiden Teams um die ersten Punkte der neuen Saison. Trotz guter Ergebnisse in den Testspielen sind wir allerdings demütig und wissen, dass mit Drassmarkt ein schwer zu bespielender Gegner ins Grenzstadion kommt.

 

Bis auf die schwere Verletzung von S. Frank (Kreuzbandriss) und zweier Testspielabsagen durch die Gegner können wir auf eine gute Vorbereitungsphase zurückblicken. Das Trainerteam hat mit dem neu zusammengestellten Kader sehr gut und intensiv gearbeitet, wobei der Abstimmungsprozess sicherlich Zeit benötigt, da doch eine große Kaderrochade stattgefunden hat. Ganz wichtig wird sein, dass im gut bestückten Kader jeder seine Rolle findet, und sein Ego dem Team und Verein unterordnet. Bis dato sind wir diesbezüglich auf einen sehr guten Weg.

 

Die zweite Mannschaft hat ebenfalls, nach dem Meistertitel, einen Umbruch hinter sich, aber die Jungs sind motiviert und wollen die Leistungen aus dem Vorjahr bestätigen.

Tag 1 Dorffest, Testspiel und Trainingsvideo

Der Samstag stand natürlich voll im Zeichen des Dorffestes. Der Wettergott hat zum Glück mitgespielt und wir können auf einen tollen ersten Dorffesttag zurück blicken. Bereits heute um 18 Uhr geht es weiter mit Tag 2 unseres Dorffestes und wir würden uns über Euren Besuch sehr freuen.

 

Im letzten Test vor der Meisterschaft reisten wir am Freitag nach Klingenbach. Gegen Burgenlandligaabsteiger entwickelte sich bei hohen Temperaturen eine abwechslungsreiche Partie, wobei wir zu Beginn schon etwas zurückhaltend waren und nicht die gewünschte Präsenz am Platz brachten. Die Gastgeber hatten auch die besseren Möglichkeiten und wir können mit dem 0:0 zur Halbzeit zufrieden sein. Nach dem Seitenwechsel übernahmen wir aber das Kommando und konnten auch die ersten Schüsse auf das Tor von Klingenbach abgeben (Hanbauer, Witamwas). Nach einem Foul an T. Rzucidlo versenkte Chr. Witmanwas einen Freistoß aus ca. 20 Meter zur 0:1 Führung. Durch diese Führung bei den hohen Temperaturen konnten wir uns natürlich etwas anders verhalten und versuchten aus einer guten Defensive das Spiel zu kontrollieren. Nach einer guten Aktion nutzte Z. Zsekely die Chance zum 0:2 nachdem er den Tormann überspielte und sorgte für den Endstand.

 

Fazit: Ein sehr guter Test, aber vorallem in den ersten Minuten müssen wir zukünftig deutlich aktiver und präsenter zu Werke gehen. In diesen Phasen waren wir in den letzten Spielen etwas zu abwartend.

Vom Donnerstag Training gibt es wieder ein tolles (regnerisches) Video von Medienchef Robert Lomosits

Gelungener Trainingstag

Der gestrige Samstag diente neben der Regeneration auch dem Teambuilding. Nach der Vormittagseinheit  bat uns Chefcoach Robert Lomosits & Co zu Tisch. Danach verbrachten wir einen gemütlichen Tag im Freibad Schattendorf, ehe zum Abschluss noch die offziellen Fotos geschossen wurde.

 

Wir können auf einen gelungenen Tag zurückblicken und sehen nunmehr der Dorffestwoche, welche auch zwei Testspiele beinhaltet, positiv entgegen.

 

Nochmals vielen Dank an die Helfer Robert Lomosits, Renate Bernhardt & Franz Rainer für die Bemühungen am gestrigen Tag.

Testspielsieg gegen Krumbach

Am Freitag testeten unsere beiden Teams. Die zweite Mannschaft musste sich der Kampfmannschaft von Purbach mit 0:3 geschlagen geben. Die Kampfmannschaft besiegte die Gäste aus Krumbach mit 4:2. Nach anfänglichen Problemen im Spiel gegen den Ball, aber auch im Spielaufbau konnten wir das Spiel kontrollieren. Eine missglückte Kopfballrückgabe landete aber zum 0:1 in unseren Maschen. Den Ausgleich erzielte kurz darauf Chr. Witamwas aus kurzer Distanz. Nach einem Gestocher behielt T. Rzucidlo kurz vor dem Pausenpfiff die Übersicht und brachte unser Team in Führung. Nach der Halbzeit dominierten wir das Spiel und hatten auch einige gute Torchancen zu verbuchen. Mit einem Traumtor aus rund 25m duch D. Stöger konnten wir die Führung auf 3:1 ausbauen. Die Gästen konnten via Latte noch den Anschlusstreffer erzielen, ehe L. Stahleder im 1:1 zum 4:2 Endstand abschloss. Danach hatten dir durch L. Secco und A. Kamptisch noch gute Chancen, welche schlussendlich nicht verwertet wurden, sodass ein 4:2 Sieg zu Buche steht.

 

Fazit: Auch wenn viele den Ergebnissen in der Vorbereitung keinerlei Bedeutung schenken, gibt ein Sieg Selbstvertrauen und bestätigt die gute Arbeit in der Vorbereitung. Trotzdem haben wir noch sehr viel Verbesserungspotiential und werden gemeinsam mit dem Trainerteam das Spiel akribisch aufarbeiten, denn im Meisterschaftsbetrieb kommt es auf Kleinigkeiten an und wir werden nur erfolgreich sein, wenn

 

a) der große Kader zusammenhält und jeder sein Ego hinter dem Erfolg der Mannschaft anstellt und

b) wenn wir neben der vorhandenen Qualität fleissig arbeiten und auch bereit sind die berühmten "Meter" zu gehen.

 

Fotos

Zwischenfazit der Vorbereitung

Mittlerweile sind mehr als zwei Wochen der Vorbereitung vergangen und der neu formierte Kader findet sich. Das Zwischenfazit ist durchaus zufriedenstellend, da die Trainingsitensität und die Qualität sehr hoch sind. Bis auf die Verletzung von St. Barisits gibt es nur kleine "Wehwechen", sodass die Trainer beinahe aus dem vollen Schöpfen können.

Die zweite Truppe trainiert ebenso fleiißig, muss aber urlaubsbedingt einige Ausfälle hinnehmen. Das spielfreie Wochenende wird für eine Samstagvormittagstraining genutzt, ehe nächste Woche zweite Testspiele der Kampfmannschaft und ein Testspiel der zweiten Mannschaft am Plan stehen.

Testspiel in Katzelsdorf

Am Dienstag fand der zweite Test der Saison in Katzelsdorf statt. Bis auf die Ausfälle von St. Barisits, M. Barilits und D. Steinwender kam der gesamte Kader zum Einsatz. Das Spiel begann auch sehr flott mit vielen Ballbesitzphasen für unser Team. Aus einem seitlichen Freistoß von Chr. Wittamwas gelang durch einen Kopfball von T. Rzucidlo auch die 0:1 Führung. Kurz vor der Pause gelang den Gastgebern, nach einem Stangelpass der Ausgleich. Nach der Pause traten wir nicht mehr so konsequent auf und bekamen auch dann auch Probleme in einigen Situationen. Sowohl bei Standards oder auch nach Ballverlusten in der Umschaltbewegung hatten wir nicht mehr die Frische und Entschlossenheit, sodass der Gegner auch die eine oder andere Chance hatte. Das Gegentor zum 2:1 für Katzelsdorf fiel aus abseitsverdächtiger Position nach einem Freistoß.

 

Fazit: Wir konnten zwar nicht an die Leistung vom ersten Testspiel anschließen, konnten aber sehr viele Erkenntnisse aus diesem Test ziehen. Sowohl die positiven Aspekte des Spieles, als auch die verbesserungswürdigen Aktionen werden wir analysieren und in den kommenden drei Trainings in dieser Woche in Angriff nehmen.

Erfolg im ersten Testspiel

Am Samstag konnten wir nach der Absage in Deutschkreuz auch unsere ersten Testspiele absolvieren. Die zweite Mannschaft unterlag den Gästen aus Sauerbrunn zwar mit 0:2, aber es war ein durchaus aufschlussreicher Test.

Im Spiel der Kampfmannschaften konnten wir einen 2:1 Sieg einfahren. Nach anfänglichen Abstimmungsproblemen und einem 0:1 Rückstand (nach einem seitlichen Freistoss aus kurzer Distanz) fanden wir von Minute zu Minute besser ins Spiel und konnten aus einem Elfmeter durch S. Szekely den Ausgleich erzielen. Nach dem Seitenwechsel dominierten wir das Match und hatten auch einige gefährliche Aktionen. Nach einer Ecke von P. Hanbauer netzte B. Orzagh zur 2:1 Führung ein. Kurz vor Ende der Partie hatten die Gäste noch eine große Ausgleichschance, aber der Angreiifer verfehlte aus kurzer Distanz, sodass der erste Test mit 2:1 endete.

 

Fazit: Es war ein guter Abschluss nach einer sehr guten Trainingswoche und wir können ein positives Gefühl von diesem Test in die nächste Woche mitnehmen. Wir werden aber keineswegs euphorisch sein und wissen dieses Test auch richtig einzuordnen. Einziger Wehrmutstropfen ist die Bänderverletzung von Neuzugang St. Barisits kurz vor Ende des Spiels. Gute Besserung schon auf diesem Weg.

 

Fotos

Absage Testspiel & Trainngsbilder

Leider fiel das erste Testspiel unseres Teams am Dienstag in Deutschkreuz in Wasser. Der starke Regen am Nachmittag machte ein Spiel unmöglich. Anstatt des Spieles legten wir eine intensive Trainingseinheit ein und freuen uns auf das erste Testheimspiel am kommenden Samstag gegen Bad Sauerbrunn im Grenzstadion.

Vorschau auf die neue Saison

Nach Tagen und Wochen des Urlaubes bzw. des WM Fiebers geht es in der kommenden Woche wieder los beim SVS. Der Trainingsauftakt für die Saison 2018/19 steht an. Von einem Neustart zu sprechen, wäre nicht der richtige Ansatz, denn diesen haben wir bereits im Winter gehabt. Den damals eingeleitete Umbruch können wir als durchaus gelungen betrachten, so konnten wir in der Rückrundentabelle, trotz vieler Ausfälle, den 6. Platz erreichen.

 

Diesen, im Mannschaftssport in tourlichen Zeitabständen, stattfindenden Umbruch haben wir in dieser Transferperiode fortgesetzt, sodass die weniger erfolgreichen 1,5 Jahre von August 2016 bis Dezember 2017 keine Rolle mehr im Team spielen und eine hungrige Truppe am Werk sein wird.

 

Die Zielsetzung des Vereines ist für die kommende Saison klar kommuniziert. Das Team soll mit einem Mix aus jungen Spielern und Routiniers Stück für Stück entwickelt werden, sodass der SVS mittelfristig wieder jene Rolle in der Liga einnehmen kann, welche aufgrund des betriebenen Aufwandes seitens der Verantwortischen, angedacht ist. Das diese Entwicklung mit einer Mischung aus Freude am Spiel und dem notwendige Ernst leichter sein wird, als unter dem extremem Druck der Vorsaison, ist natürlich klar. 

 

Den Jungs muss natürlich bewusst sein, dass aufgrund der Erfahrungen in der letzten Saison, der Kader auch von Größe weiterhin breiter ausgestaltet wurde, und jeder im Team und im Verein eine wichtige Rolle hat, welche er auszufüllen hat. Die Rahmenbedinungen für eine erfolgreiche Saison haben wir versucht zu schaffen, nunmehr gilt es am "Grün" zu arbeiten. Wir können zwar mit Gewissheit sagen, dass wir ordentlich geplant haben und viele Eventualitäten durchgespielt haben, aber Fussball ist Tagesgeschäft und die tatsächlichen Herausforderungen stehen ab den 06.07.2018 wieder an!

 

Der SVS wünscht jenen Fan´s die noch nicht auf Urlaub waren, eine erholsame Zeit und freut sich EUCH bald wieder im Grenzstadion oder am Dorffest bzw. Juxturnier zu sehen.

 

PS: Die Mitgliedschaften und VIP Mitglieschaften sind bereits bei den Funktionären den SVS zu erwerben.

Die Pause neigt sich dem Ende

Die WM geht in die heisse Phase und auch beim SVS tut sich schon einiges. Die Spieler der Kampfmannschaft haben bereits mit dem Heimprogramm begonnen, ehe es genau in einer Woche mit dem offiziellen Trainingsstart los geht. Am Tag darauf, dem 07.07.2018 findet dann das traditionelle Juxturnier statt. Mittlerweile gibt es bereits neun Zusagen, welche um den Sieg am grünen Rasen bzw. an der Kantine rittern werden.

 

Die zweite Mannschaft hat diese Woche nochmal den Meistertitel feiern dürfen und war bei der BVZ Meistergala vertreten (Foto). Weitere Fotos findet ihr auf www.sv-schattendorf.at

SVS News

Da alle Formalitäten geklärt werden konnten, kann nunmehr auch der letzte Neuzugang offiziell vermeldet werden. Vom ASV Siegendorf wird Christoph Witamwas zum SVS stoßen.

 

Wie schon angekündigt sind somit sämtliche Transfers abgeschlossen und der SVS freut sich schon auf die neue Saison.

 

Der SVS bedankt sich auch für die laufende Unterstützung bei den Sponsorpartnern, welche sich auf den neuen Torhütertrikots für die Saison 2018/19 wiederfinden (siehe Bild).

 

Zugänge:

- Zsolt Szekely (Leithprodersdorf)

- Jan Javorski (Hornstein)

- Dominik Stöger (AKA Mattersburg)

- Julian Bachmann (zurück vom SVM)

- Stefan Barisits (Trausdorf)

- David Steinwender (Drassburg)

- Christoph Witamwas (Siegendorf)

- Ossi Steiger (Trainer)

 

Abgänge:

- David Rapai

- Peter Bali

- Laszlo Egle

- Florian Marhofer

- David Schüttner

- Michael Herowitsch

- Elisas Grasl

- Nikola Kasapovic

- Hagen Kampitsch

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alexander Bernhardt

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite Privat.