SVS Termine

Nach einer zweiwöchigen Sommerpause geht es beim SVS am 1.7.2015 wieder mit der Vorbereitung los.

 

01.7.2015 - Trainingsauftakt

18.7.2015 - 1. Runde BFV Cup

31.7.2015 - Meistschaftsbeginn

31.7.2015 - Dorffest

01.8.2015 - Dorffest

Das war die Saison 2014/2015...

Welches Resümee kann man nach dieser Saison ziehen?

Rein tabellarisch ist das Resultat eine Enttäuschung. Ich teile allerdings die Meisterschaft in zwei Abschnitte. Im Herbst 2014 waren wir der große Favorit und haben diese Rolle auch offensiv angenommen. Da hatten wir (insbesondere ich) eine Fehleinschätzung, denn der Kader war wirklich nominell sehr gut, passte aber von den „Fussballcharaktären“ nicht zusammen – zu viele Häuptlinge. Nach dem Herbstdurchgang mussten wir also einen Platz an der Spitze abschreiben und entschieden uns für eine Umstrukturierung der Mannschaft.

 

Positiv zu erwähnen, ist der Vizemeister der zweiten Mannschaft. Die Burschen um Trainer Clemens Reidinger leisteten hervorragende Arbeit. Einziger Wehrmutstropfen ist, dass es leider auch nicht gelungen ist, die potentiellen Eigenbauspieler Timo Trimmel und Elias Grasl soweit zu bringen, dass sie die Einstellung zum Kampfmannschaftsspieler bekommen. Dies liegt allerdings sicherlich nicht an den Verantwortlichen, sondern an den Spielern, welche sich derzeit mit der Reserve zufrieden geben.

 

Wie lautete die Vorgabe im Frühjahr?

Wir entschlossen uns die Mannschaft zu verjüngen und vor allem Spieler aus der Umgebung zum SVS zu holen, welche langfristig ein Gerüst einer erfolgreichen Mannschaft bilden sollen. Weiters achteten wir speziell auf den Charakter der Spieler, denn es gab seit Jahren ein Problem, dass viele Außenstehende nicht sehen konnten: Es war keine MANNSCHAFT am Werk.

 

Ging der Plan auf?

In der Winterpause habe ich auf das Risiko hingewiesen, dass mit der Verjüngung auch schwierige Phasen im Frühjahr eintreten können, dass aber noch zusätzlich zu den Abgängen von Bausz und Nemeth bis zu 6 Stammspieler ausfallen, konnte keiner erahnen. Und gerade in dieser Situation sahen wir, dass ein Ziel, nämlich das Finden einer Mannschaft die zusammenhält, aufgehen könnte. Gerade die Siege in Bad Sauerbrunn (mit dem allerletzten Aufgebot) aber auch der Sieg in Zemendorf, nach der Heimklatsche gegen Sigless zeigte, dass endlich was entsteht in Hinblick auf Teambuidling.

 

Trotzdem kann man die Saison nicht schönreden, denn Fussball ist ein Ergebnissport?

Das stimmt und der der erreichte Platz 7 ist auch einem SVS nicht würdig. Als sportlicher Verantwortlicher muss man aber trotzdem die Umstände in einer Analyse berücksichtigen und es kamen im Frühjahr schon einige unerwartete Dinge auf uns zu, welche auch sehr viel Energie kosteten um den Karren halbwegs auf Kurs zu halten. Kritik ist natürlich angebracht, würde diese aber eher in der verkorksten Herbstsaison gelten lassen, denn da lagen wir weit hinter unseren hohen Zielen. Aber ich bleibe dabei, dass es hohe Ziele geben muss und ich kein Freund von Understatement bin, denn niedrige Ziele sind nur ein Alibi, für den Fall das ich die Ziele verfehle.

 

Gab es noch positive Dinge in der enttäuschenden Saison?

Ja auf jeden Fall. Man darf nicht vergessen, dass mit Andi Pichler, David Rapai und Michi Gabriel drei Spieler mit 18 bzw. 19 Jahren den Sprung zum Stammspieler gemacht haben. Weiters sammelten mit Fabian Kirkovits und Martin Muskovich zwei 16-Jährige ihre ersten Minuten in der Kampfmannschaft.

 

Wie sieht das Ziel in der nächsten Saison aus?

Wie schon gesagt, der SVS muss unter den Top 5 sein. Alles weitere werden wir sehen. Die Mannschaft wird mit Peter Bali und Patrick Hanbauer bereits gezielt verstärkt und wir sind der Meinung, dass die Qualität für eine vordere Platzierung vorhanden ist. Ob noch weitere Spieler hinzukommen, wird sich in den nächsten Tagen entscheiden. Weiters steht an oberster Priorität, die verbesserte Zusammenarbeit zwischen U 16 – Reserve – Kampfmannschaft. Wir werden auch hier versuchen, die vorhandenen Spieler so gut als möglich auf den Erwachsenenfussball vorzubereiten. Es wird aber auch an den Spielern liegen, ob sie dieses Angebot annehmen. Die letzte Generation lies diese Chance leider verstreichen und somit müssen wir derzeit „Ersatzeinheimische“ zum SVS holen. Aber es macht mich stolz, dass sich diese voll mit dem SVS identifizieren. Und das nur noch vorwiegend Spieler aus dem Umkreis von 20 km bei uns spielen zeigt, dass der SVS eine Topadresse ist und es nicht immer am Budget liegt, ob ein junger Spieler sich dem Verein anschließt.

 

Das heißt….

…dass sich die Rahmenbedingungen für Vereine irrsinnig erschwert haben und natürlich große finanzielle Sprünge nicht machbar sind. Weniger Geld und weniger Eigengewächse bedeutet, dass Rahmenbedingungen geschaffen werden müssen, damit der Verein für junge Spieler interessant bleibt. Diese zu vereinen ist sehr arbeitsintensiv.

 

Es wurde ein Leitfaden niedergeschrieben und mit Jürgen Schneider (U 16 Trainer), Michael Prikosovits (Reserve Trainer), Gerald Schefberger (sportlicher Leiter Reserve), Christian Türk (Co-Trainer) und Thomas Wallner (KM Trainer) ist nunmehr ein breites Trainerteam aufgestellt, welches sich den vom Verein gestellten Aufgaben stellt. Diese Breite im Trainerteam soll ein individuelles Arbeiten mit den Spielern ermöglichen.

 

1:4 Sieg im letzten Spiel

Die "Headline" gehört nach dem letzten Match auf jeden Fall unserer zweiten Mannschaft, der ich zum Vizemeister gratulieren möchte!

 

Im darauffolgenden Spiel der Kampfmannschaften versuchten beide Mannschaften befreit zu spielen und es entwickelte sich ein Spiel mit vielen Torchancen, vorwiegend auf Seiten des SVS. Schlussendlich siegten wir mit 1:4 und konnten uns sogar noch auf Platz 7 verbessern.

 

Eine ausführliche Zusammenfassung der "nicht zufriedenstellenden Saison" gibts in den nächsten Tagen.

 

Spielbericht

www.sv-schattendorf.at

Fotos

Trainingsvideo

Wochenplan

Der Plan vor dem letzten Meisterschaftsspiel in Hirm sieht folgendermaßen aus:

 

Montag - Tormanntraining

Dienstag - Tormanntraining

Mittwoch - Training

Freitag - Training

Samstag - Match in Hirm (15:00/17:00 Uhr)

Niederlage gegen den Tabellenführung

Im letzten Heimspiel waren wir gegen den Tabellenführer aus Neudörfl chancenlos und verloren mit 0:3. Wie schon so oft im Frühjahr hatten wir eine lange Ausfallsliste zu beklagen und zollten auch dem Spiel zwei Tage zuvor gegen Pilgersdorf tribut, sodass ein Punktgewinn in weiter Ferne war. Mit dem Auswärtsspiel in Hirm endet nächste Woche eine sehr nerven- und kräfteraubende Saison, aus welcher wir sicherlich Lehren ziehen werden.

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

1:1 gegen Pilgersdorf

Das Erste von zwei Heimspielen innerhalb von 3 Tagen endete mit einem 1:1. Wie schon in der gesamten Saison scheiterten wir an der Chancenauswertung, denn die spielerische Leistung war mehr als in Ordnung und es konnten ca. 6-8 Top Chancen herausgespielt werden.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

News

Unter Medienberichte findet ihr einen Bericht aus der Krone über die sportliche Entwicklung des SVS.

 

Diese Woche stehen mit einer Doppelheimrunde am Donnerstag und am Samstag die letzten beiden Heimspiele der Saison an. Der Fahrplan für diese Woche sieht folgendermaßen aus:

 

 

 

Montag - Training

Dienstag - Training

Mittwoch - Tormanntraining

Donnerstag - Match gg. Pilgersdorf (15:00/17:00 Uhr)

Freitag - Training 

Samstag - Match gg. Neudörfl (15:00/17:00 Uhr)

3:2 Sieg in Neutal

Mit einem 3:2 Sieg konnten wir die Heimreise aus Neutal antreten und erzielten somit den den Pflichtsieg und einem gelungenem "Heurigenwochenende" steht nichts im Wege.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

SVS News

Nachdem in Printmedien und in Fussballkreisen bereits über Transferaktivitäten des SVS berichtet wird, können die Transfers von Peter Bali (Deutschkreutz) und Patrick Hanbauer (Siegendorf) bestätigt werden. 

 

"Die Planungen für die kommende Saison sind sehr weit fortgeschritten bzw. beinahe abgeschlossen, allerdings haben die letzten 4 Spiele der Saison absolute Priorität, da noch ein großes "Minimalziel" ausgegeben wurde und die Kräfte für einen möglichen CUP-Platz gebündelt werden müssen. Aus diesem Grund wird es bis zum 15. Juni keine weiteren Stellungnahmen zu etwaigen Transfers geben".

 

http://www.fanreport.com/at/bgld/liga/ii-liga-mitte/news/2-neue-ab-sommer-in-schattendorf-1275453

Medienbericht

Wochenplan

Nach drei Auswärtsspielen in Folge steht nunmehr wieder eine Heimspielwoche an. Der Fahrplan bis Samstag sieht folgende Trainings vor:

 

Montag - Training

Dienstag - Training

Mittwoch - Tormanntraining

Donnerstag - Training

Samstag - Heimspiel gg. Pilgersdorf (16:00/18:00 Uhr)

1:1 im Spiel der vergebenen Chancen

Leider reichte es in Oberpullendorf sowohl für die Kampfmannschaft als auch für die Reserve nur zu einem Unentschieden. Obwohl Oberpullendorf 6 Siege in Folge zu Buche stehen hatte, und wir mit einem Remis im Vorhinein leben hätten können, kann man unmöglich mit dem Ergebnis zufrieden sein. Gefühlte zehn Top Chancen konnten nicht genutzt werden und so kamen die Gastgeber zu einem glücklichen Remis.

 

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Bittere Enttäuschung

Eine 4:2 Niederlage mussten wir in Wiesen einstecken. Über die erste Halbzeit können wir den "Mantel des Schweigens" halten, aber in Durchgang zwei zeigte die Mannschaft eine gute Moral aber wir verloren unglücklich mit 4:2.

 

Spielbericht

www.sv-schattendorf.at

Fotos

Video

Wochenplan

Nach dem Auswärtssieg in Zemendorf steht die zweite von drei in Folge stattfindenden Auswärtspartien, am Freitag in Wiesen, an. Trotz der Sperren von M. Mörz und M. Bierbaum wird die Mannschaft ganze Woche auf einen Erfolg hinarbeiten.

 

Montag - Training

Dienstag - Tormanntraining

Mittwoch - Training

Donnerstag - Tormanntraining

Freitag - Match in Wiesen (17:30/19:30 Uhr)

0:3 Auswärtssieg in Zemendorf

Nach der Heimschlappe gegen Sigless hatte man schon ganze Woche das Gefühl, dass die Truppe dies vergessen machen will und es war eine gelungene Trainingswoche. Augrund der letzten Ergebnisse in Zemendorf in den vorangegenen Saisonen kann man von einem Angstgegner sprechen, der heute klar mit 0:3 geschlagen wurde. Vorallem die erste Halbzeite zeigte, dass die Mannschaft in Takt ist und Charakter hat.

 

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Heimniederlage gegen Sigless

Die Gäste aus Sigless zeigten uns die derzeitigen Grenzen auf und siegten mit 0:4. Eine taktisch und fussballerisch sehr gute Mannschaft war uns an diesen Tag in allen Belangen überlegen. Sicherlich werden viele das Spiel populistisch analysieren, aber bei genauer Betrachtung hat der Gegner unsere teilweise vorhandene Unerfahrenheit und die danach entstandene Verunsicherung durch ihre gute Qualität ausgenutzt und dann sieht es oft so aus, als würde nicht gekämpft werden. Aber jeder der mal gespielt hat weiß, dass eine Mannschaft oft gar nicht in die Zweikämpfe kommt, wenn man sich falsch verhält. Ab nächster Woche kommen dann wieder Gegner, die trotz unserer Ausfälle, sich in unserem Leistungslevel befinden und dann können auch wieder Ergebnisse von uns gefordert werden.

 

Die Rerserve kam trotz einer tollen Aufholjagd, nach 0:2, nicht über ein 2:2 hinaus. Nach nur einem Punkt in zwei Spielen werden die Jungs aber mit voller Tatendrang nach Zemendorf fahren.

 

Spielbericht

www.sv-schattendorf.at

Fotos

Medienbericht

Sensationssieg in Bad Sauerbrunn

Die Ausfallsliste hatte an diesen Samstag in Sauerbrunn den Höhepunkt erreicht. Mit M. Schöll, C. Pinter, M. Pinter, P. Nemeth, J. Trobollowitsch und T. Rzucidlo fehlten nicht weniger als 6 potentielle Leistungsträger und trotzdem gelang die Sensation und wir siegten 1:0 in Bad Sauerbrunn. "Wie schon am Saisonbeginn gesagt, es wird der ganze Kader benötigt und jeder wird im Laufe der Saison seine Chance bekommen. Auf diesen Auftritt können wir stolz sein."

 

Spielbericht

Bilder

www.sv-schattendorf.at

Heimniederlage gegen Drassmarkt

Es wird wohl die wenigsten interessieren, weil Fussball ein Ergebnissport ist, aber die Mannschaft hat aufgrund der vielen Ausfälle so ziemlich das Optimum raus geholt. Mit etwas mehr Spielglück und einem objektiven Schiedsrichter (ich urteile selten über den Unparteiischen, aber zwei nicht gegebene Strafstöße sind in unserer Situation eine mittlere Katastrophe) wäre ein Punktgewinn möglich gewesen.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

Erste Niederlage im Frühjahr

Jede Serie reißt leider mal...Am Karsamstag passierte dies in zweifacher Form. Nach kanpp 11 Monaten wurden wir zu Hause erstmals besiegt und auch die erste Frühjahrsniederlage mussten wir beim 1:3 gegen Lockenhaus hinnehmen. Ärgerlich ist, dass es wirklich unnötig (natürlich ist jede Niederlage unnötig) war, denn der Gegner war nicht besser, sondern lediglich aggressiver und disziplinierter in der Arbeit gegen den Ball.

 

Unsere zweite Mannschaft setzte den Erfolgsrun fort und feierte mit dem 2:1 Heimsieg den 4. Sieg in Folge.

 

Spielbericht

www.sv-Schattendorf.at

Fotos

SVS im neuen Outfit

Der SVS wird zukünfitg in neuen Outfit auflaufen. Unser langjähriger Partner, die 3P Trockenbau GesmH, stellte zwei Garnituren Trikots (Heim- und Auswärts) zur Verfügung.

 

Der SV Schattendorf bedankt sich für die langjährige und großzügige Unterstützung bei Horst Pinter, Werner Pinter, Horst Moser und Christoph Pinter.

 

Bilder

1:1 in Ritzing

Mit einem 1:1 gegen die 2. Mannschaft des SC Ritzing traten wir die Heimreise aus des Mittelburgenland an. Wären wir vor dem Spiel gegen die aus der Regionalliga verstärkte Mannschaft mit einem Remis zufrieden gewesen, muss man aufgrund des Spielverlaufes sagen, dass sogar mehr drinnen gewesen wäre. Trotzdem haben wir den positiven Trend forgesetzt und haben die schwierigen Wochen (mit bis zu 8 Ausfällen) ohne Niederlage überstanden.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

www.fanreport.at

Fazit 1. Quartal 2015

Wie lautet das Fazit nach 3 Meisterschaftsrunden?

 

Mit zwei Punkten mehr könnten wir von einem perfekten Start sprechen. Berücksichtigt man die Umstände der letzten Wochen, so dürfen wir mit 5 Punkten und der Tatsache, dass noch keine Niederlage zu Buche steht, nicht unzufrieden sein.

 

Welche Umstände sind das genau?

 

Wir haben die Vorbereitung komplett verletzungsfrei überstanden, doch beim Spiel gegen Lackenbach fehlten nicht weniger als 8 Kaderspieler (Verletzungen, Sperren und persönliche Gründe) und das kann kaum eine Mannschaft leicht verkraften. Aber wie ich schon zu Beginn der Vorbereitung gesagt habe - „Wir haben erst ein Spiel gewonnen, wenn sich auch jene Spieler freuen, welche mal nicht im Kader sind“ – wird jeder einzelne Spieler beim SVS gebraucht und hat auch unser vollstes Vertrauen.

 

Wie haben sich die Neuerwerbungen eingelebt?

 

Wirklich sehr gut. Alle überzeugen sowohl fussballerisch als auch charakterlich und haben dazu beigetragen, dass die Mannschaft viel besser harmoniert als die letzten Jahre. Ohne den Zusammenhalt wären der Sieg in Rohrbach in Unterzahl und auch der Punkt gegen Lackenbach nicht möglich gewesen.

 

 

Aufgrund der vielen Ausfälle wird es in den nächsten Wochen schwer zu punkten oder?

 

Natürlich wird es nicht leicht, da wir auch unser Spiel umstellen müssen und nicht nur agieren können, sondern uns vermehrt auf die Gegner einstellen müssen um mit kluger Taktik Erfolg zu haben. Bin aber überzeugt, dass wir das schaffen, weil vor allem die Routiniers C.Pinter, Schöll, Hergovits und Mörz (war an allen 5 Toren im Frühjahr direkt oder indirekt beteiligt) vorangegangen sind. Auch M. Bierbaum hat eine tolle Form und entwickelt sich durch seine dynamische Spielweise zu einem Führungsspieler.

 

Wie schaut die langfristige Planung beim SVS aus?

 

Kurzfristig hoffen wir, dass unsere Spieler bald wieder zur Verfügung stehen um die Saison erfolgreich gestalten zu können (Cup Platz). Mittelfristig wollen wir diesen Kader stetig weiterentwickeln und hoffen, dass wir wieder den einen oder anderen jungen Spieler in den engeren Kampfmannschaftskader bringen. Allerdings darf man nicht blauäugig sein und muss ehrlich gestehen, dass aus der eigenen Ortschaft womöglich es noch rund 2 Jahre dauern wird, bis es ein Spieler zum Kampfmannschaftsspieler schafft, wobei Kirkovits & Co auf jeden Fall langsam herangeführt werden sollen. Die nächste Generation der jetzigen U 14 bietet auch einige potentielle Spieler mit denen wir sehr behutsamen umgehen werden, da diese „Burschen“ die Zukunft des Vereines sind.

Auf jeden Fall soll in der Saison 2016/2017 (im Jahr der 90-Jahr Feier des SVS) wieder ein Team stehen, dass um die Top 3 Plätze mitspielen kann. Aber das ist alles Zukunftsmusik und nur die Gegenwart zählt im Fussball, wobei auch langfristige Pläne vorhanden sein müssen.

Derbytime in Rohrbach

"Bin stolz auf die Mannschaft und es war ein Schritt zum Erreichen eines Teilzieles, denn wir arbeiteten sowohl in der Kaderplanung als auch im täglichen Training an der Verbesserung des Teamspirits".

Trotz einiger Nackenschläge wie das unglückliche erste Spiel gegen Antau, vier verletzte Kaderspieler und der roten Karten nach ca. 30 Minuten gewannen wir das Derby nach heroischem Kampf mit 0:2.

 

Auch unserer zweiten Mannschaft müssen wir höchstes Lob und Gratulation aussprechen. Gegen die ungeschlagenen "Rohrbäcker" gewann das Team von C. Reidinger im Top Spiel mit 1:2.

 

Spielbericht

Fotos

www.sv-schattendorf.at

www.fanreport.at

Resümee der Vorbereitung

Genau eine Woche vor Meisterschaftsbeginn kann man auch schon ein Resümee über die Vorbereitung auf die Frühjahrssaison 2015 abgeben. Obwohl am Sonntag noch ein wichtiges Testspiel gegen unsere zweite Mannschaft stattfindet, ist die Vorbereitung so gut wie vorbei und die Punktejagd steht vor der Tür.

 

Die Vorbereitung war...

...gelungen. Die Stimmung im Team ist sehr gut und es wurde durchwegs intensiv gearbeit. Da der Kampfmannschaftskader sehr groß ist, waren auch durchschnittlich sehr viele Spieler am Training, aber ich würde trotzdem nur von einer "guten" Trainingsbeteiligung sprechen, da doch immer wieder die eine oder andere Verhinderung gemeldet wurde.

 

Die Testspiele waren...

mit Ausnahme des ersten Spieles gegen Purbach zufriedenstellend und aufschlussreich. Trotzdem möchte ich auf die Wichtigkeit des internen Testspieles am Sonntag verweisen, da dies auf keinen Fall auf die leichte Schulter genommen werden darf.

 

Verletzungen waren...

...zum Glück im überschaubaren Rahmen vorhanden. Gott sei Dank haben alle Kaderspieler die Vorbereitung ohne schwere Verletzung überstanden.

 

Die Meisterschaft ist erfolgreich, wenn...

...wenn wir die notwendigen Ergebnisse einfahren (Fussball ist Ergebnissport)

...wenn jene Spieler des Kaders die gerade nicht spielen, und sich über Erfolge mitfreuen

...wenn die Stimmung und der Zusammenhalt genauso gut bleibt, nach einem Rückschlag

 

Wochenplan (Änderung)

Aufgrund der Platzverhältnisse wurde das letzte Testspiel am Samstag gegen Horitschon abgesagt. Da der Gegner am Sonntag nicht verfügbar ist, wurde kurzhand ein Alternativprogramm geschaffen und es findet eine offizielles Testspiel gegen unsere zweite Mannschaft statt.

 

 

 

 

 

Montag - Training

Donnerstag - Training

Freitag - Training

Samstag - Tormanntraining

Sonntag - Testspiel gg. "zweite Mannschaft"

5:1 Testspielsieg

Am frühlingshaften Samstag Nachmittag gab es das erste Heimspiel im Jahr 2015. Gegen Gloggnitz wurde ein 5:1 Testspielsieg eingefahren. Vorallem in Durchgang eins zeigten wir ein sehr gutes Spiel und setzten den Gegner mit starkem Pressing unter Druck. Die Folge war eine 3:0 Pausenführung durch Tore von J. Trobollowitsch und zweimal T. Rzucidlo. Nach dem Wechsel ging etwas die Organisation verloren, aber trotzdem fanden wir sehr gute Torchancen vor und die Führung hätte durchaus höher ausfallen müssen. Dem 4:0 von J. Trobollowitsch folgte das 4:1 der Gäste, aus einem schnell ausgeführtem Freistoß. Nach diversen Wechseln sorgte T. Rzucidlo mit einem Elfmeter (Foul an L. Fischer) für den Endstand.

 

Fazit: Ein gelungener Test, wobei wir uns nicht blenden lassen dürfen, denn es war nur ein Testspiel und bei der Punktejagd in der Meisterschaft erwartet und jedenfalls mehr Gegenwehr.

 

Fotos vom Spiel

Wochenplan

Nach dem intensiven Trainingslager wurde am Montag ein Regenarationstraining abgehalten. Nach dem freien "Faschingsdienstag" geht es wieder ordentlich zur Sache, mit dem Höhepunkt am Samstag, wo ein Testspiel gegen Gloggnitz am Programm steht.

 

Montag - Training

Mittwoch - Training

Donnerstag - Tormanntraining

Freitag - Training

Samstag - Testspiel gg. Gloggnitz (14 Uhr in Schattendorf)

Erfolgreicher Abschluss des Traininglagers

Bei besten Witterungs- und Bodenbedingungen durften wir zum Abschluss unseres Trainingslagers ein Testspiel in Trausdorf bestreiten. Trotz Müdigkeit, aufgrund der vergangenen Trainingstage, zeigten wir eine gute Leistung und führten bereits zur Pause mit 6:0 (Tore: Trobollowitsch 2, Hergovits 2, Gerdenich, Varga). Nach der Pause wurde kräftig durchgetauscht, sodass das Spiel schlussendlich 6:2 endete. Das sechste Tor des SVS gelang T. Rzucidlo aus einem Elfmeter.

 

Mit dem ersten Spiel auf Naturrasen konnten wir größtenteils zufrieden sein. Es wurde der gesamte Kader eingesetzt und das Spiel zeigte, dass ein guter Teamspirit ensteht. Das gesamte Trainingslager kann in die Katogerie "Gelungen" eingeordnet werden. Besonders erfreulich war, dass an allen 3 Tagen der gesamte Kader anwesend war und noch dazu gute Arbeit geleistet wurde. Jetzt gilt es den Fleiß und die gute Stimmung in die letzten Vorbereitungswochen mitzunehmen um gut gerüstet für das erste Pflichtspiel zu sein.


Fotos vom Match

Tag 2 Trainingslager

Der zweite Tag des Trainingslagers wurde heute absolviert. Nach einer Vormittagstrainingseinheit wurde im Clubraum gegessen (Danke den Helfern rund um R. Lomosits). Nachdem ein Mannschaftsfoto gemacht wurde, ging es zum zweiten Training des Tages, ehe der Tag gemütlich abgerundet wurde. Morgen findet um 14 Uhr der abschließende Test in Trausdorf statt.

 

Fotos vom zweiten Tag

Tag 1 des Trainingslagers

Der erste Tag des Kurztrainingslagers ist beendet! Erstmals seit zwei Wochen konnte der gesamte Kader von Trainer Thomas Wallner begrüßt werden, denn die krankheits- und verletzungsbedingten Ausfälle meldeten sich wieder fit und zogen eine intensive Trainingseinheit durch. Nach dem Training und der Massage ging es zum Landgasthof Grafl zum Abendessen.

 

Am Samstag warten zwei Trainingseinheiten und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm auf uns...

 

www.sv-schattendorf.at

Fotos

Wochenplan

Das sonntägige Testspiel gegen Forchtenstein wurde aufgrund der Witterung abgesagt.

 

In der kommenden Woche steht eine sehr wichtige Vorbereitungswoche für den SVS am Programm. Höhepunkt ist ein Kurztrainingslager am Wochenende, bei dem wieder ein großer Schritt nach Vorne, in Hinblick auf Teambuilding und Taktischer Ausrichtung, gemacht werden soll.

 

 

 

Montag - Training

Dienstag - Training

Donnerstag - Tormanntraining

Freitag - Beginn Trainingslager

Samstag - Traininglager

Sonntag - Testspiel gg. Trausdorf (12 Uhr in Eisenstadt)

Neues Outfit

Der SV Schattendorf bedankt sich bei allen Sponsoren für die laufende Unterstützung und insbesondere bei den Sponsoren der neuen Sportuntensilien.

Testspiel gegen SV Mattersburg

"Obwohl das Ergebnis ein komplett anderes Bild wiederspiegelt, war es 85. Minuten lang eine sehr gute courragierte Vorstellung von uns gegen das Aushängeschild im Bezirk".

 

Trotz der verletzungsbedingten Ausfälle einiger Stammspieler dauerte es rd. 20 Minuten bis der SVM in Führung ging. Davor hatten wir sogar einen sehr guten Angriff über die rechte Seite, aber der Stangelpass von Z. Varga war etwas zu nahe zum Tor, sodass der Keeper den Ball sicher abfing. Nach 3 Gegentoren gelang T. Rzucidlo das Highlight der ersten Halbzeit. Er überhob Torhüter Böcskör von der Mittellinie, wobei dies kein Torhüterfehler war, sondern sensationell abgeschlossen wurde. Mit einer 4:1 Führung für den SVM ging es schließlich in die Halbzeit.

 

Nach der Pause verteidigten wir weiterhin sehr gut und erst um die 70. Minute gelangen den Gastgebern zwei Treffer, sodass es 6:1 stand. Bis zur 85. Minuten konnten wir diesen Stand auch halten. Danach ging aufgrund der körperlichen Erschöpfung die Ordnung verloren und es fielen noch 3 Treffer für den Erstligisten. Trotz der etwas zu hoch ausgefallenen Niederlage, sind wir mit den ersten 85. Minuten nicht unzufrieden und man hat gesehen, dass bei konzentrierter, harter und taktisch disziplinierter Arbeit viel mehr Potential in der Mannschaft steckt, als so mancher glaubt.


Bilder

Zwischenfazit der Vorbereitung

Nach genau zwei Wochen Vorbereitung kann man auch schon ein kleines Zwischenfazit ziehen.

 

Bis dato konnten wir die sehr guten Witterungsverhältnisse nutzen und die Mannschaft zieht das intensive Trainingsprogramm voll mit. Die Neuzugänge haben sich schon sehr gut in die Mannschaft integriert und bringen frischen Wind in die Truppe, sodass schon ein guter Zusammenhalt herrscht. Einziger Wehrmutstropfen, neben der klaren Testniederlage gegen Purbach, sind die krankheitsbedingten Ausfälle von P. Knopf, J. Rzucidlo, T. Rzucidlo, M. Gabriel und C. Pinter, aber in einer Wintervorbereitungen muss man mit solchen Situationen rechnen. Das Wichtigeste ist, dass es bis dato keine Verletzungen gab. 

 

 

"Ob wir eine Mannschaft in der Vorbereitung werden, wird sich erst zeigen, wenn sich bei Siegen ALLE KADERSPIELER (auch die Unzufriedenen Spieler auf der Bank) freuen und bei Niederlagen ALLE KADERSPIELER gemeinsam wieder aufstehen."

Auszug aus dem "Kicker"

Bevor am Samstag der "SVS Kicker" an die Bevölkerung ausgeteilt wird, gibt es heute einen weiteren Vorgeschmack aus dem jährlichen Vereinsmagazin. Mehr über den SVS, über das letzte Jahr, den Nachwuchs und die Zukunft gibts dann in der Printausgabe.

 

Info: Am kommenden Donnerstag, den 15.01.2014 ist Trainingsstart beim SVS. Details zu den Testspielterminen gibts auf der Vereinshomepage www.sv-schattendorf.at.

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Alexander Bernhardt

Erstellt mit 1&1 MyWebsite Privat.