"Wenn man immer den leichten Weg geht dann schafft man nichts Besonderes" #1 Alex Bernhardt
         "Wenn man immer den  leichten Weg geht                                     dann schafft man nichts Besonderes"                                                                                                                                                                                             #1 Alex Bernhardt                                                    

News ab sofort unter "News Herbst 2016"

Das war die Meistersaison...

…der Fussball schreibt so seine eigenen Geschichten und manche wiederholen sich. Es war das Jahr 2008 als eine EM mit österreichischer Beteiligung stattfand, es war auch die vorletzte Runde, welche mit einem Remis gegen Pilgersdorf endete und am Ende der Saison 2007/2008 hieß der Meister wie auch in der Saison 2015/2016 SV Schattendorf.

 

Dieser Meistertitel ist sicherlich auf eine konzeptionelle Arbeit in den letzten 3,5 Jahren zurückzuführen, denn in diesem Zeitraum wurde der Kader neu gestaltet und Jahr für Jahr nur punktuell verändert. Durch diese Vorgehensweise entwickelte sich ein Kern im Team, welcher trotz verschiedener Charaktere, verschiedener Herkunften etc. zu einem „Haufen“ gewachsen ist, welcher zwar nach Siegen nicht „Tag und Nacht um die Häuser zieht“, aber enorm zusammenhielt, wenn es um Punkte ging. Dieser Zusammenhalt, welcher durch sehr respektvollen Umgang in der Kabine, am Platz, während und nach dem Training gekennzeichnet ist, war jedenfalls ausschlaggebend für den Erfolg. Natürlich ist dies auch auf die Mannschaftsführung von Trainer Thomas Wallner und sein Team zurück zu führen, welcher den richtigen Mix zwischen harter Arbeit und notwendiger Lockerheit fand.

 

Die Saison selbst begann im Sommer 2015 hervorragend und der SVS galt schon bald wieder als Mitfavorit, wobei vor der Saison lediglich das Ziel „Top 5“ ausgegeben wurde, denn realistisch gesehen, wurde bewusst die Mannschaft weiter verjüngt und keiner konnte damit rechnen, dass die Youngstars Gabriel, Rzucidlo, Rapai & Co das vorhandene Niveau schon über ein ganzes Jahr halten können. Nach einer Schwächephase und Niederlagen gegen Forchtenstein und Loipersbach war aber einer der entscheidenden Momente in dieser Saison. Entgegen vielen anderen Vereinen haben wir die Ruhe behalten. Trainer und Mannschaft wurde der Rücken gestärkt und danach gab es eine Serie von 13 ungeschlagenen Runden, welche uns an die Tabellenspitze katapultierte.

 

Das dieser Platz nicht mehr verlassen wurde, hat aus meiner Sicht noch drei weitere entscheidende Momente.

 

  1. der Last Minute Sieg in Lockenhaus brachte erstmals den Glauben es schaffen zu können!
  2. der Last Minute Sieg im Derby gegen Loipersbach setzte Emotionen in dieser Mannschaft frei, welche ich nicht für möglich hielt.
  3. der Ausgleichstreffer in Marz in Unterzahl stärkte den Glauben an den Titel

 

Das es zum Ende hin nochmals eng wurde und der 7 Punkte Vorsprung geringer wurde, hat sicher damit zu tun, dass teilweise bis zu 6 Kaderspieler fehlten, aber auch das zeichnete das Team aus, dass jene Spieler aus der zweiten Reihe da waren, als sich gebraucht wurden!

 

So und jetzt haben wir es geschafft und es gilt DANKE zu sagen!

 

Großer Dank an die Mitspieler (auch jenen die den Verein als Freunde verlassen), das Trainerteam, den Vorstandskollegen um Gerlinde Reidinger, unserem Masseur „Gabor“, Melinda, Rade, den Spielern der zweiten Mannschaft, der Marktgemeinde allen voran Bürgermeister Hans Lotter, den Sponsoren, Medienguru Robert Lomosits, allen Medienvertretern und und….

 

Da bekanntlich nach der Saison vor der Saison ist, können wir uns bereits auf den nächsten Höhepunkt, nämlich unser 90- Jahr Jubiläum im Juli freuen!

Neuigkeiten hinsichtlich der Kadergestaltung gibt es in den nächsten Tagen.

Weitere Medienberichte zum Titel (Update)

Neben den bereits veröffentlichten Fotos und Videos gibt es auch bereits diverse Berichte in Print - und Internetmedien von der schönen Titelfeierlichkeiten.

 

Wie schon erwähnt, wird es in den kommenden Tagen einen Rückblick auf die vergangene Titelsaison geben bzw. können wir auch schon einen kleinen Blick in die Zukunft machen.

 

www.bvz.at

www.ligaportal.at

 

Meister 2015/2016

Es ist vollbracht und wir dürfen uns über den Meistertitel 2015/2016 freuen. Mit einem 6:0 Heimsieg vor eigenem Publikum gegen ZSP setzten wir unserer tollen Saison die Krone auf. Eine kurze Rückschau, Danksagung, Vorschau etc. wird es in den nächsten Tagen geben, aber jetzt sollen alle Beteiligten für einige Tage feiern und genießen.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Video

Showdown im Grenzstadion

29 Runden intensive Arbeit bei Sonnenschein, Regen, Schnee, Wind liegen hinter uns! Siege, Niederlagen, Verletzungen haben uns begleitet, aber am Ende Tages zählt am Samstag mit einem Heimsieg diese Arbeit zu belohnen und den vor der Saison nicht für möglich gehaltenen Meistertitel zu erringen.

 

Aus diesem Grund würden wir uns sehr freuen, wenn möglichst viele Zuseher, Fan´s, Verwandte, Bekannte und und in blau weißen Farben das Grenzstadion besuchen würden und mit uns Gemeinsam die letzte Hürde nehmen würden!

 

Trainingsvideo

Medienberichte

Matchball gegen ZSP

In 29 Runden haben wir uns die "Pole Position" erarbeitet, nunmehr gilt es den Vorsprung über die Ziellinie zu retten, damit das Grenzstadion am Samstag in ein " blau weißes Tollhaus" verwandelt werden kann. Die Gäste aus Zemendorf sind glücklicherweise gerettet und bleiben wie schon die letzten Jahrzehnte ein fixer Bestandteil der 2. Liga Mitte.  

 

Montag - Training

Dientstag - Tormanntraining

Mittwoch - Training

Freitag - Training

Samstag - Heimspiel gegen ZSP (15:00/17:00 Uhr)

1:1 in Pilgersdorf

Trotz der Schützenhilfe aus Marz konnte der Meistertitel in Pilgersdorf noch nicht fixiert werden. In einer Partie, welche Chancen auf beiden Seiten zu verbuchen hatte, konnten wir leider nicht die entscheidenden 3 Punkte einfahren. Trotzdem sind wir eine Runde vor Ende der Saison wieder einen großen Schritt näher dem Ziel gekommen.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Wochenplan

"Next Stop Pilgersdorf". Am Freitag wartet das letzte Auswärtsspiel dieser Saison in Pilgersdorf auf uns. Die Gastgeber sind so gut wie gerettet, sodass es wohl nur für unsere Farben um sehr viel geht. In den nächsten Tagen werden wir uns natürlich gut vorbereiten bzw. die angeschlagenen Spieler mit allen Mitteln versuchen fit zu bekommen, sodass am Freitag wieder unsere Top Elf am Platz stehen kann.

 

Montag - Training

Dienstag - Training

Mittwoch - Tormanntraing

Donnerstag- Training

Freitag - Match in Pilgersdorf (17:30 Uhr/19:30 Uhr)

Heimniederlage gegen Draßmarkt

Am Freitag Abend mussten wir uns einer starken Drassmarkter Mannschaft mit 1:3 geschlagen geben. Obwohl der Ausfallsteufel diese Woche zugeschlagen hat, haben alle Spieler am Platz gefightet, nur war der Gegner an diesen Tag besser und die Ausfälle von Mörz, Schöll, Radonic, Hanbauer, Pichler, Rojatz und Orzagh (5 Minuten vor Spielbeginn) konnten leider nicht ganz ersetzt werden.

 

Infos vom Spiel gibt unter folgenden Links bzw. unter BVZ in Koorperation mit pannonien.tv..

 

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

 

SVS News

Nicht nur das Meisterschaftsfinale steht vor der Tür, sondern auch die Feierlichkeiten zum 90-jährigem Jubiläum des SVS. Aus diesem Grund gibt es nunmehr auch die "Jubiläumszeitschrift", welche in den letzten Wochen in der Ortschaft verteilt wurde, online abrufbar. Per Mausklick auf das Foto könnt ihr News bzw. Story´s aus der Vergangenheit lesen.

 

Natürlich steht aber das Meisterschaftsfinish im Vordergrund und es erwartet uns ein schweres Heimspiel gegen den SV Draßmarkt. Um optimal auf dieses Spiel vorbereitet zu sein und den nächsten Schritt bzw. vielleicht schon den entscheidenden Schritt im Titelkampf zu machen, werden wir an folgenden Tagen trainieren:

 

 

Montag - Tormanntraining

Dienstag - Training

Mittwoch - Training

Donnerstag - Tormanntraining

Freitag - Heimspiel gg. Draßmarkt (17:30/19:30 Uhr)

 

1:1 beim Derby in Rohrbach

Ein sehr unterhaltsames Derby in Rohrbach sahen die mitgereisten SVS Zuseher. In Durchgang eins zeigten wir eine sehr gute Leistung und hätten sogar etwas höher führen müssen. In Hälfte zwei wurde es ein köperbetontes Nachbarschaftsduell und Rohrbach stellte uns mit früher Pressing vor einige Probleme, sodass das Remis absolut in Ordnung geht.

 

Spielbericht

www.sv-schattendorf.at

Fotos

4:0 Heimsieg gegen Sigleß

Dieses Match gegen Sigleß war ein "Satzball" um in der Tennissprache zu sprechen und wir konnten diesen verwerten und einen großen Schritt in Richtung Titel machen. Bis auf eine Phase kurz vor der Halbzeit ließen wir kaum einen Zweifel am Sieg aufkommen.

 

Spielbericht

www.sv-schattendorf.at

Fotos

1:1 beim Bezirksderby in Marz

Das Derby in Marz brachte einerseits einen 3:1 Sieg unserer zweiten Mannschaft und einen etwas glücklichen Punkt der Kampfmannschaft. Die Gastgeber waren taktisch sehr gut eingestellt ließen durch aggressives aber faires Zweikampfverhalten keinen Spielaufbau zu, sodass wir mit dem 1:1 zufrieden nach Hause fahren und auf jeden Fall mitnehmen, dass wir in den letzten 16 Spielen nur einemal besiegt werden konnten.

 

Die Mannschaft bedankt sich bei Geburtstagskind Robert Lomosits für die Zubereitung des Mittagessens nach dem Abschlusstraining und wünscht gleichzeitig Alles Gute!

 

Spielbericht

www.sv-schattendorf.at

Fotos

Heimspiel gegen Ritzing 1b

Gegen eine spielstarke Ritzing 1b Mannschaft zeigten wir eine super Reaktion auf die Niederlage in Wiesen. "Großes Kompliment" an die Mitspieler und das Trainerteam. Trotz der Ausfälle von M. Schöll, M. Hergovits, Andi Pichler (alle verletzt) und P. Nemeth (gesperrt) zeigten alle eingesetzten Spieler eine tolle Leistung und besonders erfreulich ist, dass mit Samuel Frank und Fabian Trimmel auch zwei Youngsters wieder Einsatzminuten erhielten und die Sache sehr gut erledigten.

 

Spielbericht

www.sv-schattendorf.at

Fotos

Wochenplan

Die nächste von noch 7 ausstehenden Aufgaben erwartet uns am Freitag gegen Ritzing 1b. Um auf dieses Spiel sehr gut vorbereitet zu sein, werden wir an folgenden Tagen trainieren:

 

Montag - Training

Dienstag - Tormanntraining

Mittwoch - Training

Donnerstag - Training

Freitag - Heimspiel gg. Ritzing 1B (19:30 Uhr)

 

Ein kleiner Auszug aus dem "SVS Jubiläumskicker" könnt ihr im Bild links sehen. Die Zeitung wurde bzw. wird innerhalb der nächsten 2 Wochen innerhalb der Gemeinde ausgetragen.

3:1 Niederlage in Wiesen

Nach 14 ungeschlagenen Spielen mussten wir in Wiesen eine verdiente Niederlage einstecken. Der Gegner war bei sehr schwierigen Bodenverhältnissen sehr giftig und hat keinen Spielaufbau zugelassen. Obwohl das 1:0 aus einem "Elfmetergeschenk" entstand, waren die Gastgeber an diesen Tag die bessere Mannschaft.

 

"Wir wussten, dass ein erfolgreicher Weg auch mit Hindernissen verbunden ist, auch wenn es womöglich viele nicht geglaubt haben und gerade jetzt wird sich zeigen, wie weit wir in unserer Entwicklung als Mannschaft sind. Ich mache mir persönlich aber keine Sorgen, und bin überzeugt, dass dieses Spiel ein sogenannter Ausrutscher war. Aber wichtig ist natürlich auch aus dieser Niederlage etwas mitzunehmen, denn von Woche zu Woche wird es schwieriger und natürlich wird die zweite Hälfte der Frühjahrsmeisterschaft auch eine Sache der mentalen Stärke".

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Medienbericht

Fulminanter Derbysieg

Ein Derbysieg - in weißen Dressen :-) - der Superlative. Aufgrund eines harten Elfmeters, drei verletzungsbedingten Ausfällen während des Spieles, zwei Sperren und einer unglaublichen Schlussphase gelang gegen taktisch sehr gut eingestellte Gäste ein etwas glücklicher Sieg, ABER von diesem Spiel wird wohl noch in einigen Jahren gesprochen werden.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

1:2 Auswärtssieg in Lockenhaus

Das 13. ungeschlagene Spiel in Folge bescherte uns einen 1:2 Sieg beim direkten Konkurrenten aus Lockenhaus. Durch diesen Sieg konnten wir uns erstmals die Tabellenführung holen, wobei wir bei aller Euphorie und Freude dennoch demütig sein werden und die Bäume nicht in den Himmel wachsen lassen und weiter hart Arbeiten werden, DENN genau diese harte und konsequente Arbeit in den letzten 3 Jahren war die Basis für die derzeitge Situation.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

www.ligaportal.at

Vorgeschmack auf das Jubiläum

Neben dem laufenden Betrieb sind beim SVS die Vorberitungen auf das 90-jährige Bestandsjubiläum voll im Gange. Der Fanartikelverkauf (siehe Bild 1) ist im vollen Gange und es kann ein durchwegs positves Zwischenfazit gezogen werden.

Weiters könnt ihr euch auf der zweiten Abbildung einen Vorgeschmack auf die den "Jubiläums-Kicker" holen, welcher Ende April innerhalb der Bevölkerung verteilt wird.

3:0 Heimsieg gegen Oberpullendorf

Eine wirklich tolle Leistung unseres Teams gegen den direkten Konkurrenten aus Oberpullendorf. Mit dem 3:0 Sieg sind wir seit nunmehr 12 Spielen ungeschlagen und konnten 9 davon "zu Null" bestreiten. Unsere zweite Mannschaft verlor gegen den überlegenen Tabellenführer zwar nach 9 Spielen erstmals mit 1:2, zeigte aber auch eine gute Leistung.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

11. ungeschlagenes Spiel in Folge

Tolles Osterwochenende für die Blau-Weißen Farben. Die zweite Mannschaft setzte den tollen Lauf fort, siegte mit 0:3 und bleibt somit seit 9 Spielen ungeschlagen. Im Spiel der Kampfmannschaften entwickelte sich auf tiefen Boden ein "Fight", welcher zum Glück mit einem kanppen 0:1 Sieg für uns endete. Somit konnte die Serie von nunmehr 11 ungeschlagenen Spielen fortgesetetzt werden und die harte Arbeit innerhalb des Vereines wird auch von der Mannschaft belohnt.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Medienbericht/Wochenplan

In der heutigen Ausgabe der Kronen Zeitung gibt es erfreulicherwiese einen Bericht über den SV Schattendorf. Wie auch im Bericht erwähnt, ist unser vorrangiges Ziel ein Platz unter den ersten 5 zu erlagen und es ist wichtig das eine "klare Handschrift" am Platz und im Verein erkennbar ist, alles andere lassen wir auf uns zukommen und werden mit Freunde und ohne Druck weiterarbeiten.

 

Montag - Training

Dienstag - Tormanntrainng

Donnerstag - Training

Freitag - Training

Samstag - Match in Forchtenstein (13:30/15:30 Uhr)

1:1 im Spitzenspiel

Nachdem unsere zweite Mannschaft den nächsten Sieg einfahren konnte und mit 2:0 siegte folgte ein typisches Spitzenspiel, in dem keine Mannschaft zu viel riskierte. Aufgrund des Chancenpluses der Sauerbrunner in Durchgang eins aus sehr vielen gefährlichen Standards und der Tatsache, dass wir aufgrund der vielen hohen Bälle der Gegner nicht in unser Kominationsspiel fanden geht der Punkt voll in Ordnung. "Mir ist bewusst, dass sich die Zuseher ein schöneres Spiel erwartet haben, aber Sauerbrunn ist wirklich eine Top Mannschaft, welche ihre Stärken in der enormen Wucht bei hohen Bällen hat, und durch ihre Spielanlage uns nicht in Spiel kommen ließ. Wir freuen uns, dass wir seit nunmehr 10 Runden ungeschlagen sind und können mit 4 Punkten aus zwei Spielen zufrieden sein.

 

Spielbericht

www.sv-schattendorf.at

Bilder

Video

www.ligaportal.at

Erfolgreicher Auftakt ins Jahr 2016

 

Nach der ersten spielfreien Runde ging es zum Auftakt für uns nach Lackenbach und wir konnten erfolgreich die Heimreise antreten. Die zweite Mannschaft siegte souverän mit 0:5 und die Kampfmannschaft feierte nach einem harten Stück Arbeit und einem Spiel mit sehr vielen Höhepunkten einen 0:2 Auswärtssieg. Somit bleiben wir sind nunmehr acht Runden ungeschlagen und feierten einen gelungen Ligaauftakt.

 

 

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

www.ligaportal.at

Medienberichte

Verständlicherweise ist für unseren zuverlässigen Medienpartner "BVZ" die Tatsache, dass kein direkter Tabellennachbar voll gepunktet hat, eine Stroy wert. ABER ich möchte nochmals daraufhinweisen, dass wir eine Top-Leistung in Lackenbach benötigen werden um dort Punkte mitzunehmen und dafür wird Leidenschaft notwendig sein und wie schon ein berühmter Trainer sagte: "Das Wort Leidenschaft beinhaltet auch "Leiden", sprich über die Leistungsgrenze gehen.

Letzter Test/Expertentipp

Auf www.ligaportal.at gibt es diese Woche einen Expertentipp mit SVS Beteiligung.

 

Am Freitag haben wir das letzte Testspiel vor unserem Auftakt ins Jahr 2016 in Steinbrunn absolviert. Als Generalprobe kann das Spiel aber nicht gewertet werden, da einerseits auf Kunstrasen gespielt wurde und andererseits 7 Spieler des engeren Kader aufgrund kleinerer Verletzungen geschont wurden und nicht spielen konnten. Das Spiel endete zwar 1:4, aber die Mannschaft präsentierte sich mit Ausnahme der ersten und letzten 10 Minuten sehr gut und kassierte genau in dieser Zeit jeweils zwei Tore. Trotzdem kann sehr viel Positives mitgenommen werden und vorallem die Jungstars Krikovits, Koch, Frank und Muskovich zeigten, dass sie bei konsequenter Weiterentwicklung den Sprung in eine Kampfmannschaft schaffen können, sofern sie den nötigen Willen aufbringen.

Medienbericht und Teamfotos

Testspiel gegen WAF - Abschluss Trainingslager

Zum Abschluss des Trainingswochenendes ging es nach einem sehr guten Frühstück für beide Mannschaften nach Wien zum WAF Brigittenau. Die Reserve zeigte bei starkem Wind am Kunstrasen eine gute Leistung und holte ein 0:0 Unentschieden. Beim Spiel der Kampfmannschaften merkte man uns jedenfalls die 6 Trainingseinheiten dieser Woche an und auch, dass der Gegner tagtäglich auf Kunstrasen trainiert und spielt. Das Spiel endete zwar mit einer 5:1 Niederlage, allerdings waren wir spielerisch von Minute 15-45 und von Minute 45 bis 65 mehr als ebenbürdig, aber der Gegner war aufgrund der Tatsache, dass in Wien die Meisterschaft schon nächste Woche beginnt, spritziger und unsere Gegentore waren leider sehr große individuelle Fehler.

 

Fazit: Trotzdem ein sehr gutes Trainingswochenende, aber es wird Zeit, dass wir die Trainingsleistungen ins Spiel umsetzen. UND hoffentlich spielen wir bald auf Naturrasen, denn es ist doch eine "andere Sportart" auf Kunstrasen.

 

Fotos vom Spiel

Trainingslager - Zwischenbericht

Die ersten beiden Einheiten unseres Trainingswochenendes auf unserer heimischen Anlage sind vorbei und es kann ein positives Zwischenfazit gezogen werden. Am gestrigen Freitag machte uns leider das Wetter noch einen Strich durch die Rechnung und die Feldspieler mussten eine Laufeinheit absolvieren, aber der heutige Samstag entschädigt natürlich alles.

 

Mit einem guten Frühstück starteten wir in den sonnigen Trainingstag. Danach wurden die Mannschaftsfotos in den neuen "90-Jahr-Trikots" gemacht (werden in den nächsten Tagen veröffentlicht), ehe es bei der ersten Trainingseinheit zur Sache ging. Bis zum zweiten Training wurde die Zeit zur Massage genutzt und unsere "helfenden Hände" Obfrau Gerlinde Reidinger und "Chefkoch und Medienexperte" Robert Lomosits verwöhnten uns mit gutem Essen. Nach der zweiten Trainingseinheit ging der Tag beim gemütlichen Beisamensein zu Ende.

 

Am Sonntag gibt es ab 8:30 Uhr ein gemeinsames Frühstück. Dann geht es ab nach Wien zum "WAF Brigittenau", wo beide Mannschaften ein Testspiel absolvieren und das tolle Wochenende hoffentlich erfolgreich zu Ende geht.

 

Bilder vom Trainingslager

SVS Trikots

 

Pünktlich zum am Freitag beginnenden Kurztrainingslager auf der eigenen Anlage und somit auch rechtszeitig für den morgigen Fototermin ist das neue SVS Outfit 2016 eingetroffen. 

 

SVS Besuch beim Landeshauptmann

Im Beisein von Bürgermeister Johann Lotter und Vizebürgermeister Thomas Hoffmann stattete der SVS dem Landeshauptmann Hans Niessl einen Besuch ab und übergab eine offizielle Einladung für die 90 Jahr-Feierlichkeiten, welche im Juli 2016 stattfinden werden. 

 

Ein großer Dank gilt Bürgermeister Johann Lotter und seinen Gemeindefunktionären für die laufende Unterstützung des SVS und die Koordinationen dieses Termines. 

Zwischenfazit der Vorbereitung

Die Vorbereitung auf das Frühjahr 2016 geht langsam am sicher in die zweite Hälfte, sodass auch ein kleines Zwischenfazit gezogen werden kann:

 

Verlauf der Vorbereitung...

bis dato konnten alle Trainings druchgezogen werden und wir werden vorallem im körperlichen Bereich sehr gut vorbereitet sein. Spielerisch sind wir natürlich, ebenfalls wie andere Vereine, von den Platzverhältnissen abhängig und das ist nunmal in den Wintermonaten schwieriger zu trainieren.

 

Wetter und Platzbedingungen...

für die Jahreszeit muss man zufrieden sein und aufgrund unserer Trainingsfelder kam auch die Arbeit mit dem Ball nicht zu kurz. Trotzdem hoffen wir, dass bald auch die eine oder andere Einheit am Hauptfeld möglich ist, damit auch die Gewohnheit an Abmessungen und Orientierung für das Spielfeld wieder in Fleisch und Blut übergehen. Vereinsseitig muss natürlich das Hauptfeld bis März noch in Schuss gebracht werden, da der Winter seine Spuren hinterlässt.

 

Positive Aspekte...

die sehr gute Stimmung in der Kabine und das bis auf Kleinigkeiten die Ordnung sowohl in Kabine und auch die Answesenheitsdisziplin bei Veranstaltungen des Vereines sehr gut ist.

 

Verbesserungswürdig ist...

dass einige Spieler trotzdem das eine oder andere Training aufgrund von kleineren Verletzungen, Krankheiten oder anderen Abwesenheit versäumt haben. Da dies aber Auswirkungen auf den Erfolg haben könnte, werden diese Einheiten durch den Trainer an freien Tagen nachgeholt, sodass jeder Spieler die notwendige Fitness im März hat. Wir wollen einfach so wenig wie möglich dem Zufall überlassen!

Das Fussballjahr 2016 hat begonnen...

Der SV Schattendorf startet am 20.1. in die Vorbereitung auf das Frühjahr 2016. "Aufgrund der spielfreien ersten Runde haben wir keinen Zeitdruck und die Spieler absolvieren bereits seit Anfang Jänner ein Heimprogramm, welches ihnen freistellt, wann sie die Einheiten machen. Allerdings müssen die Laufeinheiten per Handy nachgewiesen werden." Wie schon im Dezember bekannt gegeben, ist der SVS nicht auf dem Transfermarkt aktiv tätig, da mit dieser Mannschaft langfristig zusammengearbeitet werden soll. Einzige Veränderung wird sein, dass Christoph Pinter, aufgrund einer beruflichen Veränderung die Karriere "auf Eis" legen wird und Mirel Radonic sich auf eigenen Wunsch vom SC Wiesen den Blau Weißen anschließt. "Wenn ein Spieler seiner Qualität zum Verein kommen möchte, ist das natürlich sehr erfreulich und ich denke, dass er den Konkurrenzkampf annehmen wird. Für Christoph Pinter stehen die Türen natürlich jederzeit offen, wobei natürlich die berufliche Karriere vor geht und die vermeintliche Karrierepause nachvollziehbar ist." Die Ziele des SV Schattendorf wurden trotz der guten Hinrunde nicht geändert und es wird ein Top 5 Platz angestrebt. "Natürlich schauen wir auch auf die Tabelle, alles andere wäre Tiefstapelei, aber wir wollen auf jeden Fall unserer Spielphilosophie treu bleiben und diese auch weiterentwickeln. Der SVS soll für einen attraktiven Kombinationsfussball stehen und vor allem wollen wir unserer Linie bei der Kaderzusammenstellung treu bleiben (Alle Spieler sollen aus einem Umkreis von 25 km sein)."

Die Frage nach einem möglichen Aufstieg kann folgendermaßen beantwortet werden: "Wir wollen erfolgreich Fussball spielen und zum 90-jährigem Jubiläum ein gesunder Verein bleiben. Ein Aufstieg wäre aus meiner Sicht für den SVS zu früh, da auch im Vorstand einige junge Leute hinzukommen, welche sich auch erst einarbeiten müssen. Persönlich kann ich aber sagen, dass bei einem Meistertitel ein Nichtaufstieg a la Sigless nicht empfehlenswert ist, da dies ein großer "Schock" für Spieler und Umfeld sein kann.

Dies wollen wir aber zum jetzigen Zeitpunkt nicht thematisieren, da wir zwar sportlich den Umbruch der letzten Jahre schon als gelungen bezeichnen dürfen, aber sicher noch sehr viel Arbeit vor uns liegt." Natürlich ist auch der SVS von den Problematiken in Hinblick der Festivitäten nicht verschont und daher sind die Funktionäre noch mehr gefordert. "Wir haben aber wirklich ein sehr gutes junges Funktionärsteam um Obfrau Gerlinde Reidinger, sodass wir auch diese Thematik bewältigen werden!" Auf jeden Fall freut sich der SVS auf das Jubiläumsjahr 2016 und wird in seiner Arbeit nicht stillstehen, denn "Stillstand bedeutet Rückschritt".

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alexander Bernhardt

Erstellt mit 1&1 MyWebsite Privat.