"Wenn man immer den leichten Weg geht dann schafft man nichts Besonderes" #1 Alex Bernhardt
"Wenn man immer den  leichten Weg geht dann schafft man nichts Besonderes"                                                                                                       #1 Alex Bernhardt                                                    

SVS News ab sofort....

auf der Seite "News Herst 2018"

 

Da die Saison 2017/2018 bereits Vergangenheit ist und beim SVS die Blicke schon auf die neue Saison gerichtet sind, werdet ihr die Neuigkeiten rund um das Team und den Verein auf der neuen Unterseite der Website finden.

 

SVS Termine in den Sommermonaten

Auch in den Sommermonaten tut sich beim SVS etwas. Nach einigen Tagen der Entspannung geht es bereits am 06.07.2018 mit dem Trainingsauftakt weiter:

 

6.7.2018: Trainingsauftakt

7.7.2018: SVS Juxturnier

3.8.2018: SVS Dorffest mit großer Tombola

4.8.2018: SVS Dorffest mit großer Tombola

11.8.2018: Meisterschaftsauftakt

 

Für die kommende Saison gibts es auch schon die Möglichkeit einen VIP Mitgliedschaft oder eine normale Mitgliedschaft zu erwerben. Falls jemand die bereits ausgeteilten Unterlagen nicht erhalten hat und Interesse daran hat, gibts es die Möglichkeit Infos unter 0664/2234208 einzuholen.

Transfernews

Nach der Saison ist eigentlich schon wieder vor der Saison und der SVS kann bereits heute die sämtliche Veränderungen für die kommende Saison bekannt geben.

 

Zugänge:

- Zsolt Szekely (Leithprodersdorf)

- Jan Javorski (Hornstein)

- Dominik Stöger (AKA Mattersburg)

- Julian Bachmann (zurück vom SVM)

- Stefan Barisits (Trausdorf)

- David Steinwender (Drassburg)

 

Einen weiteren Neuzugang wird es noch geben, allerdings müssen noch Formalitäten geklärt werden.

 

Weiters wird mit Ossi Steiger eine burgenländische Fussballgröße das Trainerteam um Werner Kögl verstärken. Wir freuen uns dadurch weitere Fach- und Sozialkompetenz für den Verein gewonnen zu haben, damit unsere jungen Spieler optimal betreut und entwickelt werden können. Diese Veränderung wurde notwendig, da Christian Gutleben etwas kürzer treten muss und die Agenden der erfolgreichen zweiten Mannschaft übernehmen wird.

 

Abgänge:

- David Rapai

- Peter Bali

- Laszlo Egle

- Florian Marhofer

- David Schüttner

- Michael Herowitsch

- Nikola Kasapovic

- Hagen Kampitsch

 

Der SVS heißt alle Spieler, welche sich unserem Verein anschließen, herzlich willkommen! Den scheidenden Spieler wünschen wir alles gute auf deren weiteren sportlichen Lebensweg.

Rückblick auf das Frühjahr 2018

Eine sehr außergewöhnliche, fordernde Saison geht für den SVS zu Ende. Schlussendlich sind wir mit einem „blauen Auge“ davon gekommen, haben die Situation rechtzeitig angenommen und unser im Winter gestecktes Minimalziel, trotz vieler Hürden, erreicht. Zum Feiern ist dies bei unserem Anspruch und der investierten Arbeit einiger handelnden Personen nicht, aber es fällt trotzdem eine große Last ab.

Feiern durfte nur unseres zweites Team, welches den Meistertitel einfahren konnte und sicherlich dem Verein in dieser Saison positive Momente bescherte.

 

Bevor wir zu den Details der Saison kommen gilt aber mein persönlicher großer Dank an die Mitstreiter in dieser energieraubenden Saison. Insbesondere gilt der Dank meinem Tormann- und Vorstandspartner Daniel Lomosits, unserem „Allrounder“ Robert Lomosits, dem Trainerteam Werner Kögl, Christian Gutleben, Josef Wachtfeitl, Roland Pinter, meinen beiden Tormanntrainern Christian Tschürtz und Erwin Jagsich, dem Reinigungspersonal Rade, Melinda und Franz, den Spielern der Kampf- und zweiten Mannschaft, Masseur Attila, den gesamten Vorstandskollegen & Beiräten und natürlich allen Fans, Sponsoren, Spielereltern etc. Großer Dank auch unserem Bürgermeister Johann Lotter & der Marktgemeinde Schattendorf für die Unterstützung aber auch für die offenen Gespräche in Bezug auf Festivitäten etc.

 

Über die verkorkste Herbstsaison, nach dem Abstieg, wurde schon sehr viel gesprochen, daher fing für uns die Saison im Jänner 2018 auch neu an. Wir waren gezwungen Veränderungen sowohl am Spieler- als auch am Betreuersektor vorzunehmen und hatten im Jänner einen großen Kader mit frischer Energie zur Verfügung, sodass gewisse eine Aufbruchstimmung herrschte. Auch im Verein gelang es nach der Generalversammlung den ein oder anderem mit dieser Stimmung anzustecken, wenngleich die tägliche Arbeit und Verantwortung nach wie vor auf wenige Schultern verteilt ist. Der Wettergott mit sehr vielen Absagen und auch eine plötzlich eintretende Verletzungsserie stellte uns neben der Tabellensituation und einer starker Konkurrenz im Abstiegskampf vor große Aufgaben. Ab April mussten wir teilweise bis zu sieben potentielle Stammkräfte vorgeben, aber im Monstermonat Mai (mit 8 Spielen) zeigte die Mannschaft „Monstercharakter“. In diversen Endspielen im 3-Tagesrythmus performte die junge Truppe enorm und wir konnten Big Points einfahren, welche im Nachhinein notwendig waren, denn die Konkurrenz gab sich nie auf. Dieser Monat war wohl einer der härtesten in den letzten Jahren der Vereinsgeschichte, aber es macht mich stolz diesen gemeistert zu haben. Es hat sich bewahrheitet, dass wir im Jänner von den Jungs immer wieder Teamgeist und das Zurückstecken von persönlichen Eitelkeiten eingefordert haben, denn jeder einzelne hat und musste seinen Teil beitragen. Bis auf einige Ausnahmen, welche wir aber einfangen konnten, ist dies sehr gut gelungen. Auch junge Spieler haben hoffentlich aus dieser Situation viel mitnehmen können. Das eine gewisse Ungeduld bei Spielern, welche aus dem Nachwuchs kommen vorhanden ist bzw. Situationen und Leistungen noch nicht so eingeschätzt werden können ist natürlich bewusst, aber das ein Kader 18-20 Spieler benötigt hat unsere Situation eindeutig gezeigt und jeder Spieler durfte seinen Teil beitragen. Im Monat Mai muss auch die optimale Trainingssteuerung und die hervorragenden Ideen in Hinblick auf Regeneration durch das Trainerteam erwähnt werden.

 

Schlussendlich haben wir bereits im Winter auch Lehren aus gewissen Situationen gezogen und eine ganz wichtige Erfahrung war, dass man Situationen aktzeptieren und annehmen muss, denn für den SVS war ein Abstiegskampf in der 2. Liga keine alltägliche Situation. Es hätte zwischenzeitlich auch die Variante der „Jammerei“ gewählt werden können, aber diese Option stellt sich für den Verein.

 

Zu den Planungen für die kommende Saison wird es bereits in der kommenden Woche Vollzugsmeldungen geben. Der SVS möchte weiterhin den Weg mit jungen Spielern gepaart mit einer gewissen Anzahl an Routiniers gehen, damit wir im nächsten Jahr wieder eine Weiterentwicklung bei den Spielern und im Verein anstreben können.

 

Durch diverse, bereits seit längerem Zeitraum bekannte Veränderungen im Kader, konnte bereits ordentlich geplant werden. Leider haben einige jüngere Spieler die Mechanismen im Leben noch nicht verinnerlicht und verlassen den Verein trotz mündlicher Zusagen. Hierbei soll keine Schmutzwäsche unsererseits gewaschen werden, aber innerhalb der Bevölkerung sollte bei der Urteilsbildung auch die Sichtweise des Vereins berücksichtigt werden. Vorallem der Abgang von Eigenbauspielern wird wieder für Aufsehen im Ort sorgen, aber ich kann sagen, dass ich im Namen des SVS alles erdenklich Mögliche versucht habe um Vertrauen in unsere Arbeit zu gewinnen. Dass dieses Bemühen auch honoriert wird zeigt, dass sich sehr viele junge Spieler aus dem Umland den Verein anschließen wollen.

 

In diesem Sinne sind wir froh nunmehr 2-3 Wochen den täglichen Stresspegel etwas reduzieren zu können und werden in der neuen Saison wieder das Beste für den Verein geben!

 

Alex Bernhardt

 

Niederlage im letzten Spiel

Das letzte Spiel in Pilgersdorf mussten wir leider als Verlierer verlassen. Aufgrund von sehr vielen Verletzungen und Sperren stand eine noch jüngere Elf als die letzten Wochen am Platz und einige Debüdanten machten ihre Sache sehr gut. Leider endete das Spiel zwar mit einer 4:2 Niederlage aber es wäre durchaus ein Remis drinnen gewesen.

Das Spiel der zweiten Elf musste leider abgesagt werden, da es unmöglich war mit 8 Verletzten und 2 gesperrten aus dem Kampfmannschaftskader eine Elf zu stellen.

 

Trotz der Niederlage überwiegt am Tag der danach, dass wir trotz einer einmaligen Verletzungsmiserie im Frühjahr, vielen Endspielen, einem Monster-Mai mit 8 Spielen etc. das im Jänner formulierte Ziel Klassenerhalt geschafft haben.

 

Einen Rückblick auf die "härtesten Fussballmonate in meiner bisherigen Karriere" und Kadernews gibt es in den nächsten Tagen.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Klassenerhalt geschafft...

Aufgrund der Ergebnisse am Wochenende können wir uns über den Klassenerhalt und über die damit im Winter gesteckte Zielerreichung freuen. Trotzdem ist dies kein Grund für eine große Feier, da die Ziele des SVS schon andere sind und waren. Trotzdem waren die letzten Monate eine enorme Stresssituation, welche wir gemeinsam hervorragend gemeistert haben. Die Meisterschaft ist aber noch nicht zu Ende und wir wollen am Samstag diese in Pilgersdorf ordentlich zu Ende bringen. News für die neue Saison wird es erst danach geben, aber nur zur Info: "Nicht an jedem Gerücht, dass die Fussballexperten auf der Couch und der Tribüne aufwerfen, ist was wahres dran! Der SVS informiert immer zum gegebenen Zeitpunkt die Öffentlichkeit über interessante Neugigkeiten."

 

Montag - Training

Dienstag - Tormanntraining

Mittwoch - Training

Freitag - Training

Samstag - Match in Pilgersdorf (16:00/18:00 Uhr)

Niederlage gegen Drassmarkt/Meister U 23

Der Tag gehört heute unseren zweiten Mannschaft, welche mit einem 4:2 Sieg den Meistertitel krönte. Gratulation an das Team und die drei Betreuer (Chr. Gutleben, R. Pinter und P. Wachtfeitl), welche im Laufe der Saison das Team betreut haben.

 

Im Spiel der Kampfmannschaften mussten wir uns leider mit 2:3 geschlagen geben. Nach einer guten ersten Halbzeit führte eine schlechte zweite Halbzeit, unglückliche Schiedsrichtereintscheidungen und auch die Tatsache, dass wir personell am äussersten Limit waren, zu dieser vermeidbaren Niederlage. Den Klassenerhalt konnten wir somit leider nicht aus eigener Kraft schaffen, aber aufgrund der derzeitigen Situation in den der Liga und in der Burgenlandliga sind wir in einer sehr guten Ausgangsposition.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Trainingsvideo

Wochenplan

Nach diesem enorm wichtigen 3er in Oberloisdorf gab es zwar einen Tag frei, aber wir werden ab Dienstag wieder die Sinne schärfen und wollen uns mit einem Heimsieg im letzten Heimspiel dieser kräfteraubenden Saison vom Publikum verabschieden bzw. auch unsere guten Ergebnisse vom Mai bestätigen, damit wir auch rechnerisch den Klassenerhalt fixieren können.  Seitens der sportlich Veranwortlichen werden wir keinesfalls zulassen, dass Zufriedenheit einkehrt, denn es gilt noch in den letzten zwei Spielen den positiven Trend fortzusetzen.

Am Freitag wird auch die zweite Mannschaft ihren gebührenden Rahmen für die Meisterfeierlichkeiten erhalten, und wir hoffen, dass im Grenzstadion zahlreicher Besuch sich einfindet.

 

Montag - Heimtraining/Regeneration

Dienstag - Training

Mittwoch - Tormanntraining/Spiel 2. Mannschaft in Forchtenstein

Donnerstag - Training

Freitag - Heimspiel gg. Drassmarkt (17:30/19:30 Uhr)

Zwei tolle Erfolge in Oberloisdorf

Wir können auf einen sehr erfolgreichreichen Sonntag in Oberloisdorf zurück blicken. Unsere zweite Mannschaft fixierte souverän den Meistertitel, der den gesamten Verein sehr stolz macht! Gratulation zum Titel, welcher am kommenden Freitag auch gebührend gefeiert wird!

Im Spiel der Kampfmannschaften standen wir aufgrund der gestrigen Ergebnisse sehr unter Druck, welchen wir sensationell stand gehalten haben, denn wir feierten einen 6:2 Auswärtssieg in 45 minütiger Unterzahl und konnten Big Points erringen.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Wochenplan

Nach diesen Unmengen an Doppelrunden können wir uns diese Woche einmal in Ruhe auf ein Spiel vorbereiten und werden Sonntag in Oberloisdorf alles daran setzen um einen weiteren Schritt zum Klassenerhalt zu machen. 

 

Mittwoch - Training

Donnerstag - Training

Freitag - Tormanntraining

Samstag - Training

Sonntag - Match in Oberloisdorf (15:30/17:30 Uhr)

Tolle Moral und schlussendlich ein wichtiger Punkt

Das letzte Nachtragsspiel und das 7. von 8 Spielen im Mai bescherte uns gegen Oberpullendorf ein abwechslungsreichtes Spiel mit einem 3:3. Bersonders erwähnenswert ist, dass die Truppe ein 0:2 und ein 2:3 aufgeholt hat und schlussendlich einen wichtigen Punkt mitnehmen konnte.

 

Unser zweites Team machte einen großen Schritt in Richtung Titel. Durch ein sehenswertes Tor von Hannes Haring gelang ein 1:0 Sieg. Gratulation an das Team.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Ritzing war zu stark

Der Meisterschaftsfavorit zeigte uns von Beginn weg unsere Grenzen auf und war sowohl spielerich als auch körperlich überlegen. Natürlich konnten wir auch nicht an unsere Leistungsgrenze kommen, wobei dies womöglich auf den Substanzverlust der letzten Wochen und auch auf sehr viele verletzungsbedingte Ausfälle zurück zu führen ist, und daher auch nicht routiert werden konnte. Das 0:6 ist natürlich bitter, aber wir müssen akzeptieren, dass an diesen Tag der Gegner die klar bessere Mannschaft war. Für uns gilt es ab den morgigen Training die Köpfe frei zu bekommen, damit am Montag wieder jeder Spieler mental und körperlich bereit ist, um Oberpullendorf einen heissen Fight liefern zu können.

 

Das Spiel der zweiten Mannschaft fand aufgrund eines Nichtantretens von Ritzing nicht statt und wurde mit 3:0 für uns gewertet.

 

Spielbericht

www.sv-schattendorf.at

KRONE Fussballgala

Am vergangenen Dienstag wurde der SVS zur Krone Fussballgala in das Casino Baden eingeladen. Im Beisein von Bürgermeister Johann Lotter verbrachten Spieler und Funktionäre einen netten Abend. Neben zahlreichen Gewinnspielen erhielten wir auch eine Garnitur an neuen Trikots.

 

Fotos vom tollen Event findet ihr unter www.sv-schattendorf.at

 

Nachdem wir nunmehr am Montag in Therme Bad Sauerbrunn die Akkus aufgeladen haben und am Dienstag einen netten Abend verbracht haben, gilt nunmehr wieder die volle Konzentration der nächsten Doppelrunde am Wochenende. Es gilt die Spannung wieder aufzubauen, denn wir haben uns zwar eine gute Ausgangsposition geschaffen, sind aber noch nicht im Ziel.

Wochenplan

Nach den mental und pyhsisch anstregenden Wochen können wir diese Woche auch 2 Tage etwas regenerieren. Dies ist auch notwendig um am kommenden Pfingstwochenende die nächste und letzte Doppelrunde gut über die Bühne zu bringen. Wir müssen aber den Spagat zwischen Entspannung und zeitgerechter Anspannung finden, denn unsere Ausgangspostion hat sich zwar verbessert, aber wir sind noch lange nicht am Ziel.

 

Montag - Regeneration in Bad Sauerbrunn

Dienstag - Krone Fussball Gala im Casino Baden

Mittwoch - Training

Donnerstag - Training

Freitag - Heimspiel gegen Ritzing (17:30/19:30 Uhr)

Samstag - Training

Montag - Heimspiel gegen Oberpullendorf (15:00/17:00 Uhr)

3:1 Sieg gegen Sigleß

Obwohl die Vielzahl der Spiele in den letzten 14 Tagen enorm an die Substanz gegangen ist und wir heute personell am Limit waren hat die Mannschaft Herausragendes geileistet und wir konnten gegen Sigleß den vierten Sieg in Serie einfahren.

Die zweite Mannschaft hatte heute personell ebenfalls hart zu kämpfen, blieb aber mit einem 1:1 ebenfalls unbesiegt.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Der nächste Derbysieg

Gestern gelang uns innerhalb von 6 Tagen der zweite Derbysieg vor einen tollen Kulisse. Mit 2:1 konnten wir unsere Nachbarn und Konkurrenten in der Tabelle besiegen und fuhren "Big Points" ein. Gegen eine gut eingestellte Truppe aus dem Nachbarort merkte man unseren Jungs schon die Strapazen der letzten "Englischen Wochen" an, aber schlussendlich brachten wir die knappe Führung über die Runden.

 

Unsere zweite Mannschaft hat wieder die gewohnte Souveränität der Herbstsaison gefunden und konnte die Tabellenführung mit einem 7:1 Sieg ausbauen.

 

Spielbricht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

2:3 Derbysieg in Rohrbach

Das dritte Spiel in 7 Tagen forderte natürlich einen Kraftakt beim Derby in Rohrbach. Leider mussten S. Prikozovits und M. Barilits im Laufe des Spieles diesem Monsterprogramm "Tribut" zollen, ABER die Youngsters lieferten gemeinsam mit der gesamten Truppe einen Fight und schlussendlich konnten wir "Big Points" in Rohrbach einfahren.

 

Die zweite Mannschaft musste ebenfalls sehr viele Spieler vorgeben bzw. rückten in den letzten Wochen einige in der Kampfmannschaftskader auf, sodass einige "SVS Legenden" aushelfen mussten. Mit dem 0:1 Sieg konnte die Tabellenführung ausgebaut werden.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

2:0 Sieg im Nachtrag gegen Lackenbach

Binnen weniger Tage stand das nächste Spiel gegen einen direkten Konkurrenten aus dem Tabellenkeller an. Gegen Lackenbach wollten wir endlich den ersten Heimsieg einfahren und zeigten dies auch von Beginn weg, wenngleich es schlussendlich ein hartes Stück Arbeit war um den 2:0 Sieg über die Bühne zu bringen.

 

Auch die zweite Mannschaft fand auf die Siegerstraße zurück und siegte mit 6:0.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

0:0 im Abstiegsgipfel gegen ZSP

Vor einer ansprechenden Kulisse und einem Top Rasen merkte man schon, dass es in diesem Spiel um sehr viel ging. Trotzdem hätten viele ein kampfbetontes Spiel im Abstiegskampf erwartet, aber es war für den neutralen Zuseher sicherlich ein ansprechendes Spiel in spielerischer und taktischer Hinsicht mit sehr vielen Chancen auf beiden Seiten. Für beide Teams wird das Spiel wohl als "Match der vergebenen Chancen" resümiert werden.

 

Unsere zweite Mannschaft verlor leider zum zweiten Mal in Folge und musste sich mit 1:3 geschlagen geben.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Medienbericht

In der Montagskrone gab es einen Bericht über den SVS. Bei einem Klick auf das Bild könnt ihr diesen nachlesen.

 

Weitere Info zum Spiel gegen ZSP

Die Funktionäre rund um Wolfgang Grafl werden am Freitag die Südkurve wieder öffnen und der SVS hofft, wieder ein wenig vom legendären "Südkurven Flair" ins Grenzstadion zu bringen.

 

Im Anschluss wird im Clubraum einen 90-iger Jahr Party gefeiert. Details findet ihr auf der Facebook Seite des SV Schattendorf.

2:1 Niederlage in Lockenhaus

Nicht nur aufgrund der Situation, dass der Verletzungsteufel zugeschlagen hat im Laufe der Woche, wussten wir das uns ein schweres Spiel in Lockenhaus erwartet, denn man traf auf eine "gestandene 2.Liga Truppe", die seit Jahren immer unter den Top 5 steht. Trotz  einer guten ersten Hälfte mussten wir, aufgrund einer schwachen zweiten Halbzeit, eine 2:1 Niederlage hinnehmen.

Die zweite Mannschaft musste sich im Jahr 2018 erstmals geschlagen gegeben und verlor gegen den Tabellenzweiten mit 2:0.

 

Spielbericht

www.sv-schattendorf.at

Fotos

Vorfreude auf eine schwierige Aufgabe

Die Arbeitswoche geht in die Endphase, sodass die Fussballwoche schön langsam wieder sich dem Höhepunkt nähert. Trotz der Tatsache, dass uns in Lockenhaus eine schwierige Aufgabe erwartet, freuen wir uns darauf und hoffen aus dem Mittelburgenland ein Erfolgserlebnis mitnehmen zu können. Wenn WIR den 100 %igen Glauben an uns haben und an die Belastbarkeitsgrenze gehen, haben wir als TEAM die Möglichkeit dieses Spiel erfolgreich zu gestalten.

 

Vorbericht auf www.sv-schattendorf.at

0:0 beim Tabellenführer in Neudörfl

Wir freuen uns über 4 Punkte, welche wir aus Neudörfl mitnehmen durften bzw. wir uns erarbeiteten haben. Die zweite Mannschaft konnte endlich das erste Spiel absolvieren und siegte in einer engen Partie mit 1:3.

Im Spiel der Kampfmannschaften konnten wir den Tabellenführer jedenfalls fordern und lieferten einen tollen Fight. Obwohl der Favorit mehr Ballsbesitz hatte und in Hälfte zwei auch druckvoller argierte, hatten wir gute Torchancen, sodass durchaus ein gerechtes Remis zu Buche steht.

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Videos vom SC Neudörfl

Spielabsage gegen Oberpullendorf

Der Wettergott meint es nicht unbedingt gut mit dem SVS. Das heutige Spiel gegen SC Oberpullendorf kann aufgrund der starken Regenfälle auf keinen Fall stattfinden. Eine neuerliche Kommissionierung des Schiedsrichters wird morgen Vormittag stattfinden, wobei auch der Ersatztermin am Karsamstag (17:00 Uhr) unmöglich sein wird.

Sobald es nähre Infos gibt werden diese auf der Website des SVS oder auf der Facebook Seite veröffentlicht.

Hinsichtlich des Spieles am Ostermontag gegen Lackenbach kann zum jetztigen Zeitpunkt keine Prognose gestellt werden.

Eine intensives "Oster-Weekend" steht an

Das Osterwochende hat es beim SVS in sich. Es stehen zwei Heimspiele auf den Programm. Los gehts am Karfreitag gegen den SC Oberpullendorf, ehe am Ostermontag der nächste Gast aus dem Mittelburgenland, nämlich Lackenbach, anreist. Um uns auf diese beiden wichtigen Spiele einzustellen werden wir an folgenden Tagen trainieren:

 

Montag - Training

Dienstag - Training

Donnerstag - Training

Freitag - Spiel gegen Oberpullendorf (17:30/19:30 Uhr)

Samstag - Training

Montag - Spiel gegen Lackenbach (14:00/16:00 Uhr)

SVS News

Obwohl derzeit der Winter hartnäckig ist und uns tagtäglich zum Improvisieren zwingt gibt es einige News rund um den SVS. In der heutigen Kroenenzeitung gab es einen Bericht über den SVS, welcher uns iim Zuge der "Lotterien Aktion" auch neue Trikots bescheren wird (Bericht siehe Bild 1 unten).

 

Der gesamte SVS, insbesondere die Teamkollegen und Trainer wünscht unserem Youngster Michi Herowitsch eine baldige Genesung und wir freuen uns auf eine baldige Rückkehr (Bild 2).

Bilder vom Samstagtraining

ABSAGE SVS - SV Loipersbach

Die Vorfreude auf das Nachbarschaftsduell (Blau-Weiss gegen Weiss-Blau) war jedenfalls sehr groß, allerdings macht uns der Wettergott, wie befürchtet, einen Strich durch die Rechnung.

 

Trotz intensiver Bemühungen von Robert Lomosits & Co haben die heutigen Regenfälle ein Spiel unmöglich gemacht.

 

Voraussichtlicher Ersatztermin für das Derby ist der 09.05.2018 um 17:30/19:30 Uhr).

 

Natürlich werden wir uns am Wochenende nicht zurücklehnen, sondern das Trainerteam hat für den heutigen Tag ein Heimprogramm ausgegeben, ehe morgen um 15 Uhr eine Trainingseinheit im Grenzstadion absolviert wird. Auf ein Spiel auf Kunstrasen wird bewusst verzichtet.

Gute Leistung beim Tabellenführer...

Leider haben wir uns für gute 25 Minuten in der ersten Halbzeit und für eine, in kämpferischer und spielerischer Hinsicht, sehr guten zweiten Halbzeit nicht belohnt und verloren beim Tabellenführer mit 3:1, da wir einige tolle Torchancen leider nicht nutzen konnten und auch sehr vermeidbare Tore erhielten. Mehr unter....

 

Spielbericht

Fotos

Medienberichte

Generalversammlung

Am Donnerstag Abend wurde im Cafe Restaurant Reichl die Generalsversammlung des SV Schattendorf abgehalten. Neben diversen Berichten von Obfrau, Sportlichen Leitung, Kassier und dem Nachwuchsleiter wurde auch der neue Vereinsvorstand gewählt.

Besonderer Dank gilt natürlich den scheidenden Funktionären und der langjährigen Obfrau Gerlinde Reidiner, welcher aber weiterhin im Vorstandsteam mitarbeiten wird.

Nachdem nunmehr auch organisatorisch ein "Restart" offiziell gemacht wurde freut sich der SVS auf die beginnende Meisterschaft und wir werden uns gewissenhaft auf das schwere Auswärtsspiel beim Tabellenführer aus Oberpetersdorf/Schwarzenbach vorbereiten.

 

Fotos von der Generalversammlung

4:0 Testsieg gegen Neckenmarkt

Der letzte Test sollte eigentlich heute gegen Neckenmarkt stattfinden. Wir spielten zwar am Kunstrasen in Ritzing gegen Neckenmarkt, aber der letzte Test war es leider nicht, da die erste Runde vom BFV aufgrund der schwierigen Wetterlage bereits auf den Ostermontag verschoben.

Bei eisigen Temperaturen und teilweise einsetzenden Schneefall hatten wir von Beginn weg zwar sehr viel Ballbesitz, aber waren etwas zu inaktiv sowohl im Ballbesitz als auch im Spiel gegen den Ball. Trotzdem hatten wir in Hälfte eins 2-3 sehr gute Torchancen, welche leider nicht genutzt wurden.

Nach der Pause wurde der Schneefall kurzfristig stärker und auch unser Spiel wurde druckvoller. Zwei sehr gute Aktionen über die Seite wurden zwar nicht fertig gespielt, aber es zeichnete sich die Führung llangsam aber sicher ab. In den letzten 25 Minuten wurden unser Bemühungen auch belohnt und durch Tore von T. Rzucidlo (2x), L. Stahleder und N. Kasapovic siegten wir 4:0.

 

Fazit: Wir haben uns mit diesen Sieg für die intensive Trainingswoche bei wiedringen Bedinungen belohnt und haben ergebnistechnisch den 3. Sieg in Folge eingefahren. Trotzdem haben wir gesehen, dass wir in jeder Minute eines Spieles am Limit spielen müssen, denn nur dann können wir ein sehr gutes Team werden. Positiv zu erwähnen ist, dass derzeit alle Kaderspieler fit sind und dadurch jeder Spielertausch einen neuen Impuls bringen kann.

Generalversammlung des SVS

Am kommenden Donnerstag, dem 01.03.2018 findet die ordentliche Generalversammlung des SV Schattendorf um 19:30 im Cafe Restaurant Reichl statt.

Neben Berichten über die Höhen und Tiefen im sportlichen Bereich in den letzten 2 Jahren gibt es u.a. Bericht über die wirtschaftliche Entwicklung, den Nachwuchs und auch die Vorstellung des Vorstandteams für die kommende Periode.

Trainingsvideo

Trainingstag

Am heutigen Samstag stand beim SVS so einiges auf dem Programm. Neben den Vobereitungen für den Faschingslauf hatte die sportliche Abteilung des SVS ein abwechslungsreiches Programm am Plan. Im Turnsaal der Volkschule wurde bereits um 09:30 unter der Leiterin von Fitnesstrainerin Martina Schütz an im Bereich Kräftigung und Ausdauer gearbeitet. Nach einem von Robert Lomosits (vielen Dank Robert) zubereiteten Mittagsmenü wurden Mannschaftsfotos und Einzelfotos gemacht.

Bei der der zweiten Trainingseinheit an diesem Tag wurde, trotz schwieriger Verhältnisse, am Torabschluss gearbeitet, ehe es noch zu eiinem gemütlichen gemeinsamen Abschlussgetränk ging.

Die zweite Mannschaft inkl. einiger Kaderspieler bestritt am Abend noch einen erfolgreichen Test und besiegte die Kampfmannschaft von Antau mit 6:3.

Zwischenfazit der Vorbereitung

Die ersten 3 Wochen….liefen bis dato größtenteils zufriedenstellend ab. Durch die angenehmen Witterungsbedingungen mussten wir wenig improvisieren und konnten die Trainingspläne durchziehen.

 

Die Veränderungen in der Pause…haben bis dato den gewünschten Effekt bewirkt, da innerhalb der Gruppe schon „Leben und eine positivere Grundstimmung“ entstanden ist. Inwieweit dies nach Rückschlägen weiterhin so ist wird sich zeigen, aber genau dann werden wir diese derzeit vorhanden Stimmung benötigen. Wichtig wird auch sein, dass jeder einzelne Spieler in den kommenden 5 Monaten für den Erfolg des Teams alles unterordnet. Ich kann versichern, dass jeder einzelne Spieler benötigt wird und in der Gruppe seine Rolle finden wird, wenngleich der Kader natürlich sehr groß ist.

 

Die Testspiele…waren aufschlussreich und zeigten viele positive Aspekte auf aber es wurden uns auch Dinge im Spiel aufgezeigt, welche wir bis zum Saisonstart verbessern müssen um Spiele auch resultatstechnich optimal gestalten zu können, denn im Endeffekt zählen dann für uns nur Ergebnisse.

 

Die weiteren Wochen…werden sehr wichtig sein, da wir sehr viel im taktischen Bereich arbeiten müssen, aber auch der Zusammenhalt im Team weiter gefördert werden muss. Dies soll mit Trainingssamstagen (zb. zwei Trainingseinheiten, gemeinsames Essen etc.) erarbeitet werden.

 

Das Trainertrio….funktioniert sehr gut.  Auf jeden Fall können wir mit 3 Trainern den willigen Spielern die optimale Basis für ihre Entwicklung bieten. Wir müssen in diesen 5 Monaten nämlich die richtige Mischung aus kurzfristigem Erfolg im Abstiegskampf und Entwicklung junger Spieler finden, wobei hierbei natürlich die Spieler am meisten gefordert sind und die Hilfen der Trainer annehmen müssen.

Testspiel gegen Trausdorf

Nach einer intensiven Trainingswoche ging es im zweiten Testspiel in Sopron gegen den SC Trausdorf. Bis auf die Ausfälle von P. Bali, D. Rapai, St. Prikozovits und T. Rzuciidlo war der gesamte Kader im Einsatz. Vorallem in der ersten Halbzeit war es taktisch in der Defensive eine sehr gute Leistung und auch die Vielzahl an Torchancen in der Offensive bestätigt eine ordentliche erste Halbzeit. Das ediglich eine 1:0 Führung (Torschütze L. Egle) in der Pause zu Buche stand, lag an der Chancenauswertung, da 2-3 weitere gute Möglichkeiten nicht verwertet wurden.

Nach der Pause erzielte N. Kasapovic die 2:0 Führung. Danach ging leider die Ordnung im Spiel verloren bzw. bestrafte der Gegner mannschaftstaktische Fehler und konnte das Spiel noch zu einem 2:3 drehen.

 

Fazit: Auf die ersten 60 Minuten kann darchaus aufgebaut werden. Nach dem ersten Gegentor haben wir leider die Ordnung verloren und waren auch mental nicht mehr auf der Höhe. Die Mannschaft und das Trainerteam hat aber in den letzten 3 Woche sehr gut gearbeitet und wir können gute Erkenntnise aus diesen Test mitnehmen.

Medienbericht

In der dieswöchigen BVZ gab es einen Bericht über den SVS und die Transfers in der Winterübertrittszeit.

 

Bei einem Klick auf das Foto könnt ihr euch den Artikel lesen, welcher sehr gut darstellt, dass wir sowohl kurzfristig für das Frührjahr planen, aber unsere jungen Spieler ebenso eine wichtige Rolle in der Zukunft spielen, wenn diese weiterhin ehrgeizig arbeiten und lernwillig sind.

Testspiel und Transfernews

SVS News

Kurz vor dem Testspiel gegen Deutschkreutz konnten wir einen kurzfristigen unerwarteten Transfer vermelden. Laszlo Egle, ein bekanntes torgefährliches Gesicht im burgenländischem Fussball, wird sich dem SVS anschließen. "Dieser Transfer kam unerwartet, aber da Lazslo noch auf Vereinssuche war und sich dem SVS anschließen wollte, haben wir in kurzen und intensiven Gesprächen innerhalb der sportlichen Veranwortlichen die Entscheidung getroffen. Natürlich gehört unseren jungen Spielern die mittelfristige Zukunft, aber im "heißen Abstiegskampf" kann uns eine zusätzliche routinierte Offensivkraft nicht schaden."

 

Testspiel gegen Deutschkreutz

Im ersten Testspiel am Kunstrasen in Ritzing ging es gegen den Burgenlandligisten Deutschkreutz. Bis auf die kranken B. Orzgah, P. Bali und M. Feyertag und dem noch geschonten T. Rzucidlo kamen alle Kaderspieler zum Einsatz. Vorallem in Hälfte eins argierten wir taktisch sehr diszipliniert und ließen bis auf enen Lattenschuss keine gefährliche Situation zu. Wir konnten auch in der Offensive die eine oder andere gefährliche Sitaution kriieren und waren dem höher klassigen Verein mehr als ebenbürtig.

Nach der Pause (Pausenstand 0:0) und sehr vielen Wechseln verloren wir die Partie zwar mit 0:3, aber hatten bei 0:0 zwei sehr gute Möglichkeiten.

 

Fazit: Nach 1,5 intensiven Trainingswochen ein guter erster Test in der ersten Hälfte, aus welchem wir sicher viel positives mitnehmen können. In der zweiten Hälfte war es für unsere junge Truppe sicherlich ein lehrreicher Test, wobei einige individuelle taktische Fehler natürlich auch zu sehen waren.

SVS News

Die zweite Trainingswoche neigt sich dem Ende und es steht am morgigen Samstag der erste Test gegen den Burgenlandligisten aus Deutschkreutz am Programm (16 Uhr in Ritzing). Bis auf einige krankheitsbedingte Ausfälle kann das Trainerteam auf eine sehr gute und intensive Woche zurückblicken.

 

SVS Faschingslauf

Der SVS veranstaltet am Faschingsonntag erstamals einen Faschingslauf. Die Einladung und nähere Infos findet ihr auf den folgenden Bildern. Lose für die Tombola sind bereits bei den Spielern und Funktionären erhältlich. Anmelden für dieses Event könnt ihr euch unter: anmeldung@sv-schattendorf.at

Trainingsauftakt beim SVS

Am heutigen Mittwoch, den 10.1.2018 starteten wir in die Vorbereitung auf das Frühjahr. 23 Spieler absolvierten unter der Leitung des Traininerteams eine Trainingseinheit bei der auch das Spiel mit dem Ball nicht zu kurz kam.

 

Vor dem Trainingsauftakt konnte gestern das Trainingteam komplettiert werden und wir freuen uns mit Pepi Wachtfeitl einen alten Bekannten als Trainer der 2. Mannschaft begrüßen zu dürfen.

 

Fotos vom Auftakt bzw. Medienbericht

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alexander Bernhardt

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite Privat.